2022

Antworten
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11018
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

2022

Beitrag von Mark_G » Montag 10. Januar 2022, 11:15

Nothing Compares 2 U

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1183
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: 2022

Beitrag von csx » Montag 10. Januar 2022, 11:56

Danke!

Schade das die US Majors mittlerweile fast zu 100 % auf Comics, Action oder SciFi setzen.

Fokus auf nur eine Zielgruppe ist dauerhaft nicht ratsam. Hier vertreibt man mit Gewalt die Ladies und das Comedy Publikum. Auch für die Kids ist sehr wenig dabei!

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11018
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 2022

Beitrag von Mark_G » Montag 10. Januar 2022, 12:01

Was ich immer sage - das ist die Chance, für europäische Produzenten, die Ladies zu hofieren und Komödien zu produzieren...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5685
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: 2022

Beitrag von Lativ » Montag 10. Januar 2022, 13:00

Mit einem leichten Lächeln versehen, wie sehr sich die Erwartungen ob oben/unten teilweise doch stark voneinander unterscheiden.

Es wird wieder Comic lastig und uns steht abermals eine Sequelschwemme ins Haus, soviel steht fest. Filmische Vielfalt und Starkino ist größtenteils Geschichte oder auf ein minimum reduziert.

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1183
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: 2022

Beitrag von csx » Montag 10. Januar 2022, 15:08

Ich sehe es schon kommen. In ein paar Jahren flaut der Comic-Trend ab weil das Interesse schwindet und die Geschichten bzw. Vorlagen ausgehen bzw. man nicht 10 Teile von Thor oder Avengers machen kann.
Und dann plötzlich umdenken und andere Filme zu produzieren geht nicht kurzfristig - dann wird wieder gejammert das man sich zu sehr auf eine Schiene konzentriert hat und es wird mal 2-3 miese Jahre geben!

Zum Glück gibt es massig Komödien aus Deutschland (wenn sie dann mal einen Start-Termin bekommen :fussball: )

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5685
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: 2022

Beitrag von Lativ » Montag 10. Januar 2022, 16:29

csx hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 15:08
Ich sehe es schon kommen. In ein paar Jahren flaut der Comic-Trend ab weil das Interesse schwindet und die Geschichten bzw. Vorlagen ausgehen bzw. man nicht 10 Teile von Thor oder Avengers machen kann.
Und dann plötzlich umdenken und andere Filme zu produzieren geht nicht kurzfristig - dann wird wieder gejammert das man sich zu sehr auf eine Schiene konzentriert hat und es wird mal 2-3 miese Jahre geben!

Zum Glück gibt es massig Komödien aus Deutschland (wenn sie dann mal einen Start-Termin bekommen :fussball: )
Ich teile deinen Wunsch, nicht aber deinen Optimismus.
Du hast es mit Hardcore Fans zu tun, für die könnten jeden Monat drei Verfilmungen den weg auf die Leinwand oder den Bildschirm finden. Sind die Etablierten Helden durch werden neue aus den Boden gestampft oder zurückgegriffen auf einen der abertausend existierenden die noch nicht ihren Auftritt hatten.
Da hat sich was im Kopf getan, die Menschen wurden angepasst an die heutigen Sehgewohnheiten und was davon abweicht ist langweilig und nicht von Interesse.
Da hat keiner die Cojones zu sagen wir Polen euch wieder um und ihr bekommt etwas neues/altes zu sehen und entweder ihr fresst das oder der Bildschirm bleibt Schwarz. Ist ja ein Schnitt ins eigene Fleisch, von daher unrealistisch, und selbst wenn, so ein Wandel muss schleichend stattfinden 10-15-20 Jahre und nicht von heute auf morgen.

Disney ist auch nicht von heute auf morgen von einer Maus zu einem Kraken mit Dollarzeichen in den Augen wie aus einem Cartoon geworden.

Benutzeravatar
GulDukat
Fan
Fan
Beiträge: 88
Registriert: Donnerstag 2. September 2021, 23:51

Re: 2022

Beitrag von GulDukat » Montag 10. Januar 2022, 16:49

Na ja, es gibt ja genügend Beispiel aus der Kino-Geschichte, bei denen die Leute irgendwann mal übersättigt von Comic-/Superhelden-Verfilmungen waren, nur ist es diesmal seit 20 Jahren besonders hartnäckig, penetrant oder nachhaltig, je nach Ansicht. Aber bei Superman in den 80ern und Batman in den 90ern gings auch irgendwann rapide abwärts:

https://www.boxofficemojo.com/franchise ... s_table_25

https://www.boxofficemojo.com/franchise ... rs_table_8

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5551
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: 2022

Beitrag von student a.d. » Montag 10. Januar 2022, 17:34

Ich denke AVATAR 2 wird trotz massiver Erwartungen noch unterschätzt. Ich denke in den USA sind noch klar mehr als von MarkG prognostiziert möglich. Ich denke vor allem, dass da der amerikanische Startrekord fallen wird.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5685
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: 2022

Beitrag von Lativ » Montag 10. Januar 2022, 20:39

student a.d. hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 17:34
Ich denke AVATAR 2 wird trotz massiver Erwartungen noch unterschätzt. Ich denke in den USA sind noch klar mehr als von MarkG prognostiziert möglich. Ich denke vor allem, dass da der amerikanische Startrekord fallen wird.
Mark ist einfach vorsichtig weil keiner weiß um sich mal so auszudrücken ob Corona sich bis zu diesem Zeitpunkt so abgeschwächt hat das wieder Vollgas gegeben werden kann. Als Betreiber von Insidekino könnte ich mir denken ist er um einen Seriösen Tipp bemüht, ich dagegen kann einfach raushauen. ;-)

Ob der Startrekord fällt, dafür sind Camerons Filme nicht bekannt aber warum soll immer alles in Mustern ablaufen ?
Aber die Milliarde allein in den USA daran glaube ich weiter fest sofern er Optisch einen Orgasmus verursacht und dies zur folge hat das 2-3 auch 4 Besuche von einigen möglich sind. Denkt mal an Titanic, auch da haben Mehrfachbesuche teils in absurder höhe von Teenagern stattgefunden. Was natürlich diesmal wegfällt ist der Geschichtliche Hintergrund und somit Schulklassen. Andererseits sind heute weniger Besucher nötig als noch vor Jahren um auf solch ein Finanzielles Ergebnis kommen zu können.

@GulDukat

Deine Links behandeln aber nur zwei Reihen, beide zudem von DC. Marvel ist ungleich breiter aufgestellt.


Auch auf die Gefahr aufgefressen zu werden aber ich möchte jetzt nicht Extra dafür einen Thread öffnen. Könnten wir zum Jahres ende, weiß habe schon mal gefragt, wieder das Poster des Jahres wählen ?
Das war immer recht Spaßig.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5551
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: 2022

Beitrag von student a.d. » Montag 10. Januar 2022, 21:42

Lativ hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 20:39
student a.d. hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 17:34
Ich denke AVATAR 2 wird trotz massiver Erwartungen noch unterschätzt. Ich denke in den USA sind noch klar mehr als von MarkG prognostiziert möglich. Ich denke vor allem, dass da der amerikanische Startrekord fallen wird.
Mark ist einfach vorsichtig weil keiner weiß um sich mal so auszudrücken ob Corona sich bis zu diesem Zeitpunkt so abgeschwächt hat das wieder Vollgas gegeben werden kann. Als Betreiber von Insidekino könnte ich mir denken ist er um einen Seriösen Tipp bemüht, ich dagegen kann einfach raushauen. ;-)
Da hast du auch wieder Recht. Aber sagen wir so: Wenn Spider-Man: No Way Home bereits solche Zahlen schreibt, kann ich mir nur mehr als gut vorstellen, dass auch unter corona-bedingungen für avatar 2 unglaubliches möglich sein wird.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5551
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: 2022

Beitrag von student a.d. » Montag 10. Januar 2022, 21:44

Lativ hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 20:39
student a.d. hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 17:34
Ich denke AVATAR 2 wird trotz massiver Erwartungen noch unterschätzt. Ich denke in den USA sind noch klar mehr als von MarkG prognostiziert möglich. Ich denke vor allem, dass da der amerikanische Startrekord fallen wird.

Auch auf die Gefahr aufgefressen zu werden aber ich möchte jetzt nicht Extra dafür einen Thread öffnen. Könnten wir zum Jahres ende, weiß habe schon mal gefragt, wieder das Poster des Jahres wählen ?
Das war immer recht Spaßig.
Ich glaube, dass ist irgendwann Mal wegen Desinteresse eingestellt worden. Mir hat die Rubrik aber auch immer gefallen und wäre ggf. bei einem Revival mit dabei.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5685
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: 2022

Beitrag von Lativ » Montag 10. Januar 2022, 22:48

student a.d. hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 21:42
Da hast du auch wieder Recht. Aber sagen wir so: Wenn Spider-Man: No Way Home bereits solche Zahlen schreibt, kann ich mir nur mehr als gut vorstellen, dass auch unter corona-bedingungen für avatar 2 unglaubliches möglich sein wird.
Selbst unter verschärften Bedingungen, da teile ich deine Meinung, wird er eine Outstanding Performance am Box Office hinlegen und eine wichtige Botschaft an die Branche schicken.
An diesem Satz der leider nicht von mir stammt ist viel wahres dran: Nichts ist schöner als in einem großen Saal vor einer großen Leinwand Emotionen miteinander zu teilen, denn wir sind nicht für Isolation gemacht... und diese Message geht an alle Streaming und Pay TV Anbieter. Und an dieser Tatsache wird sich egal wie weit sich das in die aktuelle Richtung entwickelt nie etwas ändern. Punkt !

student a.d. hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 21:44
Ich glaube, dass ist irgendwann Mal wegen Desinteresse eingestellt worden. Mir hat die Rubrik aber auch immer gefallen und wäre ggf. bei einem Revival mit dabei.
Leider liegst du mit deiner Vermutung richtig, mark äußerte dies vor Jahren einmal.

Danke für deine Unterstützung ! :Up:

Benutzeravatar
GulDukat
Fan
Fan
Beiträge: 88
Registriert: Donnerstag 2. September 2021, 23:51

Re: 2022

Beitrag von GulDukat » Montag 10. Januar 2022, 22:57

@Lativ: schon klar, dass das DC ist. Aber die drei Batman von 1989, 1992 & 1995 waren jeweils auf Platz #1 der US-Jahrescharts und dann hat eine Gurke gereicht (Batman & Robin 1997, der immerhin auf Platz #9 der US-Jahresscharts war), um Batman für 8 satte Jahre aus dem Verkehr zu ziehen.

Liegt vielleicht auch daran, dass ich kein Superhelden-Filmtyp bin (hab mir immerhin den neuen Spidey angeschaut), aber irgendwann ist der Markt vielleicht wieder übersättigt, v.a. wenn die Qualität abnimmt. Siehe eben Batman & Superman, die immer lächerlicher wurden, v.a. was die Bösewichte angeht. Und mit Eternals wurde nach Rotten Tomatoes-Score ja auch die erste Gurke abgeliefert (kann man natürlich auch positiv sehen, dass es jetzt erst passiert ist).

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5685
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: 2022

Beitrag von Lativ » Montag 10. Januar 2022, 23:18

GulDukat hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 22:57
@Lativ: schon klar, dass das DC ist. Aber die drei Batman von 1989, 1992 & 1995 waren jeweils auf Platz #1 der US-Jahrescharts und dann hat eine Gurke gereicht (Batman & Robin 1997, der immerhin auf Platz #9 der US-Jahresscharts war), um Batman für 8 satte Jahre aus dem Verkehr zu ziehen.

Liegt vielleicht auch daran, dass ich kein Superhelden-Filmtyp bin (hab mir immerhin den neuen Spidey angeschaut), aber irgendwann ist der Markt vielleicht wieder übersättigt, v.a. wenn die Qualität abnimmt. Siehe eben Batman & Superman, die immer lächerlicher wurden, v.a. was die Bösewichte angeht. Und mit Eternals wurde nach Rotten Tomatoes-Score ja auch die erste Gurke abgeliefert (kann man natürlich auch positiv sehen, dass es jetzt erst passiert ist).
Seien wir ehrlich, es waren zwei Gurken, auch 'Batman Forever' war kein Hilfreicher Beitrag für die Reihe. ;-)

Man muss aber sagen, blickt man so auf die letzten Jahre zurück drängt sich der Eindruck auf das beide Studios heute so etwas wie 'Qualitätshüter' am Start haben um genau so ein Kindergarten Fiasko zu vermeiden.
Selbst wenn beide mal einen Ausrutscher zu verzeichnen hatten, marvel z.b. mit 'New Mutants' oder DC mit 'The Sprit', bei letztgenannten war die Fallhöhe nicht so hoch, so hat dies keine langfristigen Nachwirkungen mit sich gebracht und Comic hat heute einen anderen Stellenwert wie in den 90ern. Es wird mehr verziehen.

Nur, ich bin sehr darauf gespannt wann Marvel bereit ist seine seit 36 Jahren in 1000 m. Tiefe vergrabene in Zement gegossene Gift bzw. in Englisch Toxic Box zu bergen und Öffnen, und sich an sein Persönliches Kryptonit zu wagen das heißt 'Howard - The Duck'. Er soll ja weniger als ein Cameo in einem der Avengers Teile gehabt haben im Bruchteil einer sek. in einer Szene wenn man über Adleraugen verfügt war er zu erkennen.

Edit: Hier nun ganz deutlich. ;-)


Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4587
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: 2022

Beitrag von Mattis » Dienstag 11. Januar 2022, 03:26

Wow, das ist aber sehr optimistisch teilweise. Ich sehe Fantastic Beasts 3 eher bei unter 100 als bei 200m.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1622
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: 2022

Beitrag von Taipan » Dienstag 11. Januar 2022, 06:53

csx hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 11:56
Fokus auf nur eine Zielgruppe ist dauerhaft nicht ratsam. Hier vertreibt man mit Gewalt die Ladies und das Comedy Publikum. Auch für die Kids ist sehr wenig dabei!
Eigentlich zeigt Marks Liste doch das genaue Gegenteil von dem was Du sagst: Es gibt genügend Komödien im Kino, siehe hier
https://www.imdb.com/search/title/?titl ... untries=us

Es will sie halt nur niemand sehen.

(Anmerkung: Ja ich weiß in der Liste sind nicht nur Kinofilme vorhanden, aber es reicht denke ich trotzdem aus, wenn man unbedingt eine Komödie gucken möchte)

und so etwas wie Filme "für Ladies" (auch wenn der Begriff mittlerweile ja ein bisschen altbacken ist), die zu einem Hit werden, gibt es praktisch eh nur als Überraschungshit und nie in der Prognose. Und für die paar Dutzend Blockbuster Komödien der Kinogeschichte gilt das eigentlich genauso.

Benutzeravatar
GulDukat
Fan
Fan
Beiträge: 88
Registriert: Donnerstag 2. September 2021, 23:51

Re: 2022

Beitrag von GulDukat » Dienstag 11. Januar 2022, 12:28

Also vielleicht liege ich auch da komplett daneben, ist ja noch ne Weile hin, aber mir ist noch nicht so ganz klar, warum Avatar 2 irgendwelche Rekorde brechen soll. Der erste Teil ist über 12 Jahre her und der nicht ganz irrelevanten Zielgruppe zwischen 12-24 wird es herzlich egal sein, was irgendein Vorgängerfilm vor gefühlten 100 Jahren, als ihre Eltern angeblich noch jung waren, eingespielt hat (siehe Matrix & Ghostbusters). Wie der Regisseur heißt, interessiert in dieser Gruppe wahrscheinlich noch weniger (siehe Spielberg).

OK, der erste Teil hat das 3D-Kino revolutioniert, was eben auch die Mehrfachbesuche befeuert hat, aber wo ist der USP von Teil 2? Hat der wirklich so eine „built-in audience“ wie z.B. Marvel, dass man nach 12 Jahren Pause einen ähnlichen Erfolg wie bei Teil 1 erwarten kann? Würde mich eigentlich nicht allzu sehr wundern, wenn der Nachfolger nicht an Teil 1 heranreicht, zumindest was die reinen Zuschauerzahlen betrifft, wobei das Interesse von Teil 2-5 wahrscheinlich nochmal abnehmen wird, wenn die jährlich kommen sollen (Star Wars IX hatte nur noch die Hälfte von VII). Außer, sie bekommen das bei Avatar 2 tatsächlich mit dem „3D ohne Brillen“ hin, das wäre dann wieder die Revolution.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5685
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: 2022

Beitrag von Lativ » Dienstag 11. Januar 2022, 13:22

@GulDukat

Auch wenn mir das etwas zuwieder ist das so auszudrücken aber wenn das Kino eine Kirche ist, dann ist für nicht wenige 'James Cameron' der Papst und dementsprechend wird er bzw. in diesem fall seine Filme Besucht. Ich würde soweit gehe zu sagen das vor ihm nur 'George Lucas' es geschafft hat etwas so großes Aufzubauen (Ruf) und das mit nur einem Film. Cameron hat mit dem Terminator Streifen zwar die Basis geschaffen aber 'Titanic' hat ihm aus dem Kreis der Fans und Anhänger auf den Olymp der breiten Masse geschossen.
Seit dem Schiffsuntergang lässt er ob bewusst oder Zufall seine Fans dursten wie nach einer Wüstendurchquerung und jetzt taucht eine Oase aus die (Terminverschiebung wer weiß) womöglich keine Fata Morgana ist und alle Rennen durstig hin.

Teil 2 wird ein Mordshit, alles was danach kommt innerhalb der Reihe da wage ich noch keine Prognose. Wenn er und 'Michael Bay' etwas gemeinsam haben, dann das ich von beiden nie erwartet hätte das sie bereit sind/waren sich so lange an eine, 'ihre' jeweilige Reihe zu binden und halte das für Fragwürdig zumal ich nicht das Potenzial sehe für 5 Teile in Bezug auf Avatar.

Um nochmal auf Cameron zu kommen. Seine Stärke ist, er interessiert sich enorm für Technik und besitzt die Fähigkeit damit umgehen und sie weiter entwickeln zu können. Er ist bemüht seine Filme Hochmodern, seiner Zeit voraus, erstrahlen zu lassen. Diese Erwartung immer Zeuge von etwas großem zu sein beim Kinobesuch Spielt ihn in die Karten. Natürlich ist das Risiko enorm hoch, wer hoch fliegt kann auch Tief fallen.

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1183
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: 2022

Beitrag von csx » Dienstag 11. Januar 2022, 15:12

Taipan hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 06:53
csx hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 11:56
Fokus auf nur eine Zielgruppe ist dauerhaft nicht ratsam. Hier vertreibt man mit Gewalt die Ladies und das Comedy Publikum. Auch für die Kids ist sehr wenig dabei!
Eigentlich zeigt Marks Liste doch das genaue Gegenteil von dem was Du sagst: Es gibt genügend Komödien im Kino, siehe hier
https://www.imdb.com/search/title/?titl ... untries=us

Es will sie halt nur niemand sehen.

(Anmerkung: Ja ich weiß in der Liste sind nicht nur Kinofilme vorhanden, aber es reicht denke ich trotzdem aus, wenn man unbedingt eine Komödie gucken möchte)

und so etwas wie Filme "für Ladies" (auch wenn der Begriff mittlerweile ja ein bisschen altbacken ist), die zu einem Hit werden, gibt es praktisch eh nur als Überraschungshit und nie in der Prognose. Und für die paar Dutzend Blockbuster Komödien der Kinogeschichte gilt das eigentlich genauso.
Ich weiss nicht wie der Rest oder Mark das sehen. Aber in der Liste ist in den Top 10 keine einzige klassische Komödie. Das sind eher Action Filme oder Kinderfilme oder eben Streaming 😁

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1622
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: 2022

Beitrag von Taipan » Mittwoch 12. Januar 2022, 06:21

Die Liste hat ja das selbe Problem wie die Boxofficeprognose: Da sie nach Popularität sortiert ist und niemand heiß auf klassische Komödien ist, finden sich oben natürlich praktisch keine.

Ich habe ich mir mal den Release Schedule bei boxofficemojo angeschaut und folgende Filme gefunden, die ich als Komödien klassifizieren würde. Neben den Animationsfilmen, bei denen auch Erwachsene lachen und dem Umstand, dass -aufgrund des fehlenden Hitpotentials- einige/viele Komödien noch keinen Starttermin haben, reicht das mMn nach aus, um 2022, wie jedes Jahr, alle paar Wochen im Kino lachen zu können. Ein Blockbuster in den Jahres Top Ten oder Twenty wird aber wohl keiner davon werden. Außer Lost City vielleicht:

Jackass Forever
Marry Me
Dog
Operation fortune
The Lost City
Easter Sunday
Oh Hell No
Shotgun Wedding
The Man from Toronto
BROS
Ticket to Paradise

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11018
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 2022

Beitrag von Mark_G » Sonntag 12. Juni 2022, 10:56

http://www.insidekino.com/Y/USRekordejagd22.htm

Ich habe eine alte Rubrik reanimiert...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Dumbledore
Groupie
Groupie
Beiträge: 172
Registriert: Freitag 11. Dezember 2020, 11:25

Re: 2022

Beitrag von Dumbledore » Sonntag 12. Juni 2022, 11:52

:love:

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5551
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: 2022

Beitrag von student a.d. » Sonntag 12. Juni 2022, 12:32

Sehr schön. :)
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste