Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Lola, Bär, Palme oder Löwe...
Antworten

Welcher abendfüllende Spielfilm gewinnt die Lola

Umfrage endete am Freitag 19. Juni 2015, 17:08

Im Labyrinth des Schweigens
1
20%
Jack
0
Keine Stimmen
Victoria
3
60%
Who Am I
1
20%
Wir sind jung. Wie sind stark.
0
Keine Stimmen
Zeit der Kannibalen
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 5

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5317
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Capitol » Freitag 5. Juni 2015, 17:08

Hier die Nominierungen in loser Schüttung.
Und die Umfrage - wer bekommt die Lola für den besten Spielfilm...?

Programmfüllende Spielfilme
IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS

JACK

VICTORIA

WHO AM I

WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK.

ZEIT DER KANNIBALEN

Programmfüllende Dokumentarfilme
BEYOND PUNISHMENT

CITIZENFOUR

NOWITZK I , DE R P E RFE KTE WURF

Programmfüllende Kinderfilme
QUATSCH

RICO, OSKAR UND DIE TIEFERSCHATTEN

Bestes Drehbuch
Elisabeth Bartel, Giulio Ricciarelli
IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS

Edward Berger, Nele Mueller-Stöfen
JACK

Jantje Friese, Baran bo Odar
WHO AM I

Stefan Weigl
ZEIT DER KANNIBALEN

Ralf Westhoff
WIR SIND DIE NEUEN

Beste Regie
Edward Berger
JACK


Dominik Gra f
DI E GE LI E BTEN S CHWE STERN

Johannes Naber
ZEIT DER KANNIBALEN

Sebastian Schipper
VICTORIA

Beste weiblic he Hauptrolle
Laia Costa
VICTORIA

Nina Hoss
PHOENIX

Katharina Marie Schubert
EIN GESCHENK DER GÖTTER

Beste männliche Hauptrolle
Christian Friedel
ELSER

Hanno Koffler
HÄRTE

Frederick Lau
VICTORIA

Beste weibliche Nebenrolle
Meret Becker
LÜGEN UND ANDERE WAHRHEITEN

Nina Kunzendorf
PHOENIX

Claudia Messner
DI E GE LI EBTE N S CHWE STERN

Beste männliche Nebenrolle
Joel Basman
WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK
.
Burghart Klaußner
ELSER

Gert V os s
IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS


Beste Kamera / Bildgestaltung
Sturla Brandth Grøvlen
VICTORIA

Yoshi Heimrath
WIR SIND JUNG. WIR SIND STARK
.
Judith Kaufmann
ELSER


Nikolaus Summerer
WHO AM I

Bester Schnitt
Ma thilde Bonnefoy
CITIZENFOUR

Sven Budelmann
STEREO

Alexander Dittner
ELSER

Jörg Hauschild
ALS WIR TRÄUMTEN

Robert Rzesacz
WHO AM I

Bestes Szenenbild
Silke Buhr
WHO AM I

Benedikt Herforth, Thomas Stammer
ELSER

Claus Jürgen Pfeiffer
DI E GE LI EBTE N S CHWESTERN

Bestes Kostümbild
Katrin Aschendorf
THE CUT

Barbara Grupp
DI E GE LI E BTE N S CHWE STERN

Bettina Marx
ELSER

Bestes Maskenbild
Na nnie Gebhardt-
Seele, Tatjana Krauskopf
DI E GE LI E BTE N S CHWE STERN

Tatjana Krauskopf, Isabelle Neu
ELSER

Waldemar Pokromski, Sabine Schumann
THE CUT

Beste Filmmusik
Nils Frahm
VICTORIA

Alexander Hacke
THE CUT

Niki Reis er, S ebas tia n Pille
IM LABYRINTH DES SCHWEIGENS

Beste
Tongestaltung
Bernhard Joest-Dä beritz, Florian Bec k ,
Ansgar Frerich, Daniel Weis
WHO AM I

Frank Kruse, Matthia s Lempert, Alexander Buc k
CITIZENFOUR

Ma gnus P flüger, Fa bia n S c hmidt, Ma tthia s Lempert
VICTORIA
Kinojahr 2019 (15.9.)
23 Filme;Ticketumsatz 198,10 €
Zuletzt:Gut gegen Nordwind,Late Night,Wer nimmt den Hund
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

svenchen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 5976
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 17:52

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von svenchen » Samstag 20. Juni 2015, 09:03

Holla 6 Preise für Victoria...dieses Mal kann man wirklich sehen ob die Lola was bringt....inzwischen kann ich mir am Ende ein Ergebnis von 500 T+ vorstellen bei ihm.

Die Gewinner:

Bester Film: Victoria
Bester Film Silber: Jack
Bester Film Bronze: Zeit der Kannibalen
Doku: Citizenfour
Kinderfilm: Rico, Oskar & die Tieferschatten
Drehbuch: Zeit der Kannibalen
Regie: Victoria
weibliche Hauptrolle: Victoria
männliche Hauptrolle: Victoria
weibliche Nebenrolle: Phoenix
männliche Nebenrolle: Wir sind jung, wir sind stark
bester Schnitt: Who am I
Szenenbild: Who am I
Kostümbild: Geliebte Schwestern
Maskenbild: Geliebte Schwestern
Filmmusik: Victoria
Tongestaltung: Who am I
Publikumspreis: Honig im Kopf

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5317
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Capitol » Samstag 20. Juni 2015, 13:31

Tja, das wird wirklich ein interessanter Test für die Lola. Ein Überflieger, der wenige Tage zuvor erst in die Kinos gekommen ist und sich nun mit -zig Trophäen schmückt......
Kinojahr 2019 (15.9.)
23 Filme;Ticketumsatz 198,10 €
Zuletzt:Gut gegen Nordwind,Late Night,Wer nimmt den Hund
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1973
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von scholley007 » Samstag 20. Juni 2015, 15:01

Freu mich für nahezu alle Gewinner - besonders "Rico, Oskar und die Tieferschatten"; "Zeit der Kannibalen" und "Who am I". Alles Filme die ich zwischen 8/10 ("Who am I") und 10/10 ("Rico, Oskar....") bewertet hatte. 2014 kann sich als Jahrgang durchaus sehen lassen. Und "Victoria" ist so bald als möglich fällig.... Und ich gönne selbst Til Schweiger die Statue von Herzen (die Chance, dass Schweighöfer auch nur in die Nähe eines solchen Preises kommt, ist ja Gott-sei-Dank gleich Null).
Bin mal gespannt, was aus dem US-Remake von "Honig im Kopf" wird - man konnte da ja was von wegen Jack Nicholson als Dieter Hallervorden-"Ersatz" lesen..... (auch wenn es natürlich nur Publikumseinfangen auf anderer Ebene ist - für Nicholson wäre das ein durchaus würdiger Karriereabschluss...... wenn man sich dagegen Sean Connery und Gene Hackman ansieht....)

Dass allerdings eigentlich alle Filme nach diesem "Gießkannenprinzip" irgendwie etwas abbekommen haben freut - dass "Labyrinth des Schweigens" dann leer ausging mutet etwas seltsam an. Hatte die Jury einfach mal keine Lust auf deutsche Vergangenheitsbewältigung? ;-)

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 20. Juni 2015, 16:12

scholley007 hat geschrieben:Bin mal gespannt, was aus dem US-Remake von "Honig im Kopf" wird - man konnte da ja was von wegen Jack Nicholson als Dieter Hallervorden-"Ersatz" lesen..... (auch wenn es natürlich nur Publikumseinfangen auf anderer Ebene ist - für Nicholson wäre das ein durchaus würdiger Karriereabschluss...... wenn man sich dagegen Sean Connery und Gene Hackman ansieht....)
So wie Sean Connery seit Sommer 2002 keinen Schritt mehr vor eine Filmkamera gesetzt hat, und Gene Hackman im Frühjahr 2003 seinen letzten Drehtag hatte,
sehe ich Jack Nicholson inzwischen auch als Rentner an. Seinen letzten Film hat er im Frühjahr 2009 gedreht - vor 6 (!) Jahren. Ich glaube nicht mehr, dass er noch Lust hat, wieder anzufangen.
Da käme extrem viel Überzeugungsarbeit auf Til Schweiger zu.
Ich frage mich, warum er jetzt auf einmal Nicholson haben möchte, wo er doch immer von Michael Caine als Traumbesetzung gesprochen hatte, bevor er dann Hallervorden genommen hat.

zu "Victoria":
Schade, dass er für Deutschland nicht ins Oscar-Rennen gehen kann, da er ja kein "foreign language film" ist.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7744
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Mark_G » Montag 22. Juni 2015, 12:13

Nothing Compares 2 U

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 28. Juni 2015, 09:06

Ich kann ja verstehen das Who am i und Im Labyrinth des Schweigens nominiert worden sind, den Lola-Sieger Viktoria habe ich leider nicht gesehen, trotzdem finde ich es schade, das Schweigers Honig im Kopf ignoriert worden ist. Anscheinend scheint die Jury keine Filme zu mögen, die beim deutschen Publikum gut angekommen sind. Ich finde zumindest die tolle Schauspielerleistung von Dieter Hallervorden hätte mit einer Nominierung bedacht werden müssen.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 28. Juni 2015, 09:08

Invincible1958 hat geschrieben:
scholley007 hat geschrieben:Bin mal gespannt, was aus dem US-Remake von "Honig im Kopf" wird - man konnte da ja was von wegen Jack Nicholson als Dieter Hallervorden-"Ersatz" lesen..... (auch wenn es natürlich nur Publikumseinfangen auf anderer Ebene ist - für Nicholson wäre das ein durchaus würdiger Karriereabschluss...... wenn man sich dagegen Sean Connery und Gene Hackman ansieht....)
So wie Sean Connery seit Sommer 2002 keinen Schritt mehr vor eine Filmkamera gesetzt hat, und Gene Hackman im Frühjahr 2003 seinen letzten Drehtag hatte,
sehe ich Jack Nicholson inzwischen auch als Rentner an. Seinen letzten Film hat er im Frühjahr 2009 gedreht - vor 6 (!) Jahren. Ich glaube nicht mehr, dass er noch Lust hat, wieder anzufangen.
Da käme extrem viel Überzeugungsarbeit auf Til Schweiger zu.
Ich frage mich, warum er jetzt auf einmal Nicholson haben möchte, wo er doch immer von Michael Caine als Traumbesetzung gesprochen hatte, bevor er dann Hallervorden genommen hat.

zu "Victoria":
Schade, dass er für Deutschland nicht ins Oscar-Rennen gehen kann, da er ja kein "foreign language film" ist.

Ich habe gehört, das Jack Nicholson schwer krank sein soll, ich hoffe natürlich, das es nicht stimmt. Ich glaube kaum, das Til Schweiger solche Hochkaräter wie Nicholson, Caine oder Connery bekommt, dafür ist er in Hollywood viel zu unbekannt und unwichtig.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 28. Juni 2015, 11:00

kinofan43 hat geschrieben:Ich glaube kaum, das Til Schweiger solche Hochkaräter wie Nicholson, Caine oder Connery bekommt, dafür ist er in Hollywood viel zu unbekannt und unwichtig.
Niemand bekommt Connery und Nicholson, weil die in Rente sind. Auch kein Steven Spielberg.
Michael Caine hingegen ist immer realistisch. Der hat ja vor 2 Jahren auch für Sandra Nettelbeck gespielt, und ich weiß nicht, ob er vorher wusste, wer diese deutsche Regisseurin ist.
kinofan43 hat geschrieben:Trotzdem finde ich es schade, das Schweigers Honig im Kopf ignoriert worden ist. Anscheinend scheint die Jury keine Filme zu mögen, die beim deutschen Publikum gut angekommen sind. Ich finde zumindest die tolle Schauspielerleistung von Dieter Hallervorden hätte mit einer Nominierung bedacht werden müssen.
Das hat NICHTS mit der Academy zu tun ("eine Jury gibt es bei der LOLA nicht").
Der Grund, warum "Honig im Kopf" nicht nominiert wurde, ist Til Schweiger selbst. Er wollte es nicht.
Und deshalb hat er den Film nicht angemeldet.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 28. Juni 2015, 13:11

Invincible1958 hat geschrieben:
kinofan43 hat geschrieben:Ich glaube kaum, das Til Schweiger solche Hochkaräter wie Nicholson, Caine oder Connery bekommt, dafür ist er in Hollywood viel zu unbekannt und unwichtig.
Niemand bekommt Connery und Nicholson, weil die in Rente sind. Auch kein Steven Spielberg.
Michael Caine hingegen ist immer realistisch. Der hat ja vor 2 Jahren auch für Sandra Nettelbeck gespielt, und ich weiß nicht, ob er vorher wusste, wer diese deutsche Regisseurin ist.
kinofan43 hat geschrieben:Trotzdem finde ich es schade, das Schweigers Honig im Kopf ignoriert worden ist. Anscheinend scheint die Jury keine Filme zu mögen, die beim deutschen Publikum gut angekommen sind. Ich finde zumindest die tolle Schauspielerleistung von Dieter Hallervorden hätte mit einer Nominierung bedacht werden müssen.
Das hat NICHTS mit der Academy zu tun ("eine Jury gibt es bei der LOLA nicht").
Der Grund, warum "Honig im Kopf" nicht nominiert wurde, ist Til Schweiger selbst. Er wollte es nicht.
Und deshalb hat er den Film nicht angemeldet.
Wie bitte? Der Schweiger wollte nicht, das sein Film für den deutschen Filmpreis nominiert wird? Wenn das so ist, warum? Das verstehe ich nicht. :?:

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1973
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von scholley007 » Sonntag 28. Juni 2015, 14:21

@kinofan43: in a nutshell - Herr Schweiger hat sich von dem Deutschen Filmpreis distanziert, als dieser ihm wegen "Keinohrhasen" die kalte Schulter zeigte, sprich: da keine Nominierungen für kamen. Und - mal ehrlich: preiswürdig war an den folgenden Werken wie "1 1/2 Ritter", "Zweiohrküken", "Kokowäähh I + II" kein Stück (neben "Keinohrhasen" lass ich persönlich den ersten "Kokowähh" und "Schutzengel" gerade so gelten. "Honig im Kopf" ist für mich - als Unterhaltungsfilm - über nahezu alles erhaben. So soll Unterhaltung mit Nachdenkeffekt für mich aussehen - dann klappts auch mit dem Publikum. Und dem "Deutschen Filmpreis").

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von kinofan43 » Mittwoch 1. Juli 2015, 08:48

scholley007 hat geschrieben:@kinofan43: in a nutshell - Herr Schweiger hat sich von dem Deutschen Filmpreis distanziert, als dieser ihm wegen "Keinohrhasen" die kalte Schulter zeigte, sprich: da keine Nominierungen für kamen. Und - mal ehrlich: preiswürdig war an den folgenden Werken wie "1 1/2 Ritter", "Zweiohrküken", "Kokowäähh I + II" kein Stück (neben "Keinohrhasen" lass ich persönlich den ersten "Kokowähh" und "Schutzengel" gerade so gelten. "Honig im Kopf" ist für mich - als Unterhaltungsfilm - über nahezu alles erhaben. So soll Unterhaltung mit Nachdenkeffekt für mich aussehen - dann klappts auch mit dem Publikum. Und dem "Deutschen Filmpreis").
Ich kann Schweiger durchaus verstehen. In Deutschland muß sich ja ein Regiesseur schon dafür entschuldigen, wenn sein Film beim Publikum so gut ankommt. Keinohrhasen, im Gegensatz zur Fortsetzung, eine wirklich lustige Komödie, hätte man zumindest nominieren müssen. Zumindest Nora Tschirner hätte eine Nominierung verdient. Warum Komödien eigentlich immer, als nicht preiswürdig erachtet werden, kann ich nicht nachvollziehen. Ich habe mich einmal richtig geärgert als man beim Deutschen Filmpreis den Film "Der Untergang" zwar sehr oft nominiert hat, aber der Film dann doch fast leer ausging. Sogar den tollen Bruno Ganz hat man übergangen. Obwohl der wirklich großartig war. Mit den diesjährigen Nominierungen kann ich eigentlich sehr gut leben. Who am I und Labyrinth des Schweigens sind wirklich gute Filme. Schade das aus bekannten Gründen "Honig im Kopf" nicht nominiert wurde, hätte etwas für Abwechslung gesorgt.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3743
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 1. Juli 2015, 11:09

Naja bei den OSCARS haben seichte Komödien auch meist das nachsehen. Würde das daher nicht so speziell auf den til beziehen.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5317
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Capitol » Freitag 3. Juli 2015, 10:57

Na, Kollege, da hättest Du vermutlich Tils Faust im Auge. Komödie, ja. Aber seicht !?!?!?!? Heiligenschändung. :lol:
Kinojahr 2019 (15.9.)
23 Filme;Ticketumsatz 198,10 €
Zuletzt:Gut gegen Nordwind,Late Night,Wer nimmt den Hund
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 25. Juli 2015, 13:34

Am 9.Oktober startet "Victoria" in den US-Kinos:

https://www.youtube.com/watch?v=o9c2udx2xAA

Sieht ein bisschen so aus als wolle man auf den Oscar-Zug aufspringen mit dem Starttermin, oder?

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3743
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von student a.d. » Samstag 25. Juli 2015, 13:58

Invincible1958 hat geschrieben:Am 9.Oktober startet "Victoria" in den US-Kinos:

https://www.youtube.com/watch?v=o9c2udx2xAA

Sieht ein bisschen so aus als wolle man auf den Oscar-Zug aufspringen mit dem Starttermin, oder?

Aber für Deutschland starten kann der ja nicht (mehr), oder? Dann wirds glaub ich kaum was mit Nominierungen...
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Deutscher Filmpreis "LOLA" 2015

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 25. Juli 2015, 15:51

student a.d. hat geschrieben:
Invincible1958 hat geschrieben:Am 9.Oktober startet "Victoria" in den US-Kinos:

https://www.youtube.com/watch?v=o9c2udx2xAA

Sieht ein bisschen so aus als wolle man auf den Oscar-Zug aufspringen mit dem Starttermin, oder?

Aber für Deutschland starten kann der ja nicht (mehr), oder? Dann wirds glaub ich kaum was mit Nominierungen...
Für Deutschland kann er schon allein aus dem Grund nicht ins Rennen gehen, weil er ja auf englisch gedreht ist.
Die Kategorie heisst ja "Foreign Language".

Mir ging es jetzt ja um normale Nominierungen wie Film, Regie, Kamera, Musik etc.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast