Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Lola, Bär, Palme oder Löwe...
Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 16. Januar 2014, 14:59

Dieses Jahr bin ich extrem enttäuscht von den Academy-Mitglidern und ihren Nominierten. Meines erachtens gab es in keiner einzigen Kategorie ein große Überraschung - kein Ausreißer.
Zudem wurde dieses Jahr nicht breit gestreut, sondern eigentlich den großen Favoriten auch in den "kleinen" Kategorien der Hof gemacht.

Natürlich freue ich mich riesig über die Nominierung von Linklater, Hawke und Delpy. Aber das wars auch schon.

Dass "Zwei Leben" keine Chance hat, war ja irgendwie abzusehen. Dass Brühl jetzt auch noch durch Jonah Hill verdrängt wird, ist ärgerlich, aber ebenso keine wirkliche Überraschung.
"Rush" wurde nichtmal in den Ton-Kategorien nominiert. Dafür wird der "Lone Survivor", der als letzter möglicher Kandidat kurz vor Jahresende klein gestartet wurde, mit zwei Nominierungen belohnt.

Naja, irgendwie ist für mich jetzt schon die Spannung raus, da man mit den großen Favoriten nicht wirklich Mitfiebern kann, und es in eigentlich jeder Kategorie nur diese Favoriten gibt, die eine Chance auf den Sieg haben.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7911
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 16. Januar 2014, 15:12

Nothing Compares 2 U

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3842
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 16. Januar 2014, 15:13

Invincible1958 hat geschrieben:Dieses Jahr bin ich extrem enttäuscht von den Academy-Mitglidern und ihren Nominierten. Meines erachtens gab es in keiner einzigen Kategorie ein große Überraschung - kein Ausreißer.
Zudem wurde dieses Jahr nicht breit gestreut, sondern eigentlich den großen Favoriten auch in den "kleinen" Kategorien der Hof gemacht.

Natürlich freue ich mich riesig über die Nominierung von Linklater, Hawke und Delpy. Aber das wars auch schon.

Dass "Zwei Leben" keine Chance hat, war ja irgendwie abzusehen. Dass Brühl jetzt auch noch durch Jonah Hill verdrängt wird, ist ärgerlich, aber ebenso keine wirkliche Überraschung.
"Rush" wurde nichtmal in den Ton-Kategorien nominiert. Dafür wird der "Lone Survivor", der als letzter möglicher Kandidat kurz vor Jahresende klein gestartet wurde, mit zwei Nominierungen belohnt.

Naja, irgendwie ist für mich jetzt schon die Spannung raus, da man mit den großen Favoriten nicht wirklich Mitfiebern kann, und es in eigentlich jeder Kategorie nur diese Favoriten gibt, die eine Chance auf den Sieg haben.
Also die Nominierungen in der Make-Up-Kategorie fand ich eigentlich wie fast jedes Jahr recht überraschend (abgesehen von DALLAS). :D
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 16. Januar 2014, 15:51

10x American Hustle
10x Gravity
9x 12 Years A Slave
6x Captain Phillips
6x Dallas Buyers Club
6x Nebraska
5x Her
5x The Wolf of Wall Street
4x Philomena
3x Blue Jasmine
3x Der Hobbit: Smaugs Einöde
2x Der große Gatsby
2x Die Eiskönigin
2x Ich - Einfach unverbesserlich 2
2x Im August in Osage County
2x Inside Llewyn Davis
2x Lone Ranger
2x Lone Survivor
2x The Grandmaster

und 39 weitere Filme, die 1x nominiert wurden, darunter "All Is Lost", "Before Midnight" und "Saving Mr. Banks".

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7911
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 16. Januar 2014, 15:54

Nach NORBIT hätte ich nie gedacht, dass man auch JACKASS mal offiziell als "Oscar-nominiert" bezeichnen kann...
Nothing Compares 2 U

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 16. Januar 2014, 16:33

Mark_G hat geschrieben:Nach NORBIT hätte ich nie gedacht, dass man auch JACKASS mal offiziell als "Oscar-nominiert" bezeichnen kann...
Und mit "The Lone Ranger" gibt es einen Film, der sowohl bei den Oscars als auch bei den Razzies vertreten ist.

Mit seiner fünften Nominierung sollte es dieses Mal für Brad Pitt mit dem Oscar klappen. So hohe Chancen auf einen Sieg hatte er noch nie.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Agent K » Donnerstag 16. Januar 2014, 17:09

Die Nominierung für Miyazaki freut mich...

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1043
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von heikomd » Donnerstag 16. Januar 2014, 21:21

5 Nominierungen für The Wolf.., sehr schön!!!

Aber Team Scorsese/DiCaprio werden sicherlich leer ausgehen.

Auch wenn Leo vor kurzem erst seinen 2 GG einsacken durfte.... :heul:

Beim Hobbit hatte ich noch Beste Ausstattung und Kostüme im Visier. Denke mal das wird nächstes Jahr nachgeholt.

Das Gravity ganze 10 Nominierungen hat, hätte ich nicht gedacht. Hatte da nur 4-5 im Kopf...

Ob Captain Phillips, dank der 6 Nominierungen noch mal breiter ins Kino kommt...(?) :ponder:

cinema-watcher

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von cinema-watcher » Donnerstag 16. Januar 2014, 21:48

kann es absolut nicht verstehen wiso Mandela (Idris Elba)
und Inside Llewyn Davis (u.a. Oscar Isaac /bester film /film musik /regie)
so ignoriert werden? kann ich absolut nicht nachvollziehen!! :ponder: :heul:


für nebraska freut es mich aber umsomeher (hab den film heute gesehen) und auch wenn er vermutlich
wie viele Alexander Payne wieder leer ausgehen wird freu ich mich für den film und wünsche ihm vielerfolg!!

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3900
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Mattis » Donnerstag 16. Januar 2014, 22:22

12 Years a Slave wird alles abräumen und Gravity einen Gnadenoscar für die Regie und ansonsten das Gedöns bekommen.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3842
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 16. Januar 2014, 23:00

Mattis hat geschrieben:12 Years a Slave wird alles abräumen.
Dem Film sei es gegönnt, sollte es tatsächlich so kommen. Denn 12 YEARS A SLAVE ist wirklich in jeder Hinsicht extrem gut. Kann auch überaupt nicht nachvollziehen, weshalb der nicht für die beste Kamera nominiert wurde. Aber man kann ja nicht alles haben... ;) Mal sehen wie sich der Oscar-Buzz in den nächsten Wochen noch so entwickelt.

Abgesehen davon stimme ich heinzer in seiner Meinung aus dem Dland-Thread zu, dass dieses Jahr die Qualität der Filme außergewöhnlich hoch ist.

Von den nominierten Filmen habe ich nur HER noch nicht gesehen. Von den anderen 8 nominierten finde ich keinen einzigen schlecht. Nur DALLAS BUYERS CLUB und THE WOLF OF WALL STREET als Fim durchschnittlich. So bekommen insgesamt 6 der 9 nominierten Filme von mir mindestens die Gesamtnote "Gut".

Letztes Jahr konnte ich hingegen mit SILVER LININGS, LINCOLN, BEASTS OF THE SOUTHERN WILD + LIFE OF PI nur bedingt etwas anfangen.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1230
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Taipan » Freitag 17. Januar 2014, 07:35

Mattis hat geschrieben:12 Years a Slave wird alles abräumen und Gravity einen Gnadenoscar für die Regie und ansonsten das Gedöns bekommen.
Seit wann ist der Regie Oscar denn ein "Gnadenoscar"?

In den letzten 30 Jahren (weiter zurück war mir zu umständlich zu gucken) ging der Regie Oscar nur fünf mal nicht auch an den besten Film:
Davon einmal wegen der homophoben Academy (Brokeback Mountain)
Einmal Lol (Shakespeare in Love über Soldat James Ryan)
Einmal weil die Academy vergessen hat Ben Afflek zu nominieren, wahrscheinlich weil er mit irgendjemand falschem im Bett bzw. nicht im Bett war (Life of Pi)
Einmal weils eh ein schlechtes Jahr war (Pianist über Chicago)
Und einmal weils ein super starkes Jahr war (Traffic über Gladiator)

Falls Gravity also Regie + "Gedöns" bekommt (wovon ich ausgehe), wirds für 12 Years a Slave schon schwer werden. Insbesondere weil Regie deiner Meinung nach ja nicht passt, Hauptdarsteller sind Stand jetzt nur Aussenseiterchancen und Hauptdarstellerin gibts keine Nominierung. Bleibt von den Big Five also nur der Drehbuchoscar.

Momentan sieht es für mich nach einer mega spannenden Oscarverleihung aus. Ein Rennen zwischen Gravity, 12 Years a Slave und American Hustle. Ganz genauso wie in dem Traffic/Gladiator/Tiger & Dragon Jahr. Ja ich gebe dir Recht, 12 Years a Slave liegt gefühlt momentan eine Nasenspitze vorne, aber alle drei Filme könnten eine ähnliche Anzahl Oscars mit nach Hause nehmen, inklusive jeweils aus den wichtigen Kategorien.

Alle drei haben gute Chancen als Bester Film ausgezeichnet zu werden.
Gravity liegt in den technischen Kategorien + Regie vorne und American Hustle in den Schauspielerkategorien. Realisitsch betrachtet ist 12 Years a Slave trotz des Golden Globes momentan vom Papier her der Schwächste der drei.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3900
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Mattis » Freitag 17. Januar 2014, 13:07

Gnadenoscar im Sinne von "Eine Hauptkategorie muss reichen".
Fahr mal wieder runter.

Gravity ist der einzige wirkliche Blockbuster und es ist Zeit, dass solch ein Film endlich mal wieder gewinnt. Dazu noch in diesem Genre.
Ich bin es leid, dass Filme wie "Argo" da den Preis abräumen. Der Film ist nett, ganz nett sogar, aber erinnerungs - und oscarwürdig? Ich weiss nicht so recht.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 17. Januar 2014, 13:14

Taipan hat geschrieben:Momentan sieht es für mich nach einer mega spannenden Oscarverleihung aus. Ein Rennen zwischen Gravity, 12 Years a Slave und American Hustle.
JETZT sieht es vielleicht noch spannend aus.
Warte erstmal ab, bis die Screenactors Guild, die Director Guild und die Producers Guild ihre Preise verteilt haben, dann haben wir auch bei den Oscars für jede Kategorie einen klaren Favoriten.

Beim Drehbuch hoffe ich ja auf Woody Allen (Original) und Richard Linklater (adaptiert), aber da "Slave", "Hustle" und "Gravity" ja alle irgendwie entschädigt werden müssen, bekommen "Slave" und/oder "Hustle" auch noch den Drehbuchoscar.

Steve McQueen bekommt seinen Oscar für "12 Years A Slave" als Produzent.
Alfonso Cuaron bekommt seinen Oscar für "Gravity" als Regisseur.
David O. Russell bekommt seinen Oscar für "American Hustle" als Autor.

Und dazu bekommt "12 Years A Slave" noch den anderen Drehbuchpreis.

Dann ist alles schön aufgeteilt, und "Slave" hat gleich 2 wichtige Preise erhalten, während "Hustle" noch ein, zwei Schauspiel-Oscars erhält, und "Gravity" noch ein paar Technik-Oscars.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3842
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von student a.d. » Freitag 17. Januar 2014, 19:55

Ich hoffe ja sehr, dass dieses Jahr mal wieder die Songs performt werden. LET HER GO finde ich gut, auch das aus HER. Mein Favorit ist aber eindeutig HAPPY von Pharrell Williams aus UNVERBESSERLICH 2.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 18. Januar 2014, 02:27

student a.d. hat geschrieben:Ich hoffe ja sehr, dass dieses Jahr mal wieder die Songs performt werden. LET HER GO finde ich gut, auch das aus HER. Mein Favorit ist aber eindeutig HAPPY von Pharrell Williams aus UNVERBESSERLICH 2.
"Happy" ist momentan auch auf Platz 1 der deutschen Single-Charts.

Wäre ja eine Seltenheit, dass nach einem Nr. 1 Hit ("Skyfall") schon wieder ein Nr. 1 Hit auch den Oscar holt.
Es gab eine Zeit, als die Song-Nominees kaum bekannt und wenig erfolgreich irgendwo unter ferner liefen zu finden waren.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7911
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Mark_G » Sonntag 19. Januar 2014, 10:46

http://www.insidekino.de/Oscar/OscarSeason2013.html

So langsam frage ich mich, ob Leo im Laufe seines Lebens noch Peter O'Toole als größten Loser schlagen wird...
Nothing Compares 2 U

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3842
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von student a.d. » Sonntag 19. Januar 2014, 11:20

Mark_G hat geschrieben:http://www.insidekino.de/Oscar/OscarSeason2013.html

So langsam frage ich mich, ob Leo im Laufe seines Lebens noch Peter O'Toole als größten Loser schlagen wird...
Nicht traurig sein, 2011 und 2012 gab es ja jeweils immerhin eine SAG-Auszeichnung, die nicht mit den Oscars konform ging ... Vielleicht ist es ja dieses Mal der männliche Hauptdarsteller. :) Aber okay, der DALLAS-Darsteller hat natürlich das unschlagbare und gern gesehene Academy-Plus körperliche Strapazen für den Film auf sich genommen zu haben ... ;)

Und damit DiCaprio O'Toole schlagen kann, müsste er erst einmal so oft wie er nominiert werden, was bis dato viel zu selten geschah!
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 19. Januar 2014, 13:50

Mark_G hat geschrieben:http://www.insidekino.de/Oscar/OscarSeason2013.html

So langsam frage ich mich, ob Leo im Laufe seines Lebens noch Peter O'Toole als größten Loser schlagen wird...
Dafür müsste er erstmal aus seiner kreativen Pause zurückkehren. Immerhin hat er seit 2012 nichts mehr gedreht, und soweit ich weiß, steht auch momentan nichts an.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7911
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Mark_G » Montag 20. Januar 2014, 10:29

http://www.insidekino.de/Oscar/OscarSeason2013.html

Öfter mal was Neues bei den PGA Awards...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Agent K » Montag 20. Januar 2014, 10:34

Amateure! Sollen sie die Mitgliederzahl halt auf 5901 aufstocken... ;)

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1657
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Invincible1958 » Montag 20. Januar 2014, 13:13

Mark_G hat geschrieben:http://www.insidekino.de/Oscar/OscarSeason2013.html

Öfter mal was Neues bei den PGA Awards...
Hat sich "American Hustle" damit aus dem Oscar-Rennen verabschiedet? Oder besteht hier gerade die Chance, dass sich "Slave" und "Gravity" gegenseitig die Stimmen wegnehmen, während "Hustle" bei den Oscars vor allem durch die ganzen stimmberechtigten Schauspieler auch in der "Best Picture"-Kategorie gewinnen wird?

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Agent K » Montag 20. Januar 2014, 14:25

Ich sehe AMERICAN HUSTLE oder auch WOLF OF WALL STREET in einer Linie mit THE SOCIAL NETWORK... und damit wenig kompatibel für konservative Academy-Hauptpreise...

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3802
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von Lativ » Mittwoch 22. Januar 2014, 01:16

Immerhin bis auf ''Her'' kann sich der Deutsche Zuschauer von jedem anderen der in der Königskategorie nominierten Filme bis zur Oscarverleihung ein Bild machen, das war oft genug anders.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3842
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Oscars 2013 / 86th Academy Awards

Beitrag von student a.d. » Samstag 25. Januar 2014, 21:14

Sehr schön. Markus Lanz hat gerade die Oscar-Verleihung auf den 02.02.2014 vorgezogen. Also mir wäre es recht. :D
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast