Solo - A Star Wars Story

Vergiss die Umfrage nicht!
Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8037
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Solo - A Star Wars Story

Beitrag von Mark_G » Dienstag 7. Juli 2015, 22:36

Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Han Solo

Beitrag von Lativ » Dienstag 7. Juli 2015, 22:47

Das Disney die Kuh ausschlachtet war zu erwarten, freuen kann ich mich darüber nicht wirklich. Jetzt noch eine Biographie von C-3PO über seine anfänge als Toaster, die jahrelange Odyssee ohne unterleib auf einer Intergalaktischen Müllkippe und dem aufstieg als Kammerzofe für Padme.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8037
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Han Solo

Beitrag von Mark_G » Dienstag 7. Juli 2015, 22:51

Also ich freue mich darauf, vor allem weil Lawrence Kasdan wieder das Drehbuch schreibt...

Und was hast Du denn erwartet? Disney gibt doch nicht über $4 Mrd. für Lucasfilm aus, nur um dann keine Filme zu machen, oder?
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Han Solo

Beitrag von Lativ » Dienstag 7. Juli 2015, 23:05

Mark_G hat geschrieben: Und was hast Du denn erwartet? Disney gibt doch nicht über $4 Mrd. für Lucasfilm aus, nur um dann keine Filme zu machen, oder?
Erwartet hab ich nichts anderes Mark G. deshalb ja das 'war zu erwarten'. Habe grade ein Interview mit Dustin Hoffmann gelesen in dem er kritisiert die Kinofilme seien schlecht wie nie dafür das Fernsehen so gut wie und als grund führt er eben auch den Kommerziellen gedanken an und ich stimme ihn zum teil zu, auch wenn das eine sehr allgemeine aussage ist.

Setz zwei drei flicks mit rein damit es die leute brav fressen und gut, hauptsache das ganze wirft profit ab.

Mir fehlt das Kino vor der Jahrtausendwende.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Han Solo

Beitrag von Agent K » Mittwoch 8. Juli 2015, 07:52

Lativ hat geschrieben:...Habe grade ein Interview mit Dustin Hoffmann gelesen in dem er kritisiert die Kinofilme seien schlecht wie nie dafür das Fernsehen so gut wie und als grund führt er eben auch den Kommerziellen gedanken an...

...Mir fehlt das Kino vor der Jahrtausendwende...
Und was hat das mit Kommerzialisierung zu tun?

Das Filmgeschäft war auch im alten Millennium keine karitative Einrichtung. Weder Filmserien, Trilogien, noch Sequels/Prequels sind eine Erscheinung des 21. Jahrhunderts. Und bis STAR WARS z.B. die Anzahl der JAMES BOND-Filme erreicht, müssen noch viele Sternenkrieger, Jedi-Ritter, und Drehbuchschreiber hart ackern. Und zumindest wird man im Star-Wars-Universum kaum durch Product Placement von Sony, Audi & Co. genervt werden. Und ein paar zeitgenössischen TV-Serien mögen derzeit ja einiges gut und richtig machen, aber auch (bzw. gerade) da geht es um Quoten, Marktanteile, Werbeeinnahmen... also Kommerz in Reinkultur. Wenn die Quoten nicht stimmen, dann ist eine Serie schneller abgesetzt als deren Abspann dauert...

Derzeit feiert die vor 22 Jahren begründete Dino-Mania mit neuen Rekorden ihre Renaissance, der T-800 macht nach 31 Jahren sein "I'll be back"-Versprechen wahr, was spricht also gegen einen "Solo-Auftritt" des rasenden Haudegens? Die Zeit vor der alten Trilogie reizt mich persönlich eigentlich mehr als die danach. Und mit Lawrence Kasdan stößt ja echtes Star-Wars-Urgestein zurück zum Team...

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Han Solo

Beitrag von Taipan » Donnerstag 9. Juli 2015, 06:41

Vorab: Ich freu mich natürlich als Star Wars Liebhaber ebenso auf den Film und gucke ihn mir auf jeden Fall an.

Allerdings war ich die ganze Zeit über schon ein Gegner eines Han Solo Films. Ich hätte es ja auch besser gefunden, wenn er in den neuen Episoden nicht mehr auftauchen würde.

Da Star Wars schon seit Jahren total kommerzialisiert ist (und nicht erst seit der Disneyübernahme) war meine Vorstellung immer die, dass man Han Solo als einzigen aller Charaktere nur in der Urtrilogie hätte auftreten lassen können. Das letzte Mysterium des Star Wars Universums sozusagen (Holiday Special zählt nicht :lol: )
Die meisten Biografien der Star Wars Charaktere wirken ja mittlerweile sehr an den Haaren herbeigezogen, da hier und da immer mehr Details hinzugefügt wurden, die alle zusammen genommen nicht mehr richtig Sinn ergeben oder schlichtweg langweilig sind.

Naja es ist wie es ist und Han Solo bekommt sein eigenes Abenteuer. So wirklich schlecht kann das nicht werden, wenn es cool umgesetzt wird. Mal gucken wer in die großen Fussstapfen treten darf.

Ich bin mir allerdings noch nicht wirklich bei den Regisseuren sicher, was das für ein Film werden soll. Deren Vita besteht ja nur aus Kinderfilmen und Buddy Komödien. Ich muss gestehen, dass ich keinen einzigen ihrer Filme gesehen und darüber gemischtes -über Fleischbällchen eher gutes- gehört habe. Wo mit denen die Reise hingehen soll, weiß ich noch nicht genau. Allerdings passt das Buddy-Genre für eine Han Solo Origins Story eigentlich ja ganz gut. Mit Chewie, Lando etc... muss ja nicht immer alles "Knallhart" sein. Schauen wir mal.

Mittlerweile muss ich aber sagen, dass ich die Veröffentlichungspolitik von Disney zu straff finde -nicht persönlich für mich, aber allgemein gesprochen. Das Publikum, welches sich nicht tagtäglich mit Filmen beschäftigt, kommt da bei dieser Taktung doch garnicht mehr mit (sieht man jetzt ja auch teilweise schon beim MCU). Ich kann verstehen, dass man ab 2017 vom Dezember auf den Mai wechselt, um Avatar aus dem Weg zu gehen. Ich hätte jedoch 2017 ausgelassen und Episode 8 an dem Solo Datum gespielt und damit alles ein Jahr nach hinten verschoben. Aber nun gut.

Noch einmal kurz zu meinem Lieblingsthema - Der böse Disneykonzern ist für den Untergang der abendländischen Kultur verantwortlich:
Star Wars ist total durchkommerzialisiert, das ist richtig (s. o.), aber nicht erst seit Disney. Das hat Lucas schon schön selbst gemacht. Ich lasse mal die zigtausend Bücher, Comics, Merchandising, Computerspiele etc weg und konzentriere mich mal nur auf Film und Fernsehen.

Im Zeitraum von 1977 bis 2012 gab es:
Sechs Live Action Kinofilme (teilweise zigfach überarbeitet und wieder aufgeführt)
vier Zeichentrickserien
zwei TV Filme
einen Zeichentrickfilm
ein TV Special

Das macht zusammen 14 verschiedene TV- und Kinoauswertungen des Star Wars Themas. In 35 Jahren kommen wir da auf eine 2 1/2 Jahrestaktung. Mehr ausschlachten geht eigentlich nicht. Disney zieht die Taktung gerade noch etwas an, aber ob 14 nach 35 Jahren oder 21 nach 43 Jahren macht in meinen Augen keinen Unterschied mehr. Das Kind ist schon spätestens zur Prequelzeit (wenn nicht vorher) in den Brunnen gefallen.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 212
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: Han Solo

Beitrag von Kaero » Donnerstag 9. Juli 2015, 07:25

@Taipan:

Schreibst du auch unter gleichem Namen bei SWU? Dein Name kommt mir bekannt vor.

Einem Solo-Film stand ich auch immer skeptisch gegenüber, weil solch ein Origin-Film schlichtweg unnötig ist.
Zu den Regisseuren: Bei den Russo-Brüdern gab es die gleichen Bedenken, was ihre vorherige Arbeiten betraf. Und dann lieferten sie mit Captain America 2 einen sehr guten Film ab, nicht nur Comic-Film, sondern Film.

Kurz zum MCU: Marvel hat die Zeichen der Zeit erkannt, um einem möglichen Abebben ihrer Dominanz entgegenzuwirken, mischen sie verschiedenste Genres mit ihren Comicverfilmungen: Politthriller (Cap 2), Space Opera (Guardians), Heist-Movie (Ant-Man), der neue Spider-Man soll laut Kevin Feige eine John Hughes-Atmosphäre und Elemente haben.

Zur Veröffentlichungspolitik:
Sicher geht jeder Avatar 2 aus dem Weg, jedoch macht dies Cameron selber auch oft :-) Wenn man bedenkt, dass der Film bereits öfter um jeweils ein Jahr verschoben wurde!
Es gibt Stimmen, die meinen, dass Lucasfilm bald zwei SW-Filme pro Jahr veröffentlichen werden. Ich würde das als Fehler empfinden. Die Gefahr besteht, dass sie dann kaum Ressourcen für Indiana Jones 5/Reboot haben werden, was ich bedauern würde. Von anderem Material, was sich filmisch anbieten würde ganz zu schweigen: Willow (wo mehrere Bücher schon existieren), diverse Lucasarts-Titel (wie ich in deinem anderen thread schon geschrieben habe).
Aber jetzt gilt logischerweise deren gesamte Aufmerksamkeit SW.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Han Solo

Beitrag von Taipan » Donnerstag 9. Juli 2015, 07:45

Kaero hat geschrieben:@Taipan:

Schreibst du auch unter gleichem Namen bei SWU? Dein Name kommt mir bekannt vor.
Japp das bin ich ;)

Off topic: Lucas Arts sehe ich ja wie gesagt auch als sehr schöne Fundgrube an:
Day of the Tentacle 3D CGI Film
Monkey Island 2D Trickfilm oder Live Action
Full Throttle Universum: Live Action "Erwachsenen" Serie auf ABC

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1140
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Han Solo

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 12. Juli 2015, 12:41

Wer könnte denn der Nachfolger von Ford als Han Solo sein? Hier mal eine Kandidatenliste(nicht immer ganz Ernst gemeint)

1. Chris Pratt
2. Shia Lebouf
3. Daniel Radcliff
4. Rupert Grint
5. Andrew Garfield
6. Ben Forster
7. Tobey Maguire
8. Hugh Jackman
9. Jay Courtney
10. Jason Statham

Bitte um andere Vorschläge.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Han Solo

Beitrag von Agent K » Sonntag 12. Juli 2015, 12:59

Also ich fand Taron Egerton in KINGSMAN sehr überzeugend. Chris Pratt ist schon als Indiana Jones vergeben, und den aktuellen Trends folgend (SPIDER-MAN, F4) dürfte die reale Wahl des Solo-Darstellers dann eher noch junger als Egerton (25) ausfallen...

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8037
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Han Solo

Beitrag von Mark_G » Sonntag 12. Juli 2015, 13:08

Anthony Ingruber spielt den jungen Harrison Ford momentan in FÜR IMMER ADALINE und der hat viele Ford youtube Hommagen, die ihn glaubwürdig machen...

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=bba_wPdLxp4[/youtube]
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Han Solo

Beitrag von Agent K » Sonntag 12. Juli 2015, 13:12

Verblüffend... und das Grinsen passt ja fast 100%ig... :shock:

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3891
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Han Solo

Beitrag von student a.d. » Sonntag 12. Juli 2015, 15:43

Agent K hat geschrieben:Verblüffend... und das Grinsen passt ja fast 100%ig... :shock:

Das habe ich bei der Sichtung des Films damals auch gedacht!! :)
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3875
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Han Solo

Beitrag von Lativ » Sonntag 12. Juli 2015, 19:44

Unglaublich, die mimik ist Ford wie aus dem Gesicht geschnitten :o

Neben Han Solo wäre er auch für Indys Sohn die idealbesetzung oder in ein paar Jahren sogar als Hauptfigur.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1684
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Han Solo

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 12. Juli 2015, 22:21

Man sollte bei Han Solo und auch bei Indy nicht den Fehler machen wie bei Bond 1969. Damals hat man nach einem optischen Connery-Double Gesucht. Dass Lazenby deshalb nichts eigenes in den Charakter einfließen lassen konnte, war dann das große Problem.

Sowohl bei Han Solo als auch bei Indy sollte man so weit es geht von Fords Darstellung abweichen, damit gar nicht erst Vergleiche angestellt werden.
Sonst kann der "neue" Darsteller nur gegen das Original verlieren, egal wie gut er ihn "imitiert".

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8037
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Han Solo

Beitrag von Mark_G » Freitag 14. August 2015, 18:39

http://www.ew.com/article/2015/08/13/st ... g-han-solo

Auf Seite 2 wird das Alter von Han Solo verraten...

PS: Ich wusste gar nicht, dass ROGUE ONE auch ein Prequel ist...
Nothing Compares 2 U

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Han Solo

Beitrag von Taipan » Montag 11. Januar 2016, 19:54

Variety berichtet, dass die Kandidaten auf 12 Schauspieler eingegrenzt wurden. Davon vier noch Unbekannte.

Hier kann man sich die übrigen acht ansehen:
http://www.comingsoon.net/movies/news/6 ... o#/slide/1

Außer den Jungen aus Whiplash kenn ich keinen davon.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3966
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Han Solo

Beitrag von Mattis » Montag 11. Januar 2016, 20:39

Taipan hat geschrieben:
Außer den Jungen aus Whiplash kenn ich keinen davon.
:geek:
Hö? Wie geht das denn?

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3891
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Han Solo

Beitrag von student a.d. » Montag 11. Januar 2016, 20:43

Ich kenne Cohen und Jenner nicht. DAVE FRANCO ķann ich mir nicht so recht vorstellen. Eastwood fänd ich super@
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Han Solo

Beitrag von Taipan » Dienstag 12. Januar 2016, 05:34

Mattis hat geschrieben:
Taipan hat geschrieben:
Außer den Jungen aus Whiplash kenn ich keinen davon.
:geek:
Hö? Wie geht das denn?
Hab alle eben einmal gegoogelt. Ein paar davon haben tatsächlich in Filmen mitgespielt, die ich bereits gesehen habe, an die Gesichter kann ich mich aber trotzdem nicht erinnern, geschweige denn die Namen. Dass der eine der Sohn von Clint Eastwood ist, wusste ich nicht.

Oder hab ich irgendjemand ganz bekannten übersehen?

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3966
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Han Solo

Beitrag von Mattis » Dienstag 12. Januar 2016, 18:11

Nunja, Eastwood, Elgort, Franco und vor allem Lerman sollten einem in letzter Zeit als Kinofan schon mal über den Weg gelaufen sein. :D

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Han Solo

Beitrag von Taipan » Mittwoch 13. Januar 2016, 19:17

Mattis hat geschrieben:Nunja, Eastwood, Elgort, Franco und vor allem Lerman sollten einem in letzter Zeit als Kinofan schon mal über den Weg gelaufen sein. :D
Ja wie gesagt. Hab auch Filme mit denen gesehen, aber in Erinnerung sind sie mir trotzdem nicht geblieben.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Han Solo

Beitrag von Taipan » Samstag 19. November 2016, 06:58

Nach Alden Ehrenreich und Donald Glover als Han und Lando wurde nun Emilia Clarke als erster unbekannter Charakter gecastet.

Eine gute Wahl wie ich finde. Insbesondere weil es für mich keinen Sinn ergibt Khaleesi nur als Chick zu casten und sich somit die Chance auf einen “Guardians of the galaxy meets Star wars meets Firefly“ Film weiter erhöht.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1236
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Han Solo

Beitrag von Taipan » Mittwoch 4. Januar 2017, 06:56

Woody Harrelson soll laut variety Gerüchten den Mentor von Han Solo spielen. Passt.
Er und Han Solo liegen glaube ich auf einer Wellenlänge ;)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8037
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Han Solo

Beitrag von Mark_G » Dienstag 21. Februar 2017, 18:28

Nothing Compares 2 U

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste