Corona & Box Office

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 24. November 2020, 11:56

Mark_G hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 11:40
Dann wären wir aber ganz anders gestrickt als die anderen europäischen Länder... In den NL haben die Kinos wieder offen und in F und GB sollen sie im Dezember wieder aufmachen...
Ich befürchte ja, dass Deutschland inzwischen in Sachen "Stellenwert der Kultur" in Europa ganz hinten angekommen ist.
So wie die Kultur seitens der Politk (und auch aus Teilen der Bevölkerung) verbal mit Füßen getreten wird, kann ich mir vorstellen, dass es den meisten Politikern egal ist, wenn die Kinos länger geschlossen bleiben.

Schleswig-Holstein hat heute angekündigt, dass man die Verschärfungen der Regeln, die morgen beschlossen werden sollen, nicht mittragen werde.
Hierzulande bleibt es also bei 10 Personen, die sich treffen dürfen. Auch aus mehr als 2 Haushalten. Das war auch den November über schon so und damit lockerer als in den meisten anderen Bundesländern.

Ob das aber ein Zeichen dafür ist, dass eine Chance besteht, dass irgendwann im Dezember dann auch Kultureinrichtungen öffnen dürfen, weiß ich nicht.

Ich habe das Gefühl, dass seitens der gesamtdeutschen Politk eher gedacht wird: "Ihr bleibt mal schön zu und bekommt jeden Monat 75% des Vorjahresumsatzes. Dann habt ihr keinen Grund euch zu beklagen."

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1283
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Dienstag 24. November 2020, 12:11

Die Beschlussvorlagen der Länder hinsichtich öffentlicher Veranstaltungen sind diesbezüglich eindeutig.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 24. November 2020, 12:32

arni75 hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 12:11
Die Beschlussvorlagen der Länder hinsichtich öffentlicher Veranstaltungen sind diesbezüglich eindeutig.
So eindeutig, dass darin steht, dass ab einem Inzidenzwert von unter 50 die Länder selbst entscheiden können, oder?

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1283
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Dienstag 24. November 2020, 13:14

Ja

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 24. November 2020, 13:39

Das bedeutet, dass z.B. Schleswig-Holstein den Kinos direkt ab dem 1. Dezember die Erlaubnis zur Öffnung geben könnte.
Da ist der Wert ja schon mehrere Tage unter 50.

Bin mir aber sicher, dass das nicht passieren wird.

Und da wären wir wieder bei der Diskussion um Planungssicherheit.
Der Wert könnte z.B. wochenlang unter 50 oder sogar unter 35 liegen und das jeweilige Bundesland lässt die Kinos trotzdem zu.

Beispiel:

"Im Kreis Schleswig-Flensburg liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert derzeit bei sieben. Hier gab es also nur sieben Neuinfektionen, gerechnet auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Im Bundesvergleich ist es der Kreis mit dem niedrigsten Inzidenzwert. Von einer Lockerung der Corona-Regeln hält der Kreis aber nichts. Die Regeln helfen dabei, das Virus in Schach zu halten, heißt es aus dem Kreis-Gesundheitsamt. Nur weil sich die Einwohner an Abstands- und Maskenpflicht hielten, seien die Infektionszahlen so niedrig. Hier hofft der Kreis auf bundeseinheitliche Regeln."

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... nz102.html

Man stelle sich vor irgendwann liegt der Inzidenzwert überall bei 7 und die Verantwortlichen argumentieren genauso. Dann werden die Kinos nie wieder öffnen dürfen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 551
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 24. November 2020, 15:28

Invincible1958 hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 11:56
Mark_G hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 11:40
Dann wären wir aber ganz anders gestrickt als die anderen europäischen Länder... In den NL haben die Kinos wieder offen und in F und GB sollen sie im Dezember wieder aufmachen...
Ich befürchte ja, dass Deutschland inzwischen in Sachen "Stellenwert der Kultur" in Europa ganz hinten angekommen ist.
So wie die Kultur seitens der Politk (und auch aus Teilen der Bevölkerung) verbal mit Füßen getreten wird, kann ich mir vorstellen, dass es den meisten Politikern egal ist, wenn die Kinos länger geschlossen bleiben.

Schleswig-Holstein hat heute angekündigt, dass man die Verschärfungen der Regeln, die morgen beschlossen werden sollen, nicht mittragen werde.
Hierzulande bleibt es also bei 10 Personen, die sich treffen dürfen. Auch aus mehr als 2 Haushalten. Das war auch den November über schon so und damit lockerer als in den meisten anderen Bundesländern.

Ob das aber ein Zeichen dafür ist, dass eine Chance besteht, dass irgendwann im Dezember dann auch Kultureinrichtungen öffnen dürfen, weiß ich nicht.

Ich habe das Gefühl, dass seitens der gesamtdeutschen Politk eher gedacht wird: "Ihr bleibt mal schön zu und bekommt jeden Monat 75% des Vorjahresumsatzes. Dann habt ihr keinen Grund euch zu beklagen."
To be fair - das wäre definitiv die lukrativere Version für die Kinos, wenn das so umgesetzt wird. Egal was, 75% von Dezember 2019 würden offene Kinos nicht einnehmen. Klar, für uns Kinogänger scheiße, aber ich würde es den Kinos gönnen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 551
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Dienstag 24. November 2020, 15:29

Invincible1958 hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 13:39
Das bedeutet, dass z.B. Schleswig-Holstein den Kinos direkt ab dem 1. Dezember die Erlaubnis zur Öffnung geben könnte.
Da ist der Wert ja schon mehrere Tage unter 50.

Bin mir aber sicher, dass das nicht passieren wird.

Und da wären wir wieder bei der Diskussion um Planungssicherheit.
Der Wert könnte z.B. wochenlang unter 50 oder sogar unter 35 liegen und das jeweilige Bundesland lässt die Kinos trotzdem zu.

Beispiel:

"Im Kreis Schleswig-Flensburg liegt der Sieben-Tage-Inzidenzwert derzeit bei sieben. Hier gab es also nur sieben Neuinfektionen, gerechnet auf 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. Im Bundesvergleich ist es der Kreis mit dem niedrigsten Inzidenzwert. Von einer Lockerung der Corona-Regeln hält der Kreis aber nichts. Die Regeln helfen dabei, das Virus in Schach zu halten, heißt es aus dem Kreis-Gesundheitsamt. Nur weil sich die Einwohner an Abstands- und Maskenpflicht hielten, seien die Infektionszahlen so niedrig. Hier hofft der Kreis auf bundeseinheitliche Regeln."

https://www.ndr.de/nachrichten/schleswi ... nz102.html

Man stelle sich vor irgendwann liegt der Inzidenzwert überall bei 7 und die Verantwortlichen argumentieren genauso. Dann werden die Kinos nie wieder öffnen dürfen.
Na ja, auch wenn die Kinos bei euch dann öffnen dürften, würde es sich für sie lohnen?

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 24. November 2020, 17:40

Arthur A. hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 15:29
Na ja, auch wenn die Kinos bei euch dann öffnen dürften, würde es sich für sie lohnen?
Das würde dann ja jedes Kino für sich entscheiden. War ja im Frühjahr auch so.
Da durften die Kinos in Schleswig-Holstein ab dem 18. Mai wieder öffnen. Einige haben trotzdem erst im Juli wieder aufgemacht.

WENN es wirklich 75% der Umsatzes vom Dezember 2019 gibt, macht es finanziell natürlich für KEIN Kino einen Sinn zu öffnen.

Außer für Kinos, die nicht von aktuellen Kinostarts abhängig sind - kleine kommunale Kinos, die Klassiker zeigen oder Retrospektiven zu bestimmten Themen etc.

Allerdings habe ich z.B. von Hans Joachim Flebbe (Cinemaxx-Gründer und heute Astor-Inhaber) gehört, dass sein Unternehmen (8 Kinos) wie EIN Kino behandelt wird. Er hat im Frühjahr z.B. nur einmal 5000 Euro Soforthilfe erhalten, und nicht für jedes einzelne Kino seines Unternehmens.
Da sieht man: die ganzen Hilfsmaßnahmen sind nicht unbedingt auf diese Branche ausgelegt.

Ich habe keinen Einblick, ob diese 75% aktuell wirklich bei den Kinos ankommen oder nicht.

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1283
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Dienstag 24. November 2020, 18:00

Bisher scheitert es noch an den Anträgen für die Novemberhilfen 🙄

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9672
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Dienstag 24. November 2020, 21:02

Nothing Compares 2 U

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 279
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Dienstag 24. November 2020, 21:07

Invincible1958 hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 17:40
Das würde dann ja jedes Kino für sich entscheiden. War ja im Frühjahr auch so.
Da durften die Kinos in Schleswig-Holstein ab dem 18. Mai wieder öffnen. Einige haben trotzdem erst im Juli wieder aufgemacht.

WENN es wirklich 75% der Umsatzes vom Dezember 2019 gibt, macht es finanziell natürlich für KEIN Kino einen Sinn zu öffnen.
Es ist allerdings zu bedenken: In dem Moment, wo sie wieder öffnen dürfen, unabhängig davon ob ein Kino es tut oder nicht, gibt es auch keine 75 %-Unterstützung mehr. Das ist eine Kompensation für das Betriebsverbot, nicht für Einbußen, die aus der eigenen Entscheidung, nicht zu spielen, oder aus dem Markt entstehen, etwa weil keine Filme anlaufen oder die Leute sich nicht trauen. Das ist dann das übliche Geschäftsrisiko. Inwieweit man für Belegungsbeschränkungen auch etwas herausholen könnte, müsste dann noch geklärt werden.

Allerdings habe ich z.B. von Hans Joachim Flebbe (Cinemaxx-Gründer und heute Astor-Inhaber) gehört, dass sein Unternehmen (8 Kinos) wie EIN Kino behandelt wird. Er hat im Frühjahr z.B. nur einmal 5000 Euro Soforthilfe erhalten, und nicht für jedes einzelne Kino seines Unternehmens.
Da sieht man: die ganzen Hilfsmaßnahmen sind nicht unbedingt auf diese Branche ausgelegt.
Ja, eine ähnliche Aussage kam auch in einem Beitrag bei kinokino, ich glaube, für Cineplex. Da waren es allerdings 150.000 Euro für alle Standorte, natürlich trotzdem nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein... Und das Rundkino Dresden sei aus der Einzelförderung rausgefallen, weil die nur bis 6 Leinwänden ausgezahlt wurde und man dort dummerweise Anfang des Jahres eine 7. dazugebaut hatte.

Mara
Kinojahr 2020: 22 Besuche, 169 €, TOP: Rosa Kaninchen, Lindenberg, Jojo Rabbit, Narziss und Goldmund, Mein Ende. Dein Anfang., New Mutants, Jim Knopf, Cortex, Hello Again
Kinojahr 2021: 2 Besuche, 18 €, TOP: Harry Potter 3, Neues aus der Welt

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 24. November 2020, 21:34

Mark_G hat geschrieben:
Dienstag 24. November 2020, 21:02
Der Unterschied ist noch, dass die Kurven in Großbritannien und Frankreich deutlich nach unten zeigen, in Deutschland nicht.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10441
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MH207 » Mittwoch 25. November 2020, 08:16

Umso mehr ein Beleg dafür, dass die Hotspots mit ihren Spreadern offensichtlich nicht umfänglich die geschlossenen Kultureinrichtungen usw. sind ...

Leider scheint das nicht bei allen verantwortlichen Personen in Berlin anzukommen. Und das unterscheidet uns zunehmend deutlicher zu unseren europäischen Nachbarn ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 25. November 2020, 10:33

MH207 hat geschrieben:
Mittwoch 25. November 2020, 08:16
Umso mehr ein Beleg dafür, dass die Hotspots mit ihren Spreadern offensichtlich nicht umfänglich die geschlossenen Kultureinrichtungen usw. sind ...

Leider scheint das nicht bei allen verantwortlichen Personen in Berlin anzukommen. Und das unterscheidet uns zunehmend deutlicher zu unseren europäischen Nachbarn ...
Genauso sehe ich das auch.
Aber Deutschland verlängert lieber die Maßnahmen, die die Kurve nicht zum starken Abfall bringen, als Maßnahmen wie in den anderen Ländern zu ergreifen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 551
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Mittwoch 25. November 2020, 20:39

Warner kündigt gestaffelten Starttermine-Plan für WW84 weltweit an, Deutschland und Österreich sind für den 23.12. vorgesehen:

https://www.filmfutter.com/news/wonder- ... utschland/

Da NL aber ab dem 16.12. dran ist, werde ich ihn wohl am 16.12. sehen.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9672
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 26. November 2020, 12:28

KarlOtto hat geschrieben:
Mittwoch 4. November 2020, 10:35
KarlOtto hat geschrieben:
Dienstag 3. November 2020, 09:57
@Mark_G wäre es evtl. möglich die tagesaktuellen Änderungen im Startplan erst mit einer anderen Farbe (z.B. grün) zu markieren, bevor Du sie dann, wenn neue kommen, rot machst. Sonst wird das wieder so unübersichtlich. Ich vermute mal, dass Du die Farbe bis zum Ende des Lockdowns wieder nicht ändern willst.
Danke. Fett ist auch eine Möglichkeit.
Mit der Verlängerung des Lockdowns beginnt jetzt wieder eine neue Rotphase...
Nothing Compares 2 U

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1038
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von csx » Mittwoch 2. Dezember 2020, 15:45

In Österreich bleiben die Kinos bis zumindest 7. Jänner geschlossen!

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 2. Dezember 2020, 17:13

csx hat geschrieben:
Mittwoch 2. Dezember 2020, 15:45
In Österreich bleiben die Kinos bis zumindest 7. Jänner geschlossen!
Aprospros:

hat jemand eine Übersicht über alle europäischen Länder, in denen die Kinos schon wieder geöffnet sind bzw. ein Termin für die Öffnung noch 2020 bekannt gegeben wurde?

Oder andersrum gefragt:
in welchen Ländern sieht es so aus als ob die Kinos dieses jahr NICHT mehr öffnen werden?

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 551
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Mittwoch 2. Dezember 2020, 23:29

Ich werde dann in den nächsten Wochen häufiger Ausflüge nach Holland ins Kino unternehmen. Darf ich zwar (von holändischer Seite aus) nicht, aber das ist mir inzwischen so was von dermaßen scheißegal.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 3. Dezember 2020, 11:09


Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 3. Dezember 2020, 13:37

Der Artikel stammt zwar schon aus dem Sommer, aber ist ja grundsätzlich aktuell:

https://www.deutschlandfunk.de/endlich- ... _id=481173

Ich wäre dafür, dass in Deutschland auch eingeführt wird, dass an mindestens 2 Tagen kein Kinofilm im Fernsehen gezeigt werden darf. Bestenfalls am Freitag und Samstag. Und um die französiche Praxis noch zu toppen, sollte es in Deutschland auch verboten werden, dass an diesen beiden Tagen Filme auf Streaming-Plattformen angeschaut werden können. Die müssten dann bis zum Sonntag gesperrt werden.
Könnte dem Kino helfen.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 551
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Donnerstag 3. Dezember 2020, 13:51

Das würde niemals passieren. Lol. Nichts davon. Franzosen sind viel, viel, viel kino- und filmaffiner als die Deutschen. Um das zu ändern, ist der Zug längst abgefahren. Letzten Endes kannst du den Leuten nur begrenzt Kunst aufzwingen, wenn sie es einfach nicht wollen. Wie gesagt, der Tenor bei vielen, vielen meiner Leser ist einfach, dass sie nicht das Haus verlassen möchten, um neuste Filme in guter Qualität zu sehen. Punkt. Und sie werden es auch nicht tun, wenn es für manche Filme die einzige Option ist, dann kaufen sie sich halt mehr Blu-rays. Es ist zum Teil eine Kinopreisfrage, zum Teil eien Frage der besseren Technik, die manche daheim haben, aber der überwiegende Teil dieser Leute - so mein Eindruck - möchte schlicht und ergreifend keine Menschen um sich herum haben, wenn sie Filme schauen. Und das scheint, wenn ich das mit meinen diversen Freunden und Bekannten aus den USA, UK oder Frankreich vergleiche, eine sehr deutsche Sache zu sein.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 551
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Donnerstag 3. Dezember 2020, 13:54

Ein weiterer Faktor ist natürlich auch die eigene Filmindustrie. Die ist in Deutschland aktuell größtenteils einfach sccheiße bis wenig massentauglich. Es gibt schon einen Grund, weshalb Spanien und Frankreich mehr einheimische Hits haben. Ich schau mir regelmäßig die Fördermeldungen diverser Förder-Anstalten in Deutschland und denke mir bei den meisten geförderten Filmen schon direkt "Großer Gott, wer will das sehen?!"

arni75
Maniac
Maniac
Beiträge: 1283
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Donnerstag 3. Dezember 2020, 19:56


Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3099
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 3. Dezember 2020, 22:23

arni75 hat geschrieben:
Donnerstag 3. Dezember 2020, 19:56
BOOM

https://deadline.com/2020/12/warner-bro ... 234649760/
Bin gespannt, ob die Warner-Filme in Deutschland erstmal weiter einen exklusiven Kinostart (wie lange das Zeitfenster auch immer sein mag) bekommen.

Dass man im Kino mehr als ordentliche Zuschauerzahlen schreiben kann, zeigt ja zur Zeit Asien.
DAS ist auch in den USA wieder möglich - wenn sich die Psyche vieler Menschen dort mal sortiert und sie erkennen, dass es nicht nur Extreme gibt.
Eine Kinobesuch ist nicht gleich ein Todesurteil, und wer ins Kino geht ist auch kein Mörder. Solche Extremhaltungen sind dort nicht selten an der Tagesordnung.

Wieviel ein Film ohne zeitgleichen VOD-Release eingespielt hätte, werden wir dann wohl bei Warner-Filmen erstmal nicht mehr erfahren.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste