Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Lola, Bär, Palme oder Löwe...
Antworten
student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3744
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von student a.d. » Samstag 4. Mai 2019, 00:27

Die Gewinner:

FILM
Gundermann (Gold)
Styx (Silber)
Der Junge muss an die frische Luft (Bronze)

DOKU
Of Fathers and Sons

KINDERFILM
Rocca - verändert die Welt

REGIE
Gundermann

DREHBUCH
Gundermann

HAUPTDARSTELLERIN
Styx

HAUPTDARSTELLER
Gundermann

NEBENDARTSELLERIN
Der Junge muss an die frische Luft

NEBENDARSTELLER
Das Ende der Wahrheit (so gut ich den Film fand, diese Auszeichnung überrascht dann doch)

KAMERA
Styx

SCHNITT
Of Fathers and Sons

TON
Stys

MUSIK
Wackersdorf

SZENENBILD
Gundermann

KOSTÜMBILD
Gundermann

MASKE
Der goldene Handschuh (Alles andere wäre auch eine Frechheit gewesen)

BESUCHERSTÄRKSTE FILM
Der Junge muss an die frische Luft
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 5. Mai 2019, 13:28

Gunder wer? Von dem Film habe ich nix gehört. Habe aber Filme wie Werk ohne Autor, 25 km/H oder gar Ballon gesehen. Diese 3 Filme wären bestimmt würdige Filmpreisgewinner gewesen. Aber in Deutschland ist es ja bei der Filmakademie verpöhnt, das ein Deutscher Film beim Publikum ankommt. Wenn der Film erfolgreich ist, ist es Kommerz, guckt ihn kein Schwein, ist es Kunst und gewinnt den deutschen Filmpreis. Bestes Beispiel Der Film über Hape Kerkeling, der von über 3,5 Millionen Menschen gesehen worden ist, aber das ist schon zuviel Kommerz für diese Deppenakademie. Kein Wunder das kaum ein Zuschauer die Verleihung sehen wollte.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7745
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von Mark_G » Sonntag 5. Mai 2019, 13:32

GUNDERMANN hat sogar 43 % mehr Besucher (+105.777) als Dein genehmigter WERK OHNE AUTOR und gehört zu den zwanzig erfolgreichsten deutschen Filmen des letzten Jahres...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1529
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von mercy » Sonntag 5. Mai 2019, 14:35

Ist wahrscheinlich zu sehr "Ossi" für ihn. ;-)

Mara
Fan
Fan
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von Mara » Sonntag 5. Mai 2019, 23:02

"Der Junge muss an die frische Luft" hat immerhin (neben dem besucherstärksten Film, mit dem natürlich die Jury nichts zu tun hat) die bronzene Lola und die beste Nebendarstellerin gewonnen und war noch in mehreren anderen Kategorien nominiert. Ignoriert worden ist er also definitiv nicht.

Und im Übrigen ging der Bernd Eichinger-Preis an einen Produzenten, der für "kommerzielle U-Filme" steht.

Im Großen und Ganzen gingen die Entscheidungen für mich in Ordnung. Und das Gundermann-Team hat sich so schön gefreut, denen habe ich sowieso alles gegönnt. ;) (Auch wenn ich den Film nicht im Kino gesehen habe, was ich im Nachhinein - wie bei Styx - bereue.)

Mich wundert allerdings, wie konsequent "Ballon" bei den verschiedenen Filmpreisen geschnitten wurde. Noch krasser als jetzt beim Deutschen Filmpreis fand ich es im Januar beim Bayrischen Filmpreis, bei dem ich den Eindruck hatte, dass die Kategorien so kreiert wurden, dass jeder "größere" deutsche Film eine Trophäe abbekam (sehr komisch beispielsweise, dass ein zweiter Produzentenpreis aus dem Hut gezaubert wurde) - nur Ballon ging leer aus, wie jetzt auch wieder.

Und zur Zuschauerzahl der Verleihung: Wenn man das freitags von 23:00 bis fast 1:00 versendet, braucht man sich nicht zu wundern, wenn nur Leute hinschauen, die sowieso schon komplette Filmnerds sind. Platziert man die Gala dagegen am Samstag um 20:15 statt einer dieser Spielshows, kann das schon ganz anders aussehen. Bei der Goldenen Kamera geht's ja auch...

Mara
Kinojahr 2019: 24 Besuche, 145 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1974
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von scholley007 » Montag 6. Mai 2019, 21:35

Gundermann, Der Junge muss an die frische Luft, Rocca UND sogar Der goldene Handschuh.

Das Gießkannenprinzip hat diesmal ganze Arbeit geleistet - und zwar im bestmöglichen Sinne. Es freut mich für alle 4 Filme - die ich alle gesehen und für gut bis großartig befunden habe.
Ich warte mal ein bisserl, bis der Preis für das "Gundermann"-Mediabook (inklusive Soundtrack) noch etwas runter gegangen ist. Ansonsten werden letztendlich alle 4 in meiner Sammlung landen. Auch "Ballon" und - als leichte Nachzügler "Das schweigende Klassenzimmer" und endlich mal "Jugend ohne Gott".
Ich finde 2017/18 und 19 haben ein paar wirklich tolle inländische Filme hervorgebracht.
Und "Werk ohne Autor" kommt auch noch dran!

Mara
Fan
Fan
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von Mara » Dienstag 7. Mai 2019, 22:34

scholley007 hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 21:35
Das Gießkannenprinzip hat diesmal ganze Arbeit geleistet - und zwar im bestmöglichen Sinne.
Das ist aber natürlich nicht kalkuliert, geht ja auch gar nicht bei dem Abstimmungs-System. Und die Schwerpunkte bei Gundermann und Styx sind schon deutlich. Aber es ist natürlich sehr schön, dass sich bei einzelnen Kategorien dann doch andere Filme durchgesetzt haben; macht das Ganze bunter und glaubwürdiger.

Wie schon erwähnt, das echte, kalkulierte Gießkannenprinzip sehe ich beim Bayrischen Filmpreis, wo man wohl eine Auswahl von Filmen hat, die man auszeichnen will, und dann schaut, für welchen davon welche Kategorie am besten passt. Und wenn einer "über" ist, gibt's einfach noch eine weitere Kategorie. ;)

scholley007 hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 21:35
Auch "Ballon" und - als leichte Nachzügler "Das schweigende Klassenzimmer" und endlich mal "Jugend ohne Gott".
Oh, es gibt noch einen Menschen auf dieser Welt, gar in diesem Forum, der "Jugend ohne Gott" schätzt? Dass ich das noch erleben darf! :D

(Der wurde leider preistechnisch auch komplett ignoriert; hatte nur so eine halbherzige Nachnominierung für das Szenenbild. Naja, da ist er ja jetzt mit "Ballon" in bester Gesellschaft. ;))

scholley007 hat geschrieben:
Montag 6. Mai 2019, 21:35
Ich finde 2017/18 und 19 haben ein paar wirklich tolle inländische Filme hervorgebracht.
:Up: Und für die nächsten Monate habe ich auch noch einige auf der Liste, auf die ich sehr gespannt bin. Ich hoffe nur, dass mir nicht beim nächsten Filmpreis wieder auffällt, dass ich welche "übersehen" bzw. mangels einer erreichbaren Vorstellung verpasst habe.

Mara
Kinojahr 2019: 24 Besuche, 145 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5317
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von Capitol » Freitag 10. Mai 2019, 20:55

Nun habe ich nicht sämtliche der ausgezeichneten Filme gesehen. Insbesondere STYX nicht, und auch nicht den GOLDENEN HANDSCHUH. Aber dennoch mit unvollständiger eigener Anschauung: Ich bin auch ganz zufrieden mit den Entscheidungen.
Kinojahr 2019 (15.9.)
23 Filme;Ticketumsatz 198,10 €
Zuletzt:Gut gegen Nordwind,Late Night,Wer nimmt den Hund
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

Mara
Fan
Fan
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Deutscher Filmpreis 2019 - oder auch: Gundermann und sonst (fast) nichts

Beitrag von Mara » Sonntag 14. Juli 2019, 22:35

"Ballon" hat jetzt immerhin noch den Friedenspreis des Deutschen Films erhalten. Bin ein wenig versöhnt. ;)

Mara
Kinojahr 2019: 24 Besuche, 145 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste