R.I.P. Fred Ward

Antworten
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11467
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

R.I.P. Fred Ward

Beitrag von Mark_G » Freitag 13. Mai 2022, 18:21

Im Alter von 79...

Vielleicht sollte ich mir mal wieder TREMORS ansehen...
Nothing Compares 2 U

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1693
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: R.I.P. Fred Ward

Beitrag von arni75 » Freitag 13. Mai 2022, 18:40

Oder REMO 🙁

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11467
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: R.I.P. Fred Ward

Beitrag von Mark_G » Freitag 13. Mai 2022, 18:41

Der hat mir damals auch sehr gut gefallen...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6402
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Fred Ward

Beitrag von Lativ » Freitag 13. Mai 2022, 21:28

R.I.P.

Schade das ihm nie der ganz große Durchbruch gelang. Sein Erfolgreichster Film, zumindest in Deutschland der dritte NK Film, mit sein bester meiner Meinung nach aber 'Flucht von Alcatraz'.
Sehen würde ich gerne mal 'Two Small Bodies'.


1.) 3,3 Mio. - Die Nackte Kanone 33 1/3
2.) 2,5 Mio. - Road Trip
3.) 1,7 Mio. - Sweet Home Alabama
4.) 0,7 Mio. - Remo - unbewaffnet und gefährlich
5.) 0,7 Mio. - Flucht von Alcatraz
6.) 0,6 Mio. - 2 Guns
7.) 0,5 Mio. - Short Cuts

'Tremors' hatte seinerzeit nur knapp über 100 T Besucher in Deutschland, ich würde fast Wetten der würde heute mehr holen und sei es nur geringfügig. Im vergleich zu so manchem Schrott von heute ist 'Tremors' ein Aushängeschild des B-Movies im positiven sinn.

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1693
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: R.I.P. Fred Ward

Beitrag von arni75 » Dienstag 27. September 2022, 09:20

Danke für viele kleine und große Rollen u.a. in Short Cuts, Escape from Alcatraz oder der Nackten Kanone.

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5856
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: R.I.P. Fred Ward

Beitrag von student a.d. » Dienstag 27. September 2022, 09:31

Mark_G hat geschrieben:
Dienstag 27. September 2022, 07:48
Im Alter von 79 Jahren verstarb der Mime - unvergessen (für mich) sind seine Rollen in TREMORS und REMO...
Sein Tod ist ja nun auch schon 4 Monate her... wie die Zeit vergeht. :( R.I.P.

Sein Name sagte mir etwas, aber ich hätte dem Namen nie im Leben ein Gesicht zuordnen können.
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2388
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: R.I.P. Fred Ward

Beitrag von scholley007 » Dienstag 27. September 2022, 16:12

Ja, Ward war ein Charaktergesicht, das ab Mitte der Neunziger nach und nach verschwunden ist. Neben "Tremors" - einer meiner persönlichen "Top 10"-Filme für die Ewigkeit - und dem von Mark G. erwähnten "Remo" (den ich aber "nur" ähnlich okay fand, wie das aus dem selben Zeitalter für Carpenter´s "Big Trouble in Little China" gilt), schätze ich Ward noch in "Henry und June", "Die nackte Kanone 33 1/3", dem großartigen "Miami Blues" und seine Nebenrolle in "Saigon" (neben Willem Dafoe und Gregory Hines) sowie "Der Stoff, aus dem die Helden sind".

Dass er bereits im Mai verstarb - Danke an "student.a.D." für diese Info - erschreckt mich ein klitzekleines Bißchen. Wie konnte das an mir vorbei gehen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste