Das M&A-Rad dreht durch

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Antworten
arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1304
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von arni75 » Dienstag 18. Mai 2021, 07:58

Gerade werden ungemein dynamisch Firmen verkauft und übernommen und allein in den letzten beiden Tagen wurden bereits drei wichtige Mediennachrichten veröffentlicht:

1) WarnerMedia wird mit Discovery zusammengelegt
2) In Frankreich übernimmt wohl TF1 von RTL deren M6-Anteile und es entsteht ein neuer Sender/Produzent daraus.
3) Amazon kauft nun wohl doch MGM für angeblich 9 Mrd. Dollar.

Wenn ich an die anderen Gerüchte der letzten Zeit denke, liegt die Vermutung nahe, dass es in 5 Jahren nur noch 4-5 große Medienkonzerne weltweit gibt. Vielleicht können wir hier darüber spekulieren? In Deutschland passen zB Bertelsmann und die RTL-Gruppe gut zusammen, um einen gemeinsamen Medienkonzern und einen globalen Player aus dem Boden zu stampfen…

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9798
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Mark_G » Dienstag 18. Mai 2021, 09:55

Yep, da ist momentan viel Bewegung...
Nothing Compares 2 U

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1044
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von csx » Dienstag 18. Mai 2021, 16:23

Wenn Amazon MGM kauft, landet dann Bond aud Prime????

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9798
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Mark_G » Dienstag 18. Mai 2021, 16:34

Da haben die Produzenten ein Mitspracherecht und die sagen ja bislang immer Nein...
Nothing Compares 2 U

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1304
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von arni75 » Dienstag 18. Mai 2021, 16:47

Es geht hier um mehr als 007 für lau 🙄

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4873
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Lativ » Dienstag 18. Mai 2021, 18:06

Das so unglaublich deprimierend, vorallem weil man selbst machtlos ist und nichts daran ändern kann und nur Zeitzeuge des Untergangs ist.

So eine zukunft kann mir gestohlen bleiben, ich bete weiterhin dafür das solche Großkonzerne wie Disney eines Tages einen so schweren schaden erleiden das sie zerschlagen werden, ganz nach dem Motto ist das Tier schwach wird angegriffen. Einen scheiß gebe ich auf die Tradition dieses Hauses und auf die Arbeitsplätze die mit jenem verbunden sind denn die Seele ist schon lange verloren gegangen. Im grund könnte man einen Nachruf veröffentlichen 1928-2003.

Zu Bond.
Für mich macht es keinen unterschied ob Amazon Bond im Kino auswertet oder nicht, in 8-12 Wochen ist er eh Online. Das Auswertungsfenster ist nur noch ein Guckloch.
Für diesen Konzern ist eine Kinoauswertung ein netter Fanservice der zurückgefahren wird sobald die Abnabelung der Masse erfolgreich verlaufen ist.

Filme sind doch zum großteil nur noch Massenware, erfülle 2-3 Kriterien und fertig ist das 'Werk' auf Bestellung welches der masse gefällt.

RotheFarmer
Fan
Fan
Beiträge: 74
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 23:58

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von RotheFarmer » Dienstag 18. Mai 2021, 21:48

Durch das rasante Wachstum von Netflix im letzten Jahrzehnt und dem Einstieg von den großen Tech-Konzernen Apple und Amazon in die Entertaiment Branche hat sich in den letzten Jahre viel verändert.
Es scheint so als sehen sich jetzt viele kleinere ältere Medienkonzerne dazu gezwungen zu Fusionieren oder unter den Schutzschirm eines größeren Konzernes zu fliehen.

Wenn man sich die Liste der Verkäufe von Medienkonzernen in den letzten Jahren so ansieht ist das echt erschreckend.

Companies
AT&T > Time Warner / $85.0b
Disney > FOX / $71.0b
WarnerMedia + Discovery /$43.0b
Comcast > Sky /$39.0b
CBS > Viacom /$12.0b
Discovery > Scripps Networks /$12.0b
Sinclair > Fox Sports Networks /$10.0b
Univision Holdings > Grupo Televisa /$4.8b

Benutzeravatar
Armand
Groupie
Groupie
Beiträge: 203
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Armand » Dienstag 18. Mai 2021, 22:06

Bei Prime gibt es ja die Kanäle, die können doch einfach einen MGM Channel aufmachen und da die Filme reinpacken, wo noch Leute was zu sagen haben. Kostet dann halt 4,99 im Monat und Broccoli bekommt davon 10% ab.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9798
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Mark_G » Dienstag 18. Mai 2021, 22:19

Die MGM Filmbibliothek umfasst etwa 4.000 Filme (da sind auch die Filme von United Artists und Orion und noch ein paar andere Studios dabei), da spielt 007 nur eine untergeordnete Rolle...
Nothing Compares 2 U

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1304
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von arni75 » Dienstag 18. Mai 2021, 22:28

Nicht zu vergessen Hunderte Programmstunden mit vielen Serien. Die Channel bei Amazon sind ein anderes Geschäftsmodell…

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9798
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Mark_G » Dienstag 18. Mai 2021, 23:23

In der Variety stand etwas von sogar 17.000 Serien-Episoden...
Nothing Compares 2 U

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1471
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Taipan » Mittwoch 19. Mai 2021, 07:20

Oh ja Discovery und Warner ist natürlich ne Bombe. Wahrscheinlich die Reaktion darauf, dass National Geographic als Dokusparte bei Disney etabliert wurde.

Amazon kauft dann also wohl MGM. Naja für die 9 Mrd. hätte ich lieber Zenimax gekauft (was Microsoft ja für 7,5 Mrd. gemacht hat) um meine Videospielsparte zu pushen. Aber nun gut. Den Zukauf kann man bestimmt auch gut direkt als Verlust steuerlich geltend machen oder so ;)

Sinn macht es für Amazon mMn in erster Linie nicht wegen des Back Up Katalogs. Die Kataloge sind zwar immer eine nette Dreingabe bei Zukäufen, bringen aber -wenn es sich nicht um starke IPs handelt, die weiter genutzt werden können- letztendlich keine Kohle (von ganz wenigen Ausnahmen wie zB Friends mal abgesehen).

Sollte der Kauf zustande kommen, wäre der größte Vorteil für Amazon, dass sie ihre Filmstudios in MGM umbenennen könnten, damit sie einen höheren Wiedererkennungswert haben und nicht mehr so viel Gegenwind bei den Oscars, Golden Globes, etc. bekommen, da sie ja "nur" ein Streaming Anbieter sind. Denn dann ist es ja ein altehrwürdiges Logo mit dem markanten Löwengebrüll, das vor den Filmen erscheint und alle sind glücklich. In klein steht dadrunter dann natürlich "An Amazon Company"

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1304
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von arni75 » Mittwoch 26. Mai 2021, 16:15

Für 8,45 Mrd. Dollar gehört MGM bald zu Amazon.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4873
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Lativ » Mittwoch 26. Mai 2021, 18:18

Immerhin durfte ich Bond 20 Jahre und 8. Filme lang im Kino bestaunen, jetzt können sie die Reihe auch einstellen und zwar endgültig.

Von Broccoli und Wilson bin ich enttäuscht, ich hatte etwas gelesen davon das sie 50 % der Rechte besitzen, ich hatte auf ein Veto gehofft.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9798
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 26. Mai 2021, 18:24

Die Broccolis haben nur ein Veto was 007 betrifft, nicht aber was MGM betrifft...
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3122
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 26. Mai 2021, 18:26

Bond wird garantiert weiter exklusiv im Kino laufen.
Da wird Broccoli für sorgen.
Denn das kann MGM nicht entscheiden, und daher auch nicht Amazon.

RotheFarmer
Fan
Fan
Beiträge: 74
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 23:58

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von RotheFarmer » Mittwoch 26. Mai 2021, 21:01

Hier ein Variety Artikel der klarstellen dürfte wie es mit James Bond weitergehen wird :winken: https://variety.com/2021/film/global/ja ... 234982158/

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3122
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 26. Mai 2021, 21:05

RotheFarmer hat geschrieben:
Mittwoch 26. Mai 2021, 21:01
Hier ein Variety Artikel der klarstellen dürfte wie es mit James Bond weitergehen wird :winken: https://variety.com/2021/film/global/ja ... 234982158/
Sag ich doch.

Haben Broccoli und Wilson aber auch vorher immer gesagt.

Ebenso werden sie allen Spin-Off-, Streaming-Serien oder sonstigen Ideen eine Absage erteilen. Das wird es mit EON nicht geben.
Und das finde ich auch gut so.
Bond muss alle paar Jahre ein einmaliges Event bleiben und nicht zum "Dauerbegleiter" in den Medien werden, wie es mit Star Wars und Co. inzwischen der Fall ist. Dadurch verliert die Marke Glanz.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4873
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Das M&A-Rad dreht durch

Beitrag von Lativ » Mittwoch 26. Mai 2021, 22:39

Mark_G hat geschrieben:
Mittwoch 26. Mai 2021, 18:24
Die Broccolis haben nur ein Veto was 007 betrifft, nicht aber was MGM betrifft...
Da 007 ein Teil von MGM ist war ich davon ausgegangen das dies schon reichen könnte, notfalls das Amazon Bond rauswirft wenn dies eine übernahme verhindert und sich Broccoli und Wilson nach einem neuen Partner zusammen mit Eon umsehen müssten.
Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 26. Mai 2021, 18:26
Bond wird garantiert weiter exklusiv im Kino laufen.
Da wird Broccoli für sorgen.
Denn das kann MGM nicht entscheiden, und daher auch nicht Amazon.
Hoffentlich auch noch so wie wir ihn kennen, und nicht wie im restlichen Hollywood wo jeder als Rechtsradikal gilt der nicht mindestens 2 Schauspieler/innen mit Afrikanischen Wurzeln mit im Cast aufnimmt, ergänzt von der einen oder anderen Prügelfee die jedem Mann noch was vor machen soll.
Übrigens, sowohl 'Michelle Yeoh' als auch 'Jeffrey Wright' fand ich passend Besetzt, es geht mir nur um den zwang heutzutage und der äußerlichen Einflussnahme generell auf Filme und Preisverleihungen.

Bond ist ja das kann man so sagen ein stück weit Fleming nachempfunden, ein Draufgänger und nicht gerade Frauenverächter. ;-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste