Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Lola, Bär, Palme oder Löwe...
Antworten
arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 873
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von arni75 » Montag 19. August 2013, 11:19

Wie immer eine überraschende Auswahl unserer Fachjury...

Am 27. August gibt German Films Service + Marketing den Film bekannt, der für Deutschland ins Rennen um eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Film geht. Bis zum Ende der Einreichfrist am 12. August haben die jeweiligen Produzenten wie im Vorjahr neun Filme bei German Films eingereicht, aus denen eine unabhängige Fachjury jetzt den deutschen Oscar-Nominierungskandidaten auswählt.
Dies sind Michaela Kezeles "Die Brücke am Ibar", Jeanine Meerapfels "Der deutsche Freund", Stephan Lacants "Freier Fall", Marc Rothemunds "Heute bin ich blond", Jan-Ole Gersters "Oh Boy", Thomas Bodensteins "Ritter Rost - Eisenhart und voll verbeult", Lars-Gunnar Lotz' "Schuld sind immer die anderen", Katrin Gebbes "Tore tanzt" und Georg Maas' "Zwei Leben".

Die Oscar-Nominierungen werden am 16. Januar 2014 bekannt gegeben, die Verleihung findet am 2. März statt.

Quelle: Blickpunkt Film

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7841
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von Mark_G » Montag 19. August 2013, 11:23

Ich weiß ja nicht, ob SEIN LETZTES RENNEN für das Jahr 2013 die Qualifikationen erfüllt. Wenn ja, dann ist dies auf jeden Fall eine Fehlentscheidung...
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3860
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von Mattis » Montag 19. August 2013, 13:25

Ich würde Ritter Rost ins Rennen schicken. Damit schocken wir die internationale Konkurrenz.

Da hat Deutschland endlich mal wieder eine aussichtsreiche Großproduktion und man kann sie nicht in solch ein Rennen schicken...

svenchen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 6067
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von svenchen » Montag 19. August 2013, 14:29

ich glaube mit Freier Fall schocken wir auch einige Länder :mrgreen:

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von Agent K » Montag 19. August 2013, 14:55

Mark_G hat geschrieben:Ich weiß ja nicht, ob SEIN LETZTES RENNEN für das Jahr 2013 die Qualifikationen erfüllt.
Der Kinostart am 10. Oktober ist schlichtweg etwas zu spät und hätte zwischen dem 1. Oktober 2012 und 30. September 2013 erfolgen müssen. Siehe Teilnahmeaufruf

Und so wie ich das verstehe hat da auch noch keine Jury über irgendetwas entschieden, sondern das ist einfach die Liste der eingereichten Filme...

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 873
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von arni75 » Montag 19. August 2013, 15:31

Nein, das ist schon die Vorauswahl aus allen eingereichten Filmen.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von Agent K » Montag 19. August 2013, 15:42

arni75 hat geschrieben:...Bis zum Ende der Einreichfrist am 12. August haben die jeweiligen Produzenten wie im Vorjahr neun Filme bei German Films eingereicht...
Neun aus neun Filmen ist doch keine Vorauswahl... :ponder:

/edit:

Nach telefonischer Rückfrage bei German Films:
GESAMT-Anzahl aller eingereichter Filme für die Kategorie "Best Foreign Language Film" = 9 (Neun). Kein einziger weiterer Film hat sich dafür überhaupt erst "beworben"...

Tosch
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 22:20

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von Tosch » Montag 19. August 2013, 16:22

Ich bin mal wieder entsetzt, was die Auswahl eingeht, bzw. frage mich, ob man den Produzenten einen falschen Termin zur Einreichung genannt hat....

Die Long-List ist eine Mischung aus ambitionierten kleinen (und ich sag es jetzt böse, obwohl ich sie mag) Filmchen wie "Freier Fall" und "Oh Boy" und völlig unspielbaren, am Publikum vorbeigehenden Produktionen wie "Tore tanzt" (der übrigens erst am 28.11.2013 startet...) und Kleinkindunterhaltung wie "Ritter Rost"?!

Wo sind denn bitte "Spieltrieb", "Feuchtgebiete", "Da geht noch was", "Frau Ella", "Der Geschmack von Apfelkernen" und vor allem "Sein letztes Rennen"??? Gerade letzt genannter Film wäre meiner Meinung nach so dicht an einem Oscar wie schon lange mehr kein deutscher Film.

Wer auch immer diese Auswahl verbrochen hat, gehört dem Posten der Auswahlkommission enthoben. Wir wissen alle wie es laufen wird: "Oh Boy" wird nächste Woche auserkoren, weil es ein sooo toller Film ist, schwarzweiß, melancholisch mit schöner Musik, ein Erstlingswerk und dann überraschend erfolgreich an der Kinokasse - und keine Sau wird sich international dafür interessieren. Das war schon das Problem in diesem Jahr mit "Barbara", der ebenfalls nur aus Selbstverliebtheit zu den Oscars geschickt wurde.

Wenn ich mich auf die Auswahl dieser Liste beschränken muss, dann würde ich mich für "Freier Fall" und "Heute bin ich blond" freuen, den ich übrigens international für am aussichtsreichten halte.

Eines steht aber schon heute fest: Der Oscar geht 2014 nicht an Deutschland - vermutlich wird es nicht einmal für eine Nominierung reichen.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von Agent K » Montag 19. August 2013, 16:41

Tosch hat geschrieben:Wer auch immer diese Auswahl verbrochen hat, gehört dem Posten der Auswahlkommission enthoben.
Wie schon weiter oben erläutert gibt es da bislang keine "böse Jury" der man eine miese Auswahl als "Schwarzer Peter" zuweisen könnte. Wer nicht einreicht kann auch nicht ausgewählt werden. Wer den Starttermin zu spät ansetzt kann nicht einreichen. Vielleicht sollte man die "Vorauswahl" im Topic einfach durch "Kandidaten" ersetzen...

Tosch
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 22:20

Re: Deutsche Vorauswahl für Oscar 2013

Beitrag von Tosch » Montag 19. August 2013, 16:49

Aber es ist viel schöner sich über eine vermeintliche Fehlentscheidung einer Jury auszulassen als über die Trägheit (?) von Produzenten. Kann überhaupt nicht nachvollziehen, wieso man nicht einreicht. Ist das mit Kosten verbunden?

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5366
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von Capitol » Montag 19. August 2013, 22:40

Mir wird auch ganz schwummrig bei diesem Mix. Allerdings: Gesehen habe ich einen einzigen (Oh Boy), bei zwei Filmen wusste ich bis eben noch nicht einmal von ihrer Existenz.
Kinojahr 2019 (20.10.)
26 Filme;Ticketumsatz 225,90 €
Zuletzt:Once Upon a Time,Ad Astra,Und der Zukunft zugewandt
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von Agent K » Dienstag 20. August 2013, 12:48

Capitol hat geschrieben:...bei zwei Filmen wusste ich bis eben noch nicht einmal von ihrer Existenz.
Same here. TORE TANZT hat bislang einen Starttermin am 28.11.2013 (was zu spät wäre), DIE BRÜCKE AM IBAR noch gar keinen. Da wird der siebentägige "kommerzielle" Start dann evtl. noch entsprechend hingebogen... dann hoffentlich auch mit einer Meldung der Besucherzahlen...

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3812
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von student a.d. » Freitag 23. August 2013, 16:05

Einzig realistiscer Kandidat scheint für mich OH BOY zu sein.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5366
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von Capitol » Freitag 23. August 2013, 19:12

Nach meiner Auffassung ja auch. Nur - Schwarz-Weiss als Stilmittel dürfte nach THE ARTIST erstmal "out" sein - oder ?
Kinojahr 2019 (20.10.)
26 Filme;Ticketumsatz 225,90 €
Zuletzt:Once Upon a Time,Ad Astra,Und der Zukunft zugewandt
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3812
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von student a.d. » Freitag 23. August 2013, 21:39

Den Oscar gewinnen wird einer der genannten Filme eh keiner.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Tosch
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 22:20

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von Tosch » Dienstag 27. August 2013, 19:01

"Zwei Leben" ist deutscher Oscarkandidat

Großansicht
"Zwei Leben" mit Juliana Köhler hofft auf eine Oscarnominierung (Bild: Farbfilm)
Überraschung bei der deutschen Oscarauswahl: Nicht der große Favorit "Oh Boy ", sondern "Zwei Leben " von Georg Maas geht für Deutschland ins Rennen für eine Nominierung für den Oscar in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger abendfüllender Kinofilm . Das als norwegische Koproduktion entstandene Historiendrama wurde jetzt von einem von German Films eingesetzten Gremium ausgewählt. Der Jury gehören Vertreter von neun Verbänden und Institutionen an, die gestern und heute in München noch einmal die Gelegenheit hatten, die neun Filme zu sichten, die in diesem Jahr für eine Oscarkandidatur eingereicht wurden.

"Zwei Leben", der am 19. September im Verleih von farbfilm verleih in die deutschen Kinos kommt, erzählt die wahre Geschichte einer Frau (Juliane Köhler), die als Kind von Nazis verschleppt wurde, später für die Stasi arbeitete und schließlich von ihrer Vergangenheit eingeholt wird. Das Auswahlgremium unter Vorsitz von Dagmar Hirtz begründet ihre Entscheidung wie folgt: "Der Film 'Zwei Leben' überzeugt durch die Beleuchtung eines weitgehend unbekannten Strangs der deutschen Geschichte: der norwegischen Lebensborn-Kinder. Das Erbe des Dritten Reichs verzahnt sich auf schuldige Weise mit den Machenschaften des Staatssicherheitsdienstes der DDR. Beeindruckend sind das intensive Zusammenspiel von Juliane Köhler mit Liv Ullmann und die ausdrucksstarke Kinematographie."

Die Produktion von Zinnober Film und B & T Film wird nun bei der Academy of Motion Picture Arts and Sciences eingereicht. Diese gibt am 16. Januar die Oscarnominierungen bekannt, die Verleihung der 86. Academy Awards selbst findet schließlich am 2. März statt. Beta Cinema konnte den Film bisher nach Frankreich, Israel und Polen verkaufen.

Die Leser von blickpunktfilm.de sprachen sich in einer aktuellen Umfrage mit einer deutlichen Mehrheit von 47 Prozent dafür aus, dass "Oh Boy" Deutschland im Oscar-Rennen vertreten sollte. Auf "Zwei Leben" entfielen mit 1,1 Prozent der Stimmen in dieser Umfrage dagegen die wenigsten Stimmen.

Bei der nächsten Oscarverleihung sind erstmals alle Academy-Mitglieder aufgerufen über den besten ausländischen Film abzustimmen. Bislang war dies einem eigens dafür einberufenem Gremium vorbehalten, dem vor allem ältere Mitglieder angehörten. Ihnen wurde eine Affinität zu historischen Themen und klassischer Filmästhetik nachgesagt, was sich dadurch zu bewahrheiten schien, dass Filme wie "Nirgendwo in Afrika ", "Das Leben der Anderen ", "Der Untergang ", "Sophie Scholl - Die letzten Tage " oder "Das weiße Band " bessere Nominierungschancen hatten als etwa "Auf der anderen Seite " oder - im Vorjahr - "Barbara ". Doch ungeachtet der neuen Regularien gab das Auswahlgremium in diesem Jahr wieder einem Historiendrama den Vorzug. Komödien haben es von jeher schwer: Seit "Good Bye, Lenin! " im Jahr 2003 wurde keine Komödie mehr als deutscher Oscarkandidat eingereicht.


Quelle: Blickpunkt:Film

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 873
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von arni75 » Dienstag 27. August 2013, 19:15

Nie davon gehört, aber mit Nazis UND Stasi gehen wir doch wieder auf Nummer sicher :-)

Tosch
Frischling
Frischling
Beiträge: 32
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 22:20

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von Tosch » Mittwoch 28. August 2013, 11:24

arni75 hat geschrieben:Nie davon gehört, aber mit Nazis UND Stasi gehen wir doch wieder auf Nummer sicher :-)

Ich hätte lieber "Sein letztes Rennen" bei den Oscars gesehen! Die Nominierung wäre dem Film sicher gewesen!!!

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3812
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 28. August 2013, 21:00

@Tosch: Naja: ZIEMLICH BESTE FREUNDE hat es ja auch nicht geschafft ...
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5366
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutsche Kandidaten für Oscar 2013

Beitrag von Capitol » Donnerstag 29. August 2013, 22:00

Tosch hat geschrieben:"Zwei Leben" ist deutscher Oscarkandidat
Na, hurra. :roll:
Kinojahr 2019 (20.10.)
26 Filme;Ticketumsatz 225,90 €
Zuletzt:Once Upon a Time,Ad Astra,Und der Zukunft zugewandt
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste