Sequelmania

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11232
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Sequelmania

Beitrag von Mark_G » Sonntag 13. März 2022, 11:53

Nothing Compares 2 U

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1638
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Sequelmania

Beitrag von arni75 » Sonntag 13. März 2022, 12:19

sehr interessante Aufstellung - dankeschön

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11395
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Sequelmania

Beitrag von MH207 » Sonntag 13. März 2022, 12:24

Jupp, schließe mich an. Das geht sehr ins Detail ... da sieht man die Stunden der Recherche dahinschwinden :schwitz:
Kinojahr 2022 (30.9.): B.O. 35,- bei 5 Bes.: DON'T WORRY (o),SPIDER-MAN:NWH WA (+),JW-EIN NEUES ZEITALTER (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-) Kinojahr 2021 (2.12.): B.O. 26,50 bei 2 Bes.: DUNE - Imax 3D (+),KEINE ZEIT ZU STERBEN (+)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11232
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Sequelmania

Beitrag von Mark_G » Sonntag 13. März 2022, 13:18

Ich finde ja vor allem erstaunlich, von wie vielen Franchises man zuvor noch nie gehört hat...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6084
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Sequelmania

Beitrag von Lativ » Sonntag 13. März 2022, 14:06

Unglaublich, das muss eine gefühlte Ewigkeit gedauert haben das zusammen zu stellen. :schwitz: :o

Vielen Dank auch meinerseits. :Up:

Was mir auffällt ist das verhalten zu Sequels von damals zu heute, während es heute ob im kleinen Rahmen wie bei Horrorfilmen oder im großen wie bei Fantasy/Action usw. raufgeht hatten die Leute zu damaliger zeit meistens schon nach einem Film die Nase voll.

Und was ich nie verstehen werde ist warum Paulchen Panther und Miss Marple in Deutschland auf so wenig Gegenliebe stießen. Gerader der Burschikos aber so Warmherzigen liebenswerten 'Margaret Rutherford' hätte ich in Deutschland fast Blockbusterzahlen zugetraut.

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1638
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Sequelmania

Beitrag von arni75 » Sonntag 13. März 2022, 16:00

Man darf den Zahn der Zeit nicht unterschätzen und ich behaupte, dass in 50 Jahren auch kaum jemand weiß, was es mit den Twilight-Filmen oder der After-Reihe auf sich hat… 🤔

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11232
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Sequelmania

Beitrag von Mark_G » Sonntag 13. März 2022, 18:33

Als Kind der 60er Jahre hätte ich ja viele dieser Filme in den 70er und 80er Jahren im TV sehen können und trotzdem waren mir die Hälfte der Franchises unbekannt...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6084
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Sequelmania

Beitrag von Lativ » Montag 14. März 2022, 17:23

Mark_G hat geschrieben:
Sonntag 13. März 2022, 18:33
Als Kind der 60er Jahre hätte ich ja viele dieser Filme in den 70er und 80er Jahren im TV sehen können und trotzdem waren mir die Hälfte der Franchises unbekannt...
Ich würde mal vorsichtig behaupten wollen das du mit Filmen wie 'Graf Porno', 'April entdeckt die Männer', 'Meine Nacht mit Jacqueline' und 'Die Nichten der Frau Oberst' keine großen Wissenslücken aufweist die unbedingt die unbedingt beseitigt gehören.

Ein Zeugnis, bezogen auf die 60er, davon das entsprechende Etablissements fehlten und man sich mit Hormonstau in ein gewöhnliches Lichtspielhaus setzen musste und der Frau mit Grauen Kniestrümpfen vorschwärmte sie sei der einzige und immernoch unngefochtene Leckerbissen. :lol:

Benutzeravatar
GulDukat
Fan
Fan
Beiträge: 124
Registriert: Donnerstag 2. September 2021, 23:51

Re: Sequelmania

Beitrag von GulDukat » Montag 21. März 2022, 17:38

was ich besonders erstaunlich finde: Wie schnell die Filme rausgehauen wurden. 10x Karl May in 4 Jahren, auch mal drei innerhalb von 4 Monaten. :shock:

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 3555
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Sequelmania

Beitrag von Invincible1958 » Montag 21. März 2022, 19:48

GulDukat hat geschrieben:
Montag 21. März 2022, 17:38
was ich besonders erstaunlich finde: Wie schnell die Filme rausgehauen wurden. 10x Karl May in 4 Jahren, auch mal drei innerhalb von 4 Monaten. :shock:
Wenn du dir die Filme anschaust, dann merkst du aber auch wie schnell die gedreht wurden.
Da wurde sich nicht (wie heute bei großen Produktion) 6 Monate allein für den Dreh Zeit genommen.
Das war damals alles "schnell-schnell" - und so sieht es meist auch aus.

Auch gab es häufig kein lange Post-Production-Phase - da es ja keine digitale Nachbearbeitung gab.

Benutzeravatar
GulDukat
Fan
Fan
Beiträge: 124
Registriert: Donnerstag 2. September 2021, 23:51

Re: Sequelmania

Beitrag von GulDukat » Montag 21. März 2022, 21:12

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 21. März 2022, 19:48
Wenn du dir die Filme anschaust, dann merkst du aber auch wie schnell die gedreht wurden.
Da wurde sich nicht (wie heute bei großen Produktion) 6 Monate allein für den Dreh Zeit genommen.
Das war damals alles "schnell-schnell" - und so sieht es meist auch aus.

Auch gab es häufig kein lange Post-Production-Phase - da es ja keine digitale Nachbearbeitung gab.
das stimmt natürlich. Aber ich dachte auch noch an die mögliche Übersättigung mit drei Filmen in vier Monaten. Aber anscheinend war Karl May der Marvel der 60er. :mrgreen:

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11232
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Sequelmania

Beitrag von Mark_G » Montag 21. März 2022, 21:23

Da ist was dran - allein in 1965 gab es 7 (sieben!) Karl May-Filme, 5 davon mit Lex Barker...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
GulDukat
Fan
Fan
Beiträge: 124
Registriert: Donnerstag 2. September 2021, 23:51

Re: Sequelmania

Beitrag von GulDukat » Montag 21. März 2022, 22:05

Stimmt, den Kara Ben Nemsi gabs ja auch noch!

Aber diese enge Taktung der Sequels ist schon erstaunlich:

4x „Lümmel“ in 1,5 Jahren
4x „Kolle“ in 1,5 Jahren
8x „Cotton“ in 4 Jahren
6x „Mabuse“ in 4 Jahren
6x „Kommissar X“ in 3 Jahren
…usw.

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1638
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Sequelmania

Beitrag von arni75 » Dienstag 22. März 2022, 07:17

Es gab noch keine SpinOff-Serien o.ä. und im Fernsehen lief auch nichts aktuelles - da wäre mir auch kein Gegenargument eingefallen, nicht alle zwei Monate einen neuen Karl May im Kino anzusehen.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 6084
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Sequelmania

Beitrag von Lativ » Mittwoch 23. März 2022, 21:04

Alles hat seine zeit, und man schlägt maximal raus was zu holen ist. Um die Brücke von 'Winnetou 2 'zu 'Terence Hill' zu schlagen, ob allein oder im Doppel mit B.Spencer, die Filme waren auch eng 'Getaktet' und als die 80er Jahre anbrachen waren die beiden Out, das Publikum übersättigt zu allem Überfluss, aber sie haben das beste aus ihren Goldenen Jahren gemacht.

Mit Bond war es auch nicht anders in den Connery Jahren, nur hat das bemerkenswerter weise der Reihe nie geschadet, zumindest damals nicht. Heutzutage wäre das vermutlich kontraproduktiv wenn 1-2 Filme pro Jahr kommen würden.

Jetzt lebt die Reihe vom zelebrierten Eventcharakter. Im Grunde wie es bei 'Wetten Dass' jetzt stattfindet.

Bewährte Vorgehensweise, 'lebensverlängernd'.

Wird im übrigen auch bei Serien angewandt, früher z.b. 25 Folgen pro Staffel und heute 10, bloß keine Übersättigung des Publikums in Zeiten der zahlreichen Alternativen riskieren.
Es sind halt zwei Modelle die zur Wahl stehen, viel in kurzer zeit oder 'ewiges' Leben.

Invincible1958
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinamen zu wählen
Beiträge: 3555
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Sequelmania

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 23. März 2022, 21:55

Lativ hat geschrieben:
Mittwoch 23. März 2022, 21:04
Mit Bond war es auch nicht anders in den Connery Jahren, nur hat das bemerkenswerter weise der Reihe nie geschadet, zumindest damals nicht.
Wie gesagt hatte man damals kürzere Drehzeiten und eine noch kürzer Post-Production.
Zudem hatte man im Fall von Bond die Fleming-Romane, die alle noch frisch und unverfilmt waren. Die Autoren mussten nur ein Buch adaptieren, keine eigene Story erfinden.

Oktober 1962
Oktober 1963
September 1964
Dezember 1965
Juni 1967
Dezember 1969

Zweimal betrug der Abstand etwa ein Jahr, dann 1,25 Jahre, dann 1,5 Jahre, dann 2,5 Jahre.

Das war bei Bond bei weitem nicht die enge Taktung, in der Karl May- oder Edgar Wallace-Filme rauskamen,
Zudem würde ich behaupten, dass die Bondfilme schon damals aufwändiger und mit mehr Liebe zum Detail produziert wurden - als die reinen Studio-Produktionen à la Edgar Wallace, wo nichtmal Geld in die Hand genommen wurde, um mit den Darstellern in London zu drehen. Die ganzen Schauwerte der Bondfilme (und das en masse in jedem Film) gab es in den anderen Filmreihen nicht.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 11232
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Sequelmania

Beitrag von Mark_G » Sonntag 31. Juli 2022, 06:29

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 11395
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Sequelmania

Beitrag von MH207 » Montag 1. August 2022, 10:04

Ich wußte bis eben gar nicht, dass es von ORPHAN ein (sehr spätes) Sequel gibt ...
Kinojahr 2022 (30.9.): B.O. 35,- bei 5 Bes.: DON'T WORRY (o),SPIDER-MAN:NWH WA (+),JW-EIN NEUES ZEITALTER (o),UNCHARTED (o),SCREAM (-) Kinojahr 2021 (2.12.): B.O. 26,50 bei 2 Bes.: DUNE - Imax 3D (+),KEINE ZEIT ZU STERBEN (+)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste