Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Von 1895 bis heute...
kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1411
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 1. Juni 2022, 14:39

Gesehen auf Netflix

Bubble: 08/10

Fantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse 07/10

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4724
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Mattis » Mittwoch 1. Juni 2022, 15:27

kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juni 2022, 14:39
Gesehen auf Netflix



Fantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse 07/10
:ponder:

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1411
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 1. Juni 2022, 18:46

Mattis hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juni 2022, 15:27
kinofan43 hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juni 2022, 14:39
Gesehen auf Netflix



Fantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse 07/10
:ponder:
Fantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse habe ich über Amazon Prime VOD gesehen. Sorry.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Donnerstag 2. Juni 2022, 07:28

Windfall - 6/10

Gesehen auf Netflix. Ein Drei-Personen-Stück. Ein Einbrecher (Jason Segel) durchsucht eine einsam gelegene Villa oder Ranch. Plötzlich kommen die Besitzer, ein arroganter CEO (Jesse Plemons) und seine junge Frau (Lily Collins) überraschend zurück. Er wird von ihnen gesehen und nimmt sie als Geiseln. Der CEO fordert Geld an, das aber erst am nächsten Abend geliefert werden kann. So müssen die drei unterschiedlichen Personen etwa 24 Stunden miteinander verbringen.

Nette Unterhaltung. War bestimmt ein Corona-Film. Die Landschaft ist wunderschön. Wurde bestimmt im Umland von L.A. gefilmt.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 3. Juni 2022, 16:21

Was Frauen wollen - 7/10

RomCom mit Mel Gibson und Helen Hunt sowie weiteren bekannteren Schauspielerinnen in Nebenrollen, die damals noch am Anfang ihrer Karriere standen. Mel Gibson, der ja eher auf Macho-Typen (Mad Max, Lethal Weapon oder Braveheart) festgelegt war, findet hier seine weibliche Seite. Er ist richtig toll in der Rolle.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 4. Juni 2022, 07:41

Apollo 10 1/2 - 7,5/10

Ein Animationsfilm bzw. der Film wurde im Rotoscop-Verfahren erstellt, also gedreht bzw. Archivaufnahmen genommen und übermalt (ähnlich wie der erste Herr der Ringe-Film von Ralph Bakshi). Regisseur ist Richard Linklater. Es wird die Zeit Ende der 60er Jahre - der Flug zum Mond spielt eine große Rolle - aus der Sicht eines Jungen erzählt, der mit seinen Eltern und seinen Geschwistern ganz in der Nähe von Houston lebt. Der Vater arbeitet bei der NASA. Wie üblich bei Linklater wird viel Musik aus der Zeit eingesetzt. Die Geschichte, die Linklater eigentlich erzählen möchte (die NASA hat die Raumlandefähre etwas zu klein gebaut, daher wird der Junge ausgewählt, um die Funktionsfähigkeit zu testen und wird probehalber auf den Mond geschickt), gerät immer wieder in den Hintergrund, dafür schildert er das Lebensgefühl dieser Zeit.

Für die Apollo 11-Mission wurden viele Archivaufnahmen und Fernsehaufzeichnungen eingesetzt. So sah man Kennedy und Nixon. Ein paar mal ist Walter Cronkite zu sehen, der bekannte Journalist, der die Mondlandung für CBS moderiert hat.

Den sehenswerten Film gibt es bei Netflix.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Montag 6. Juni 2022, 09:07

Tarzan - 8/10

Der Disney Zeichentrickfilm mit der genialen Musik von Phil Collins. Gesehen auf Blu-ray.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6081
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Lativ » Dienstag 7. Juni 2022, 01:51

Bad Boys for Life - 3,5/10

- Lahme um nicht zu sagen lächerliche Story. Mexikanische 'Hexenmutti' und Söhnchen auf Rachetour, super !
- Plotwendungen die von abstrus bis unnötig variieren.
- Zwei Ermittler die sich selbst, in diesem fall vollendet, permanent ausbremsen.
- Dümmliche Dialoge, ich erwarte hier keinen Hochgenuss aber das ist ein neuer Tiefpunkt.
- 'Martin Lawrence' Figur Nervt noch stärker als im zweiten Teil.
- Politisch Korrekt mit verstärkter Frauenquote Marke Taff und Führungskraft und ein paar Linientreuen glatten Männlichen Techjunkies. mit Leinenzwang.

+ Teils Gelungene Aufnahmen, auch das Licht/Schattenspiel z.b. im Ammo Quartier an dieser durchbrochenen Mauer.
+ Beibehalten der gewohnten Synchronsprecher
+ Paar nette Sprüche womit sich die Reihe wenigstens diesbezüglich treu bleibt.

Der erste Teil ist 90er Kultkino, der zweite mit ein paar abstrichen noch halbwegs genießbar aber dieser ist und bleibt eine Erstsichtung der keinesfalls in die Sammlung wandert.

Ruhestand ruft Mr. Lowrey & Burnett.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 8. Juni 2022, 07:47

Rio Grande - 7,5/10

Den Film hatte ich am Montag auf 3Sat aufgezeichnet. Western von John Ford mit John Wayne. Wayne spielt einen Kommandanten einer Soldateneinheit, die die Region vor Indianerangriffen schützen soll. Es kommen neue Rekruten, darunter sein Sohn, den er seit Jahren nicht gesehen hatte und der eigentlich in Westpoint seine Ausbildung machen sollte, aber wegen schwacher Leistungen rausgeworfen wurde. Dann kommt auch seine Frau (Maureen O'Hara), mit der er ein unterkühltes Verhältnis hat, um den Sohn zurückzuholen. Und dann greifen die Indianer an...

Der Western gilt als letzter Teil der Kavallerie-Trilogie. Wie bei Ford üblich sind einige Szenen im Monument-Valley gedreht worden. Und für einen Western wird überraschend viel gesungen.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6081
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Lativ » Mittwoch 8. Juni 2022, 15:10

Die Unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug - 5,5/10

Mehr als 25 Jahre muss die letzte Sichtung schon her sein, konnte mich kaum daran erinnern.

Eine nur bedingt gut gealterte Parodie die mit einer Beispiellosen Gagdichte aufwartet, roundabout alle 5-15 sek. wovon bei weitem nicht jeder sitzt. Mein Favorit war die 'Saturday Night Fever' Szene in der ein Tanzgast auf der Tanzfläche ein Messer im Rücken gestoßen bekommen hatte und verzweifelt seiner Tanzpartnerin gespielt von 'Julie Hagerty' versucht hat mit entsprechenden Bewegungen darauf aufmerksam zu machen welche sie als Tanzmoves Interpretierte und ihn nachäffte während er irgendwann umkippte. :lol:
Die alte Frau die sich in der Passagierkabine Aufhang weil ihr Sitznachbar gespielt von 'Robert Hays' sie zu Tode aus seiner Liebesschmerz Vergangenheit zuschwafelte kam auch gut. :mrgreen:
Ich liebe diesen Trockenen Schwarzen Humor einfach.

Überraschend waren die Sexuellen Anspielungen für einen Amerikanischen Film noch dazu zu der zeit z.b. der vermeintliche Oralverkehr am aufblasbaren Plastik Co-Piloten durch Hagerty. ;)

'Leslie Nilsen' hat leider noch nicht seinen späteren Stammsprecher 'Horst Schön', komplett falscher Sprecher 'Hubert Suschka' diesmal, viel zu ernst und Seriös.

Ansonsten viel Referenzen an vergangene Filme, allen voran natürlich naheliegend an 'Airport'.

Auch hat man sich in der Derbheit der Witze dinge getraut die so heute nicht mehr möglich sind, teils auch Rassistisch gewertet werden wie z.b. der Dunkelhäutige Flughafenmitarbeiter der Breitgrinsend die Fenster des Cockpits putzt während sich die Weißen Piloten auf den Start vorbereiten. Oder die Fragen des Piloten an einen Jungen der mal ins Cockpit schnuppern durfte.

Kareem-Abdul-Jabbar :mrgreen: :Up:

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5705
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Samstag 11. Juni 2022, 11:53

WER HAT SARA ERMORDET? 6,5/10

Nachdem mich mehrere Freunde dermaßen oft darauf hingewiesen haben wie toll diese Serie doch sei, habe ich sie nun auch mal geguckt. Ich muss sagen: Spannend und temporeich ist die Serie auf jeden Fall. Auch die meisten Darsteller agieren recht gut. Nur ist gibt es dermaßen viele unlogische Vorgänge und eine verrückte dritte Staffel, sodass dadurch eine bessere Wertung verhindert wird.


FLUCHT OHNE AUSWEG 8/10

Spannender Thriller aus den 1940er-Jahren. Kurz und bündig, spannend und sehr gut gespielt.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 11. Juni 2022, 14:11

Deadpool - 8/10

Auf Blu-ray gesehen. Sehr witzig und brutal. Die Szene am Ende mit dem Schiff hat mir schon immer nicht sehr gut gefallen, zu viel zum Teil schlechtes CGI.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6081
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Lativ » Samstag 11. Juni 2022, 18:10

Philadelphia - 8,5/10

Wieder eine Lücke geschlossen.

Hoch Emotionales, mutiges und wichtiges Drama das kurz vor Filmende ergreifend wird und sehr sehr nah geht, und Tom Hanks, wäre er Arzt dann ist diese Schauspielleistung seine Doktorarbeit womit er sich in den Olymp der ersten Schauspielriege Hollywoods spielte !

Zu Kritisieren gibt es meinerseits nur das der Film nicht Gesellschaftskritisch genug war, dies bezog sich hauptsächlich auf seinen Arbeitgeber und spielte sich im Gerichtssaal ab aber zu wenig Außerhalb, gerade zu der Zeit war es noch ein Tabu Thema.
Ich hätte einfach auch gerne mehr von der Figur des Andrew Beckett erlebt, nicht unbedingt die vermeintliche Strichliste...Diagnose, besaufen, in Depressionen verfallen, in der Gosse liegen, Selbstmordversuch, sondern einen sehr Tiefgehenden Einblick in seine Psyche, ein Psychogramm . Was er auch diesbezüglich durch macht. Dazu hat er im Film kaum zeit weil sein Fokus auf den Kampf gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber liegt, quasi sehr 'Justizlastig'.

So ein bißchen wie der Klang von 'Streets of Philadelphia' von Bruce Springsteen. Ein mit Melancholischem Unterton versehener Lauf durchs Leben mit Höhen und tiefen.

Der Film konzentriert sich so sehr darauf veraltete Denkmuster aufzubrechen und Tolleranz und Mitgefühl einzufordern das der Mensch dahinter zu kurz kommt.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5705
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Sonntag 12. Juni 2022, 23:37

VACATION FRIENDS 6,5/10

Erstaunlich nette Komödie auf Disney+.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5705
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 15. Juni 2022, 00:04

MOONFALL 6/10

Hinrissige Story, aber doch irgendwie recht unterhaltsam, vor allem in den ersten zwei Dritteln.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Mittwoch 15. Juni 2022, 08:16

Deadpool 2 - 8,5/10

Auf Disney+ gesehen. Hat mir einen Tick besser als der erste Teil gefallen. Fand den sehr witzig. Nur fand ich es schade, dass Morena Baccarin so wenige Szenen hatte. Die Chemie zwischen ihr und Ryan Reynolds ist einfach fantastisch. Und ich mag sie seit einem ihrer ersten Auftritte in der Fernsehserie "Firefly".

Sicario - 9/10

Auf Blu-ray gesehen. Spannender und dramatischer Thriller über den Kampf gegen die Drogenkartelle. Dies war der erste Film, durch den ich auf Denis Villeneuve aufmerksam wurde.

Bei beiden Filmen hat übrigens Josh Brolin mitgemacht. Den sehe ich auch wirklich sehr gerne, der ist eigentlich immer gut.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5705
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 15. Juni 2022, 23:05

THE AMERICAN 8/10

Ebenso ruhig wie spannend.


DER RAUSCH 8/10

Super Film. Grandioser Mads Mikkelsen. Irgendwann wird er schon noch einen Oscar kriegen.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Donnerstag 16. Juni 2022, 07:09

Black Rain - 9/10

Auf Blu-ray gesehen. Mal wieder ein Klassiker aus den 80ern von Ridley Scott mit Michael Douglas und Andy Garcia. Ich mag den Film und den Einblick in eine unbekannte Kultur, die ganz anders wie die amerikanische (und europäische) funktioniert. Und Douglas verhält sich dort wie die Axt im Walde.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6081
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Lativ » Donnerstag 16. Juni 2022, 16:55

Manni Sch. hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juni 2022, 07:09
Black Rain - 9/10

Auf Blu-ray gesehen. Mal wieder ein Klassiker aus den 80ern von Ridley Scott mit Michael Douglas und Andy Garcia. Ich mag den Film und den Einblick in eine unbekannte Kultur, die ganz anders wie die amerikanische (und europäische) funktioniert. Und Douglas verhält sich dort wie die Axt im Walde.
Bin da ganz bei dir, auch bzg. der Wertung, einer der besten Filme von R.Scott. Einerseits wie du sagst das Eintauchen in eine andere Kultur und der Zeitgeist der 80er den man hier spürt sowie der Culture Clash Aspekt, das ergibt einen Reizvollen Mix. Douglas einfach mal ganz anders.

Schade das er nicht noch Erfolgreicher an den Kassen war, wobei er in Deutschland besser abschnitt als in den Staaten.

Gut 10 Jahre später hat man das auf Komödiantische Art und Weise mit der 'Rush Hour' Reihe Thematisch wiederholt, auch wenn das Qualitativ absolut kein vergleich ist bzw. hier andere Schwerpunkte gelten.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5705
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 16. Juni 2022, 17:03

SPIN - FINDE DEINEN BEAT 8/10

Süßer Coming-of-Age-Film mit jeder Menge Musik.


UNDERWATER 7/10

Gut, aber im Kino natürlich noch beeindruckender.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 17. Juni 2022, 09:13

Lativ hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juni 2022, 16:55
Manni Sch. hat geschrieben:
Donnerstag 16. Juni 2022, 07:09
Black Rain - 9/10

Auf Blu-ray gesehen. Mal wieder ein Klassiker aus den 80ern von Ridley Scott mit Michael Douglas und Andy Garcia. Ich mag den Film und den Einblick in eine unbekannte Kultur, die ganz anders wie die amerikanische (und europäische) funktioniert. Und Douglas verhält sich dort wie die Axt im Walde.
Bin da ganz bei dir, auch bzg. der Wertung, einer der besten Filme von R.Scott. Einerseits wie du sagst das Eintauchen in eine andere Kultur und der Zeitgeist der 80er den man hier spürt sowie der Culture Clash Aspekt, das ergibt einen Reizvollen Mix. Douglas einfach mal ganz anders.

Schade das er nicht noch Erfolgreicher an den Kassen war, wobei er in Deutschland besser abschnitt als in den Staaten.

Gut 10 Jahre später hat man das auf Komödiantische Art und Weise mit der 'Rush Hour' Reihe Thematisch wiederholt, auch wenn das Qualitativ absolut kein vergleich ist bzw. hier andere Schwerpunkte gelten.
Was mMn auch noch in die Richtung geht, ist "Die Wiege der Sonne" mit Sean Connery und Wesley Snipes. Den muss ich mir auch mal wieder ansehen...

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Samstag 18. Juni 2022, 09:05

Sicario 2 - 8/10

Auf Blu-ray gesehen. Der zweite Teil ist etwas schwächer als der Erste, aber immer noch sehr spannend und brutal. Diesmal steht Benicio Del Toro im Vordergrund. Die amerikanische Politik gegen die Drogen kommt hier nicht gut weg. Das Drehbuch stammt wie bei Teil 1 von Taylor Sheridan, der uns Filme wie "Hell Or High Water" und "Wind River" sowie die unterhaltsame Neo-Western-Serie "Yellowstone" geschenkt hat. Es gibt wieder eine super Kameraarbeit und auch der Score hat mich erneut begeistert, ist ähnlich wie der im ersten Teil, auch wenn es nicht der gleiche Komponist gewesen ist (dem verstorbenen Komponisten des erste Teils ist der Film gewidmet).

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 656
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von Manni Sch. » Sonntag 19. Juni 2022, 14:09

Die Wiege der Sonne - 7/10

Auf DVD gesehen. Krimi mit Wesley Snipes und Sean Connery sowie einigen bekannteren Darstellern in weiteren Rollen. Der Film wirkt heute schon etwas merkwürdig und rassistisch gegenüber Japanern. Aber es kann natürlich sein, dass die Japaner in den 90ern der große Angstgegner der Amerikaner waren, die ganze Geschäftsbereiche (insbesondere Elektronik und Autos) übernommen bzw. die einheimischen Anbieter vertrieben und dadurch Angst ausgelöst haben. Das zugrunde liegende Buch stammt immerhin von Michael Crichton, einem eher nüchtern und wissenschaftlich denkenden Autor. Aber als Krimi ist der Film spannend und unterhaltsam.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5705
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von student a.d. » Sonntag 19. Juni 2022, 22:05

AGAINST THE ICE 4/10 NETFLIX

Schöne Bilder, aber ansonten ziemlich zäh.


HUSTLE 7/10 NETFLIX

Mal wieder ein guter Sandler-Film.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1411
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Euer zuletzt gesehener Homevideo-Film

Beitrag von kinofan43 » Montag 20. Juni 2022, 23:06

Gesehen auf Blu Ray

Veganer schmecken besser

Wolltet ihr auch schon mal so einen Veganer, der euch mit seinem Vortrag das Ohr abkaute, mal am liebsten zu Hackfleisch verarbeiten? Dann ist dieser Film genau das richtige für euch. In dieser absolut pechschwarzen Komödie, geht es um ein Metzgerehepärchen, dessen Metzgerei von solchen Ökoterroristen, die sich Veganer nennen, zerstört bzw. beschädigt wird. Schon vorher ging ihre Metzgerei nicht besonders gut. Etwas später überfährt der Mann einer dieser Veganer und versucht die Leiche loszuwerden, in dem er sie zerstückelt. Doch seine Frau denkt zunächst es wäre Schweinefleisch und verarbeitet es zu Schinken. Merkwürdigweise schmeckt nicht nur der Metzgerfrau der Veganerschinken sehr gut, sondern auch den Kunden. Doch wie soll man Nachschub beschaffen?

Wie gesagt das ganze ist wirklich pechschwarz und ist nix für Leute, die die Political Correctness mit der Muttermilch aufgesogen haben. Den dargestellten Veganern wünscht man sofort, naja, das sie zur Wurst verarbeitet werden, denn die sind ungefähr so sympathisch wie Fußpilz. So ganz weit weg von der Realität ist man da nicht. Aber trotzdem es gibt auch nette Menschen, die Veganer sind. Um nicht missverstanden zu werden. Trotzdem ist das wirklich eine witzige Komödie.

Meine Bewertung: 07,5/10

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast