R.I.P. Max von Sydow

Antworten
student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4964
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

R.I.P. Max von Sydow

Beitrag von student a.d. » Montag 9. März 2020, 13:40

https://www.spiegel.de/kultur/max-von-s ... 11bb5da988

Leider im Alter von 90 Jahren verstorben. :(

Einer der ganz Großen ist von uns gegangen. :(
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9571
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: R.I.P. Max von Sydow

Beitrag von Mark_G » Montag 9. März 2020, 13:52

:( R.I.P.
Nothing Compares 2 U

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1261
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: R.I.P. Max von Sydow

Beitrag von arni75 » Montag 9. März 2020, 13:55

Oh nein, das ist wirklich bedauerlich. Nun hat er das Schachspiel am Ende doch verloren...

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: R.I.P. Max von Sydow

Beitrag von scholley007 » Montag 9. März 2020, 14:35

Ihm zu Ehren werd ich jetzo die dreistündige TV-Fassung von "Needful Things" einwerfen.

Ob "Judge Dredd", "Der Exorzist", "Conan der Barbar", "Flash Gordon", "Schnee, der auf Zedern fällt", oder halt (gefühlt) jeder zweite Ingmar Bergmann-Film (eben das angesprochene "Siebte Siegel") - Sydow lieferte (egal in welchem filmischen Umfeld) IMMER hervorragende Arbeit ab.

Thanks for the joy!

student a.d.
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4964
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: R.I.P. Max von Sydow

Beitrag von student a.d. » Montag 9. März 2020, 14:43

Mir hat er auch in MINORITY REPORT enorm gut gefallen.
BEST OF 2020: DIE STIMME DES REGENDWALDS, KNIVES OUT, DER FALL RICHARD JEWELL, BOMBSHELL, TENET
FLOP OF 2020: NIGHTLIFE, SCHWARZE MILCH, BRAHMS: THE BOY 2, THE NEW MUTANTS, EXIL

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4837
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Max von Sydow

Beitrag von Lativ » Montag 9. März 2020, 17:15

Das ist aber Bitter, auch für die Filmbranche, neulich noch sah ich ihn im Exorzisten Original. Sein Make Up war ausgesprochen auffällig, er war Kreidebleich und wirkte schon dort wie mitte 70 und der Film ist von 1973 als er 44 Jahre Alt war. Aber war ja so gewollt.

'Judge Dredd', nicht gerade die Perle aber egal und 'Minority Report' sind mir was seine Performance betrifft noch gut in Erinnerung. Liegt aber auch daran das er bzg. Ausstrahlung wie dafür gemacht war (Nicht falsch verstehen) hinterhältige korrupte Persönlichkeiten, egal ob Politiker/Diktatoren oder Systemgründer zu Spielen. Ich sah ihn immer mehr in der Rolle eines Gegenspielers statt eines Helden.

R.I.P.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10421
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: R.I.P. Max von Sydow

Beitrag von MH207 » Montag 9. März 2020, 19:38

Einen Oscar blieb ihm leider verwehrt.

Ihn erstmals (meiner Generation entsprechend) im inoffiziellen 007 "Never Say Never Again" wahrgenommen. Danach eben "Exorzist" und "Dune" glaube ich. "Flash Gordon" habe ich ihm nie ganz verziehen "lach" ... unvergessen natürlich auch sein relativ kurzer Auftritt in SW7.

R.I.P.
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste