Artemis Fowl

Vergiss die Umfrage nicht!
Antworten
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9489
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Artemis Fowl

Beitrag von Mark_G » Dienstag 27. November 2018, 10:10

Nothing Compares 2 U

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Artemis Fowl

Beitrag von scholley007 » Dienstag 27. November 2018, 10:51

Wirkt hübsch. Und die Musikauswahl hat mich auch sofort eingesackt!

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1036
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: Artemis Fowl

Beitrag von csx » Dienstag 27. November 2018, 16:32

Der jährliche Disney Film wo alles irgendwie ein bisschen zusammengeworfen wird und man nicht weiß worum es geht, bzw. auch gar nicht wissen will :D

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4323
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Artemis Fowl

Beitrag von Mattis » Dienstag 27. November 2018, 21:12

Ich traue es mich ja gar nicht mehr zu sagen, aber: Das wird wohl auch nix...

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4808
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Artemis Fowl

Beitrag von Lativ » Dienstag 27. November 2018, 21:59

Erinnert mich sehr an 'Matrix', nur für eine Jüngere Zielgruppe.

Die Technologie, die Menschen an der Oberfläche die von einem großen Geheimnis nichts wissen, die Bewegungen zum Schluss, die Outfits, das Auftreten.

csx
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1036
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 12:43

Re: Artemis Fowl

Beitrag von csx » Dienstag 27. November 2018, 22:54

Erinnert mich an das Zeiträtsel oder World Beyond....
Wird bei uns nicht klappen...

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1240
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Artemis Fowl

Beitrag von arni75 » Dienstag 27. November 2018, 23:18

Die Bücher sind aber auch in Deutschland recht bekannt.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Artemis Fowl

Beitrag von scholley007 » Mittwoch 28. November 2018, 11:04

Wie arni schon sagt: das ist der Auftakt für eine geplante Franchise. Gibt wohl 5 bis 6 Bücher über den kleinen genialen Verbrecher! Die sich auch hierzulande gut verkauft haben (etwa um die Zeit als das allgemeine Interesse der Erstveröffentlichung den Harry Potter-Büchern 5 - 7 galt, die 'Fowl'-Bücher erreichten allerdings auch Platzierungen in hiesigen Bestsellerlisten. Wobei England und USA natürlich die Nase vorn haben). Bin gespannt, wie sie ihn hier vermarkten werden...

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4808
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Artemis Fowl

Beitrag von Lativ » Sonntag 28. Juni 2020, 18:23

Oha, die Kritik besser gesagt der verriss auf Filmstarts ist deutlich !

Zusammenfassend: Weder Spannend noch Unterhaltsam dafür Wirr, zahm, und meilenweit weg von der Literarischen Vorlage.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3033
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Artemis Fowl

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 28. Juni 2020, 18:27

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:23
Oha, die Kritik besser gesagt der verriss auf Filmstarts ist deutlich !

Zusammenfassend: Weder Spannend noch Unterhaltsam dafür Wirr, zahm, und meilenweit weg von der Literarischen Vorlage.
Wäre es anders, dann hätte Disney den doch bestimmt auch nicht als Stream "verramscht".

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4323
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Artemis Fowl

Beitrag von Mattis » Montag 29. Juni 2020, 00:32

Ich verstehe nicht, wie solche Dinger bei Disney noch immer durchrutschen. Ebenso Filme wie das Alice-Sequel.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Artemis Fowl

Beitrag von scholley007 » Freitag 17. Juli 2020, 21:53

Hat den inzwischen irgendjemand auf "Disney +" gesehen? Der sollte ja schon einige Zeit raus sein. Oder hat sich bislang noch niemand "getraut"?

RotheFarmer
Fan
Fan
Beiträge: 69
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 23:58

Re: Artemis Fowl

Beitrag von RotheFarmer » Freitag 17. Juli 2020, 22:13

scholley007 hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 21:53
Hat den inzwischen irgendjemand auf "Disney +" gesehen? Der sollte ja schon einige Zeit raus sein. Oder hat sich bislang noch niemand "getraut"?
Ist im Deutschsprachigen Raum erst ab dem 14. August zusehen.

scholley007
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2244
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Artemis Fowl

Beitrag von scholley007 » Freitag 17. Juli 2020, 22:40

@RotheFarmer: bedankt. Ich wunderte mich schon, dass irgendwie nirgendwo auf entsprechenden Seiten auf fb "consumer reports" von der "Disney+"-Front zu bestaunen waren....

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 230
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Artemis Fowl

Beitrag von Kaero » Samstag 18. Juli 2020, 11:01

Die Trailer haben mir gefallen und ich wollte den Film wirklich mögen, was leider nicht möglich war. Obwohl der Film nur 90 min dauert, hat er einige Längen. Das Hauptproblem ist aber für mich, dass der Film nicht weiß, was er sein will: Er wirkt wie ein uninspirierter Mix aus Fantasy (Elfen, Trolle, Zwerge, usw.) und Sci-Fi (Raumschiffe, Hologramme, futuristische Technik) mit Anleihen aus Men in Black und Matrix. Hinzu kommt, dass Artemis Fowl Jr. so dermaßen unsympathisch rüberkommt, dass es nicht auszuhalten ist.
Einerseits ist es klar, dass der Film ein Franchise aufbauen will (es gibt ja 8 Bücher dazu als Vorlage), andererseits ist es umso unverständlicher, warum man sich nicht mehr Zeit nimmt. In gerade einmal 90 Minuten wird viel zu viel Hintergrundinfos reingequetscht. Gerade ein erster Teil einer Reihe kann gerne länger dauern. Oftmals haben Filme das Problem, dass sie zu lange sind, hier haben wir einmal das Gegenteil.
Mein kurzes Fazit: Von einem Branagh-Film hätte ich mir mehr erwartet. Von den Schauspielern ist mir Lara McDonnel positiv aufgefallen, Colin Farrell liefert eine solide Leistung ab, aber mehr gibt die Rolle auch nicht her. Judi Dench ist schwer unterfordert und das merkt man auch leider.
Die Designs gefallen mir teilweise ganz gut, die Umsetzung ist jedoch nur Hollywood-Standard-Blockbuster-Kost. Ich wage zu behaupten, dass der Film finanziell an den Kinokassen gefloppt wäre, wenn man ähnlich gelagerte Filme und deren Einspielergebnisse vergleicht (Percy Jackson, wobei ich den ersten Teil hier weit über Artemis Fowl stelle).
Die 4,1-Wertung, die der Film auf IMDB hat, ist schon etwas hart, ich würde ihm 6/10 geben.
Leider hat der Film zu viel Potential nicht entfalten können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste