R.I.P. Queen Elizabeth II.

Antworten
student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 5688
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

R.I.P. Queen Elizabeth II.

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 8. September 2022, 20:22

Ich weiß, ist off-topic, aber dennoch: die langjährige Königin ist tot. Mein beileid für die Familie und Charles fortan gutes Händchen in einer schwierigen Zeit. :Up:
BEST OF 2021: DEAR EVAN HANSEN, SPIDER-MAN: NO WAY HOME, THE FATHER, SCHACHNOVELLE, MINARI
FLOP OF 2021: BAD LUCK BANGING, MATRIX: RESURRECTIONS, FAST & FURIOUS 9, THE FRENCH DISPATCH, NOMADLAND

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6036
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Queen Elizabeth II.

Beitrag von Lativ » Donnerstag 8. September 2022, 21:10

:(

Queen Elizabeth II habe ich immer etwas gespalten betrachtet, die Staatsfrau verdient zutiefst empfundene Bewunderung dafür das sie ihr Wort hielt und ihr ganzes Leben auf die Krone ausrichtete, sicherlich nicht einfach, und egal ob in guten oder schweren Zeiten Haltung bewahrt und eine Stabile Konstante für ihre Familie und ihr Volk war. 70 Jahre dieses Amt auszuüben, kaum vorzustellen und zu begreifen. Mehr kann man von einem Menschen weiß Gott nicht verlangen !
Von dem was man aus den Boulevard Medien Privat von ihr weiß betrachte ich ihre Gefühlskälte bezüglich ihrer Kinder und Enkel/innen sehr Kritisch, insbesondere der von William und Harry verlangte Gang hinter dem Sarg ihrer Mutter habe ich damals wie heute zutiefst verurteilt und auch die verzögerte Emotionale Reaktion zum Tod ihrer Ex-Schwiegertochter.

Allerdings muss ich gestehen das mich schon lange nicht mehr der Tod einer berühmten Persönlichkeit so getroffen hat, diese innerliche schwere und bestürzung ist gegenwärtig. :regen:
Sie war gefühlt einfach immer da.

Für die Briten beginnt jetzt ein langer und harter Weg, hin zu einer Reformierten Monarchie, deren Oberhaupt Charles als Platzhalter für William dient und die Weichen für die Zukunft stellt. Zukünftige Krisen werden zeigen wie Erfolgreich in dieser Hinsicht die Erziehung ihre Erben war.

Ich wünsche ihr den ewigen Frieden und das sie in ihren Glauben bestätigt wird das es ein Wiedersehen gibt, auf das ihre verstorbenen Familienmitglieder sie jetzt in ihren Reihen aufnehmen.

R.I.P. your Majesty †

kinofan43
Maniac
Maniac
Beiträge: 1408
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: R.I.P. Queen Elizabeth II.

Beitrag von kinofan43 » Freitag 9. September 2022, 06:38

Was leben wir nur in einer Scheißzeit. Putin, Schröder und Trump verpesten die Luft und so ein Mensch wie die Queen stirbt. Auch wenn sie mit 96 Jahren natürlich ein hohes Alter erreicht hat. RIP your Majesty.

Manni Sch.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 655
Registriert: Donnerstag 30. November 2017, 17:47

Re: R.I.P. Queen Elizabeth II.

Beitrag von Manni Sch. » Freitag 9. September 2022, 09:09

Die Queen hat mehrere Generationen mit ihrer pragmatischen Art geprägt. Nur sehr alte Menschen erinnern sich noch daran, dass da mal jemand anderes auf dem Thron saß. Wir werden sie vermissen.

Wer einen schönen Film um die (damals noch nicht-)Queen sehen will, auch wenn der Film rein fiktiv ist: A Royal Night Out. Die behütet (oder abgeschottet) aufgewachsene Elizabeth und ihre Schwester stehlen sich aus dem Schloss, um 1945 in London mit dem gemeinen Volk den Sieg bzw. das Kriegsende zu feiern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste