Deutsche Oscarnominierung für 2017

Lola, Bär, Palme oder Löwe...
Antworten
MisterBean
Frischling
Frischling
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 13:20
Wohnort: Berlin

Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von MisterBean » Freitag 26. August 2016, 14:34

Was ist los in diesem Land. "Toni Erdmann" mag ein guter Film sein, aber wen bitteschön interessiert dieser Stoff außerhalb Deutschlands ?
Wieso wird nicht ein Film wie "Das Tagebuch der Anne Frank" ins Rennen um den Auslandoscar geschickt ? Mit "Toni Erdmann" haben wir 0 Chancen. Schade, wieder eine gute Möglichkeit vertan.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3742
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von student a.d. » Freitag 26. August 2016, 16:07

Es wäre aber auch langweilig, ständig einen Film mit Nazi-Thematik ins Rennen zu schicken, nur deshalb weil er vermeintlich bessere Chancen hat.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von kinofan43 » Freitag 26. August 2016, 19:45

Ich glaube zwar nicht daran, das der Film nominiert wird. Aber wenigstens endlich mal kein Nazidrama. Schön das wir mit Toni Erdmann auch mal ne andere Facette des deutschen Filmschaffens zeigen.

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5317
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Capitol » Freitag 26. August 2016, 21:16

Ich glaube auch nicht an den Hauch einer Chance. Nicht für die Shortlist, geschweige denn......

Aber die Entscheidung selbst finde ich auch mutig und durchaus sympathisch.
Kinojahr 2019 (15.9.)
23 Filme;Ticketumsatz 198,10 €
Zuletzt:Gut gegen Nordwind,Late Night,Wer nimmt den Hund
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

svenchen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5975
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von svenchen » Freitag 26. August 2016, 22:58

MisterBean hat geschrieben:Was ist los in diesem Land. "Toni Erdmann" mag ein guter Film sein, aber wen bitteschön interessiert dieser Stoff außerhalb Deutschlands ?
Wieso wird nicht ein Film wie "Das Tagebuch der Anne Frank" ins Rennen um den Auslandoscar geschickt ? Mit "Toni Erdmann" haben wir 0 Chancen. Schade, wieder eine gute Möglichkeit vertan.
Toni Erdmann ist in sehr viele Länder bereits verkauft und auch der Start in Frankreich mit über 100 T Besuchern zum Start war grandios und auch in Belgien startete er gut! Für die Oscars mag er zwar nicht viele Chancen haben..aber so wie er von den Kritikern gefeiert wird war er die einzig logische Wahl. Der USA Start stand sowieso schon fest. Z.B steht für Anne Frank bisher immer noch nicht ein einziger Auslands-Start. Selbst Er ist wieder da wäre erfolgreicher gewesen, er hatte ja durchaus schon gute Runs im Ausland und auch einige Starts.

Von daher halte auch ich Toni Erdmann für die beste Wahl

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 27. August 2016, 00:35

Sehe ich genauso.
Seit "Das Leben der Anderen" war die Wahl, welcher Film hingeschickt wird, nicht mehr so eindeutig vorhersehbar.
Und das zurecht.

Eine deutsche Komödie, die auch im Ausland funktioniert, die eine 8,5-imdb-Wertung hat, und dazu eine 91%-RT-Wert - da wäre man doch blöd, den Film nicht auszuwählen.

Marek007
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 807
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Marek007 » Samstag 27. August 2016, 01:53

Ich habe den Eindruck, dass kein anderer nicht-englischsprachiger FIlm in diesem Jahr so umjubelt worden ist, wie "Toni Erdmann". Gute Wahl, Deutschland! :)

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1973
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von scholley007 » Sonntag 28. August 2016, 20:13

...und sei es darüber hinaus dass man hierzulande auch Filme schaffen kann frei nach dem Motto "Wir können auch anders"..... Ich hätte mir über die Jahre Kandidaten wie "Nach 5 im Urwald", "Jenseits der Stille" wie auch "Er ist wieder da", "3096 Tage", "Requiem" (von Hans Christian Schmidt) oder "Rico, Oskar und die Tieferschatten" als Vertreter deutschen Filmschaffens gewünscht. Und beim letzten nicht lachen - wenn man ihn denn ob der Kategorie "Kinderfilm" nicht gesehen hat, ist das noch lange kein Grund darüber die Nase zu rümpfen. Hat in erster Linie was mit Qualität zu tun, für meinen Geschmack...

...und was oscarprämierte "Erwachsenenfilme" angeht, kann man seit Jahren ein langanhaltendes Streitgespräch führen.... (wenn man denn will und muss) _blind

Auch "Vor der Morgenröte" wäre mit Sicherheit ein Kandidat für die Bewerbung gewesen. Und das Interesse im Ausland wohl eher gering. Da kann "Toni Erdmann" als Wild Card mit Sicherheit doch einiges mehr bewegen. Hierzulande ist der ja mit einer Mundpropaganda geimpft, wie sie im Verhältnis zwischen "Ein ganzes halbes Jahr" und "Birnenkuchen und Lavendel" zu finden ist. Inzwischen sehe ich die 700.000er Grenze noch fallen.
Und wenn man sich ansieht, was "Erdmann" in der aktuellen Top 100 mit 400.000+ Besuchern schon für Mainstream-Blockbusterstreifen hinter sich gelassen hat, ziehe ich den Hut.
Vielleicht schaff ich es innerhalb der kommenden Wochen ja auch mal zu ihm hin.....

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5317
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Capitol » Freitag 2. September 2016, 22:10

Und das mit der alles andere als "mundgerechten" Überüberlänge ;-)
Kinojahr 2019 (15.9.)
23 Filme;Ticketumsatz 198,10 €
Zuletzt:Gut gegen Nordwind,Late Night,Wer nimmt den Hund
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

MisterBean
Frischling
Frischling
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 13:20
Wohnort: Berlin

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von MisterBean » Sonntag 4. September 2016, 23:50

Ich finde die Entscheidung ja auch mutig, es wäre auch schön wenn er es bis zur Verleihung schaffen würde , aber mein persönlicher Favorit war tatsächlich "Anne Frank".
Letztes Jahr war übrigens auch ein sehr guter und interessanter Film mein Favorit , der es natürlich nicht geschafft hatte "Halt auf halber Strecke".
Ich finde einfach , seit "Das Leben der anderen" hat Deutschland mit seinen Nominierungen nur noch ins Klo gegriffen. Themen die nicht wirklcih interessieren haben ebend keine Chance bei den Amerikanern.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3742
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von student a.d. » Montag 5. September 2016, 08:27

MisterBean hat geschrieben:Ich finde die Entscheidung ja auch mutig, es wäre auch schön wenn er es bis zur Verleihung schaffen würde , aber mein persönlicher Favorit war tatsächlich "Anne Frank".
Letztes Jahr war übrigens auch ein sehr guter und interessanter Film mein Favorit , der es natürlich nicht geschafft hatte "Halt auf halber Strecke".
Ich finde einfach , seit "Das Leben der anderen" hat Deutschland mit seinen Nominierungen nur noch ins Klo gegriffen. Themen die nicht wirklcih interessieren haben ebend keine Chance bei den Amerikanern.
HALT AUF HALBER STRECKE hat schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und Stammt nicht erst aus 2015. Dennoch auch meinerMeinung nach ein hervorragender Film.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Agent K » Montag 5. September 2016, 10:23

Bevor es ganz in Vergessenheit gerät: Der Dresen hieß HALT AUF FREIER STRECKE (2011)... :P

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3742
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von student a.d. » Montag 5. September 2016, 13:22

Agent K hat geschrieben:Bevor es ganz in Vergessenheit gerät: Der Dresen hieß HALT AUF FREIER STRECKE (2011)... :P
Nach längerem nachdenken wars mir dann auch aufgefallen. :D
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 438
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Buzz Lightyear » Mittwoch 7. September 2016, 10:16

Das ist kurios:

Vor der Morgenröte geht nun für Österreich ins Oscarrennen. Auch für Deutschland war der Film ja auf der Shortlist. Was wäre denn passiert, wenn er letzte Woche auch als deutscher Kandidat ernannt worden wäre? Hätte man ihn dann in Österreich disqualifizieren müssen? :ponder:
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

MisterBean
Frischling
Frischling
Beiträge: 40
Registriert: Sonntag 17. Mai 2015, 13:20
Wohnort: Berlin

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von MisterBean » Samstag 24. September 2016, 00:11

Agent K hat geschrieben:Bevor es ganz in Vergessenheit gerät: Der Dresen hieß HALT AUF FREIER STRECKE (2011)... :P
Ist mir auch gerade aufgefallen. Ich mache einen Kniefall und flehe um Verzeihung :peace:

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von kinofan43 » Montag 7. November 2016, 10:17

Also ich habe das Tagebuch der Anne Frank gesehen. Sicher der Film ist gut und hat grandiose Darsteller, und am Ende geht der Film wirklich an die Nieren. Aber jetzt wieder ein Film mit Nazithematik ins Oscarrennen zu schicken, obwohl man das schon so oft gemacht hat, finde ich langweilig. Auch wenn ich Toni Erdmann noch nicht gesehen habe, ich finde diese Entscheidung richtig. Sonst denkt man ja in den USA, in Deutschland würden nur Nazidramen gemacht. Wenn Toni Erdmann auf Blu-Ray kommt werde ich ihn mir mal anschauen. Weiß jemand wann der Blu-Ray-Start ist?

Balian
Fan
Fan
Beiträge: 66
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:37

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Balian » Freitag 16. Dezember 2016, 08:26

Die Shortlist hat "Toni Erdmann" trotz des Unkens schonmal geschafft. Nach den ganzen Nominierungen und Preisen in letzter Zeit aber auch wirklich keine Überraschung.

Muss offensichtlich wirklich nicht immer so ernst/historisch sein um international überzeugen zu können... :)

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5317
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von Capitol » Montag 19. Dezember 2016, 20:11

:woohoo:

Und Variety bebildert mit einem Szenenbild aus Erdmann die Shortlist.
Nicht ohne auf den "clean sweep" des Films beim EFP hinzuweisen. Diskreter Hinweis auf "jetzt reicht's dann aber auch" ? :ponder:
Kinojahr 2019 (15.9.)
23 Filme;Ticketumsatz 198,10 €
Zuletzt:Gut gegen Nordwind,Late Night,Wer nimmt den Hund
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutsche Oscarnominierung für 2017

Beitrag von kinofan43 » Freitag 30. Dezember 2016, 09:45

Capitol hat geschrieben::woohoo:

Und Variety bebildert mit einem Szenenbild aus Erdmann die Shortlist.
Nicht ohne auf den "clean sweep" des Films beim EFP hinzuweisen. Diskreter Hinweis auf "jetzt reicht's dann aber auch" ? :ponder:
Werde mir den Film heute abend ansehen. Bin gespannt wie er sein wird. Schon jetzt ist der Film ja künstlerisch sehr erfolgreich. Europäischer Filmpreis(obwohl ich diesen Preise keine große Bedeutung gebe), Golden Globe-Nominierung, bin gespannt ob es dann auch für die Oscarnominierung reicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast