Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Antworten
Arigatou
Fan
Fan
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 14:47

Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Arigatou » Samstag 11. Februar 2023, 11:29

Also ein Film der mindestens 18 Mio. oder mehr Besucher in die Kinos lockt?

Ich denke Mal weder ein Marvel, noch ein HP oder HDR oder Avatar Film könnte das schaffen. Also was muss da kommen um so einen Erfolg wiederholen zu können?

Oder ist es tatsächlich unmöglich?
2023 im Kino gesehen: Titanic (WA)

Benutzeravatar
Dumbledore
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 383
Registriert: Freitag 11. Dezember 2020, 11:25

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Dumbledore » Samstag 11. Februar 2023, 12:29

Marvel hatte die Infinity Saga und jetzt die Multiverse Saga. Eine Chance besteht, dass Secret Wars die 6 Millionen schafft. Für Phase 7-9 gibt es dann die X-Men Saga oder Ähnliches. Wenn dort dann wieder ein alles entscheidender Film die dritte Saga abschließt, dann ist da vielleicht die 10 Mio möglich, wer weiß.

Herr der Ringe ist unerreichbar, da liegt die Zukunft hoffentlich eher im Streaming.

Harry Potter könnte unter perfekten Umständen die 12 Mio von Teil 1 erreichen, immerhin hat es Star Wars auch geschafft 2015 alle Filme hinter sich zu lassen. Hogwarts Legacy hat gezeigt, dass der Hype immens sein kann, aber Fehltritte wie Phantastische Tierwesen sollten bis zu einem neuen HP Film vermieden werden.

Star Wars eher wahrscheinlich wenn Skywalker draufsteht, aber momentan ist man bei Disney+ gut aufgehoben

CGI-Animationsfilm ebenfalls schwer, da müsste man das Doppelte vom bisherigen Rekordhalter erreichen und ist damit noch immer nicht bei den 18 Millionen.

Also die einzigen Möglichkeiten sind mMn

Ein Nicht-Deutscher/Nicht-Amerikanischer Sleeperhit

Romanze (auch wenn die Ära längst vorbei ist) à la Pretty Woman, Dirty Dancing, Titanic

Highlight eines Franchises von dem wir noch nicht wissen oder eines bestehenden

Anime in 20 Jahren (?)

Deutscher Sensationsfilm, z.B. (Anti-)Kriegsfilm, Komödie, Dramödie, Drama

Ich sehe da bei allem wenig Potenzial für 6 Goldene Leinwände und vor Titanic gelang das nach Erstaufführung nur vor etwa 70 Jahren, als der Marktanteil des Kinos wesentlich höher war

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6101
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von student a.d. » Samstag 11. Februar 2023, 12:51

Ich würde erstmal HARRY POTTER 1 als Benchmark, die es zu schlagen gilt, nehmen, bevor ich mich in TITANIC-Regionen wage. So oder so: Auf jeden Fall wird es irgendein Film, wenn überhaupt, den man aktuell in keiner Weise vorausahnen kann.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Arigatou
Fan
Fan
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 14:47

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Arigatou » Samstag 11. Februar 2023, 13:40

Am Ende wird es ein Titanic remake, was es schafft 🤣🤣🤣
Wobei der Film wohl eher nie wieder neu gedreht werden wird, da der von 1998 einfach zu perfekt ist, denke ich.
2023 im Kino gesehen: Titanic (WA)

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6101
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von student a.d. » Samstag 11. Februar 2023, 13:53

Arigatou hat geschrieben:
Samstag 11. Februar 2023, 13:40
Am Ende wird es ein Titanic remake, was es schafft 🤣🤣🤣
Wobei der Film wohl eher nie wieder neu gedreht werden wird, da der von 1998 einfach zu perfekt ist, denke ich.
Naja, also von MEUTEREI AUF DER BOUNTY gibt es auch ein Remake. :mrgreen: :puempel:
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 12051
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Mark_G » Samstag 11. Februar 2023, 14:16

Ich bin da in der Schule sag niemals nie... Im Kino geht es auf und ab - immer und immer wieder... Von 1957 bis 1997 gab es keinen Film, der 18 Mio. in der EA geschafft hat und dann kam TITANIC...

Und meiner Meinung nach hat ein deutscher oder europäischer Film mehr Chancen, so etwas zu erreichen als ein US-Film... Und wenn es ein US-Film wäre, dann rechne ich da eher mit einem Familienfilm im wahrsten Sinne des Wortes...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 12051
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Mark_G » Samstag 11. Februar 2023, 14:18

PS: Tatsächlich sind es hauptsächlich "tragische" Liebesgeschichten, die überproportional gut funktionieren (VOM WINDE VERWEHT, DOKTOR SCHIWAGO, TITANIC)

tragisch =
Spoiler
Das Liebespaar kriegt sich am Ende nicht
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 12051
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Mark_G » Samstag 11. Februar 2023, 14:26

PPS:
Warum traue ich es einem europäischen Film eher zu?
Das liegt daran, dass die US-Studios kaum noch Filme produzieren, die den breiten Geschmack der Deutschen treffen...
Nothing Compares 2 U

Arigatou
Fan
Fan
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 14:47

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Arigatou » Samstag 11. Februar 2023, 15:13

Am geilsten wäre es wenn es dann ein japanischer Film wäre. 😍
2023 im Kino gesehen: Titanic (WA)

Benutzeravatar
mercy
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2125
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von mercy » Samstag 11. Februar 2023, 22:26

Es müsste ein Film sein, der nahezu jede Zielgruppe bedient und dazu einlädt, Mehrfachsichtungen im Kino umzusetzen.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1741
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Taipan » Sonntag 12. Februar 2023, 09:05

Mark_G hat geschrieben:
Samstag 11. Februar 2023, 14:18
PS: Tatsächlich sind es hauptsächlich "tragische" Liebesgeschichten, die überproportional gut funktionieren (VOM WINDE VERWEHT, DOKTOR SCHIWAGO, TITANIC)
Aber auch immer vor dem Hintergrund eines großen geschichtlichen Ereignisses (Amerikanischer Bürgerkrieg, Oktoberrevolution, Untergang der Titanic). Ein epischer Hintergrund ist denke ich genauso wichtig, wie ein darin spielendes persönliches Drama, um die Bildgewalt des Kinos zu nutzen.

Nach meiner Meinung muss es dafür nicht zwangsläufig eine Liebesgeschichte sein, siehe zB Die Brücke am Kwai oder Ben-Hur. Auf der anderen Seite wird Romeo und Julia, obwohl eine der größten und tragischsten Liebesgeschichten aller Zeiten, wohl nie als Megablockbuster existieren können, da eben der große Hintergrund fehlt.

Entweder gibt es also irgendwann eine komplett neu erfundene Story / Welt, die einschlägt wie eine Bombe, wie Krieg der Sterne, Harry Potter oder Avatar oder man muss noch bei nicht, bzw. nicht erfolgreich genug verfilmter Belletristik suchen. Aussichtsreiche Kandidaten könnten hier zB. Julius Cäsar, die Nibelungen Saga, Odysseus oder Der Alchemist sein. Aber 18 Mio. traue ich auch hier erstmal keinem zu.

Sollte irgendjemand mal eine tragische Liebesgeschichte vor dem Hintergrund der maurischen Herrschaft in Andalusien und/oder der Reconquista schreiben und dieser zum Megaerfolg werden, dann könnte das ein Kandidat sein.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11841
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von MH207 » Sonntag 12. Februar 2023, 12:17

Im Prinzip ein deutscher ZBF = 2x 9 Mio. und fertig ist der 18 Mio. Film ... :P

Wer hätte vor 13 Jahren gedacht, dass der französische Hit gleich drei GL holt?

Oder wer hätte gedacht, dass -um Eure Beispiele zu nennen- in einem Jahr (2001) neben HP und HdR auch noch eine deutsche Komödie 11 Mio.+ holt?

Was ich sagen will, das ein solcher Hit kaum planpar ist und vermutlich ein Film sein dürfte, der niemand wirklich auf dem Radar hat. Und ich bin da bei Mark, ich glaube auch mittlerweile, dass es eher ein europäischer Film oder gar eine deutsche Produktion sein wird. Der bzw. die zu einer entsprechenden Stimmungslage der Nation das perfekte Timing erwischt ...

Ob wir alle das noch (mit-) erleben werden? Vermutlich eher nicht ...
Kinojahr 2023 (9.3.): B.O. 18,- bei 1 Bes.: AVATAR 2 IMAX 3D (+),Kinojahr 2022 (4.12.): B.O. 47,- bei 8 Bes.: NACHNAME (o),SMILE (-),TOP GUN MAVERICK (+),DON'T WORRY (o),SPIDER-MAN:NWH WA (+),JW3 (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-)

Arigatou
Fan
Fan
Beiträge: 108
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2017, 14:47

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Arigatou » Sonntag 12. Februar 2023, 18:04

Wie war das damals 1998 bei Titanic? Hatte man den auf dem Schirm das es so ein riesen Hit werden könnte?
2023 im Kino gesehen: Titanic (WA)

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 3727
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 12. Februar 2023, 23:41

Arigatou hat geschrieben:
Sonntag 12. Februar 2023, 18:04
Wie war das damals 1998 bei Titanic? Hatte man den auf dem Schirm das es so ein riesen Hit werden könnte?
Nein.

In den 80ern gab es keinen einzigen Film mit über 10 Mio Tickets,
In den 90ern hatten es "Pretty Woman" und "König der Löwen" geschafft.
Dass Titanic ein großes Publikum finden würde, war, glaube ich klar. Aber da ging es eher um eine oder zwei Goldene Leinwände, nicht um sechs.
Aufgrund der Produktionskosten von $200 Mio wurde aber viel über das finanzielle Risiko eines solchen Films geschrieben. Denn ein Hit in einer "normalen" Größe wäre evtl. dennoch finanziell kein großer Wurf gewesen.

Aber 18 Mio Tickets hat niemand vorausgesagt.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1741
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Taipan » Dienstag 14. Februar 2023, 06:24

Selbst 20th Fox hatte das ganz und gar nicht auf dem Schirm. Sonst hätten sie nicht kurz vor Schluss Paramount die USA Rechte für 60 Mio. verkauft, um den Film überhaupt fertig zu bekommen. Soweit ich mich an damals erinnern kann, haben die meisten vorab eher gedacht, dass sich Cameron übernommen hat, der Film nie und nimmer seine Kosten von 260 Mio. einspielen und es ein ähnlicher Karrierebrecher wie es Waterworld für Kevin Costner war, würde. Die Parallelen dazu waren zu offensichtlich: Superstar der 90er dreht den teuersten Film aller Zeiten und die Kosten laufen aufgrund der extensiven, schwierigen Wasserszenen aus dem Ruder.

Am ersten US Wochenende war man dann froh Platz 1 knapp vor James Bond erobert zu haben. Die unglaubliche Erfolgsgeschichte begann dann am zweiten Wochenende mit einem 24 % igen Boxoffice Jump. Nicht Rückgang, sondern Erhöhung!

Als der Film dann ein paar Wochen später in Deutschland anlief, wusste man natürlich bereits durch den bisherigen Lauf in den USA, die ersten anderen internationalen Einspielergebnisse und den absolut gigantischen Vorverkauf durch WOM, dass da was großes kommt. Aber 18 Mio. hatte damals trotzdem niemand gesehen.

Benutzeravatar
GulDukat
Groupie
Groupie
Beiträge: 184
Registriert: Donnerstag 2. September 2021, 23:51

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von GulDukat » Dienstag 14. Februar 2023, 18:00

Also m.M. nach wird das schwierig, da sich die Voraussetzungen durch Streaming etc. einfach grundlegend verändert haben und noch weiter ändern werden. Es müsste ein Film sein, der „fürs Kino gemacht“ ist PLUS eine technische, etc. Neuerung aufweist, die das Kinoerlebnis nachhaltig revolutioniert und vom TV, etc. unterscheidet, quasi „the next great thing“. Sowas wie „Titanic in 3D ohne Brillen“ halt.

Benutzeravatar
Dumbledore
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 383
Registriert: Freitag 11. Dezember 2020, 11:25

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Dumbledore » Dienstag 14. Februar 2023, 18:15

Will jetzt keinen neuen Pfad aufmachen, aber gibt es Wege möglichst präzise festzustellen, wie viele Menschen ihn gesehen haben? Also nur jede Einfachsichtung, die gezählt wird. Bei Titanic kann ich mir hier vorstellen, dass es +/- 16 Millionen Individuen sind, die in einem Kinosaal waren

Benutzeravatar
mercy
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2125
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von mercy » Mittwoch 15. Februar 2023, 01:02

Ich würde deutlich weniger schätzen. Allein meine Mutter ist damals 10x drin gewesen. Und ansonsten ist sie eine Kinogängerin im deutschen Jahresdurchschnitt.

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1466
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 15. Februar 2023, 06:34

Ich habe damals den Film geliebt, nicht nur wegen der Lovestory, sondern wegen der grandios inszenierten Actionsequenzen. Viele Regisseure in Hollywood fragen sich bestimmt, wie das der Cameron hinkriegt, das in seinen Filmen, die Leute wie Lemminge gehen. Unter 2 Milliarden Dollar Einspielergebniss macht er es nicht mehr. Bin mal gespannt ob das bei Avatar 3 auch gelingt. Denn für den Film fertigzustellen, hat er ja bekanntlich nur 2 Jahre Zeit.

Benutzeravatar
Dumbledore
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 383
Registriert: Freitag 11. Dezember 2020, 11:25

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Dumbledore » Mittwoch 15. Februar 2023, 08:21

mercy hat geschrieben:
Mittwoch 15. Februar 2023, 01:02
Ich würde deutlich weniger schätzen. Allein meine Mutter ist damals 10x drin gewesen. Und ansonsten ist sie eine Kinogängerin im deutschen Jahresdurchschnitt.
Okay das hätte ich nicht so eingeschätzt. Klar, eine hohe sechstellige Zahl an deutschen Kinogängern mag ihn mehrmals gesehen haben, eventuell sogar siebenstellig, aber bei den bereits utopischen Besucherzahlen sind selbst ein paar Hunderttausend nur wenige Prozentpunkte. Je nachden wie hoch die Repeat Viewings ausgefallen sind, frag ich mich, ob allein die Wiederholungstäter dem Film weltweit geholfen haben den Break-Even zu erreichen. Von den $1.8Mrd - $2.2Mrd vielleicht $500M - $600M ab der Zweitsichtung.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11841
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von MH207 » Donnerstag 16. Februar 2023, 19:21

Taipan hat geschrieben:
Dienstag 14. Februar 2023, 06:24
Selbst 20th Fox hatte das ganz und gar nicht auf dem Schirm. Sonst hätten sie nicht kurz vor Schluss Paramount die USA Rechte für 60 Mio. verkauft, um den Film überhaupt fertig zu bekommen. Soweit ich mich an damals erinnern kann, haben die meisten vorab eher gedacht, dass sich Cameron übernommen hat, der Film nie und nimmer seine Kosten von 260 Mio. einspielen und es ein ähnlicher Karrierebrecher wie es Waterworld für Kevin Costner war, würde. Die Parallelen dazu waren zu offensichtlich: Superstar der 90er dreht den teuersten Film aller Zeiten und die Kosten laufen aufgrund der extensiven, schwierigen Wasserszenen aus dem Ruder.

Am ersten US Wochenende war man dann froh Platz 1 knapp vor James Bond erobert zu haben. Die unglaubliche Erfolgsgeschichte begann dann am zweiten Wochenende mit einem 24 % igen Boxoffice Jump. Nicht Rückgang, sondern Erhöhung!

Als der Film dann ein paar Wochen später in Deutschland anlief, wusste man natürlich bereits durch den bisherigen Lauf in den USA, die ersten anderen internationalen Einspielergebnisse und den absolut gigantischen Vorverkauf durch WOM, dass da was großes kommt. Aber 18 Mio. hatte damals trotzdem niemand gesehen.
Sehr gut zusammengefasst, ich hätte es nicht besser (be-) schreiben können.
Vor allem an die Vergleiche/Parallelen zu WATERWORLD kann ich mich gut erinnern (obwohl die Zielgruppe von TITANIC natürlich größer sein würde).
Und auch hierzulande war der Start zwar ein Millionenstart, aber trotzdem hinter BEAN (1997), WERNER (1996) oder den ersten beiden Bonds mit Brosnan. Erst ab dem dritten, vierten WE erahnte man damals vorsichtig, in welche Regionen er vorstoßen könnte.
Kinojahr 2023 (9.3.): B.O. 18,- bei 1 Bes.: AVATAR 2 IMAX 3D (+),Kinojahr 2022 (4.12.): B.O. 47,- bei 8 Bes.: NACHNAME (o),SMILE (-),TOP GUN MAVERICK (+),DON'T WORRY (o),SPIDER-MAN:NWH WA (+),JW3 (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-)

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 3727
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Wird es in DE nochmal einen Film wie Titanic geben?

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 16. Februar 2023, 19:34

MH207 hat geschrieben:
Donnerstag 16. Februar 2023, 19:21
Erst ab dem dritten, vierten WE erahnte man damals vorsichtig, in welche Regionen er vorstoßen könnte.
Und dass nach der 16. Woche analog dazu auch über 16 Mio Tickets verkauft wurden ... immer noch verrückt. Im Schnitt ne Million pro Woche, und das vier Monate am Stück.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste