Mark G.s Allerlei

Alles Wichtige rund um InsideKino und das Forum
Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10341
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von MH207 » Sonntag 20. September 2020, 21:47

U.a. hielt ich von Anfang an die früh kommunizierte Startverschiebung von KAISERSCHMARRNDRAMA ins nächste Jahr mit die größte Fehlentscheidung diesen Sommers. Aber natürlich wäre da kein neuer Startrekord gefallen ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2858
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 20. September 2020, 23:05

MH207 hat geschrieben:
Sonntag 20. September 2020, 21:47
U.a. hielt ich von Anfang an die früh kommunizierte Startverschiebung von KAISERSCHMARRNDRAMA ins nächste Jahr mit die größte Fehlentscheidung diesen Sommers. Aber natürlich wäre da kein neuer Startrekord gefallen ...
Und ich hätte mir gewünscht, dass andere Filme vorgezogen werden oder zumindest ihren Starttermin halten.

Aber selbst ein "Catweazle" mit Otto, der eigentlich Weihnachten hätte starten sollen, wurde aufs nächste Jahr verschoben.
Na klar, die Produktion wurde durch Corona verzögert. Aber der Dreh ist nun auch bereits seit Juni abgeschlossen. Da muss ein halbes Jahr Post-Production doch reichen.
Und Bully und Hape in Vilsmaiers letztem Film - der sollte erst im Frühjahr, dann im Herbst und jetzt Weihnachten kommen. Den hätte man auch schon lange rausbringen können.

Und es gibt noch einige andere deutsche Produktionen, die in den letzten Wochen und auch jetzt die Kinozahlen hätten aufbessern können.

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 221
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von Mara » Montag 21. September 2020, 22:28

Ganz so einfach wie "die Leute sind in Tenet und After Truth gegangen, also werden sie in die deutschen Filme gehen, wenn es nichts Internationales gibt" ist es meiner Meinung nach nicht, denn da muss man ja auch noch Zielgruppen berücksichtigen.

Leider gibt es sehr viele Leute, die grundsätzlich keine deutschen Filme ansehen, weil sie "sich im Kino nicht lohnen", "langweilig sind" und "nur schlechte (und immer die gleichen) Schauspieler mitspielen". Und ich fürchte, dass diese Klientel sich in weiten Teilen mit dem Publikum deckt, das Tenet und After Truth trotz Corona zu Erfolgen gemacht hat. Während das Publikum für deutsche Filme, gerade bei sowas wie dem Boandlkramer, ein deutlich höheres Durchschnittsalter hat und daher zurückhaltender ist.

Wobei ich in diesem Fall die Verschiebung von Oktober auf Dezember für völlig sinnfrei halte, denn da wird nichts besser sein, im Gegenteil. Dann schon konsequent wie bei Catweazle weit ins nächste Jahr - wenn Hoffnung besteht, dass ein Impfstoff für erste Entspannung sorgt oder zumindest die Winterwelle abebbt und man dann auch schon wieder an Open Airs zu denken beginnen kann.

Aber ich stimme zu, dass man den Sommer "vor Tenet" mit den niedrigen Infektionszahlen und den Freiluftmöglichkeiten stärker mit größeren deutschen Produktionen hätte nutzen können und sollen; das hat man einfach verschlafen.

Aber jetzt sieht man ja, wie Hello Again gerade geplatzt ist :shock: :( - das ist definitiv kein Mutmacher, deutsche Filme zu starten...

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10341
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von MH207 » Dienstag 22. September 2020, 08:19

Wenn "AUSGRISSN! ..." 40T vorwiegend aus Bayern holt, dann dürften dort die 400T für einen Eberhofer-Krimi auch unter den aktuellen Umständen keine größere Hürde darstellen ... für eine Mio. bundesweit hätte es meiner Meinung nach wieder gereicht.

Und dann sähe das mit dem "Mutmacher" ganz anders aus. Ob es HELLO AGAIN allerdings zu einem besseres Ergebnis geholfen hätte, wage ich zu bezweifeln ... zu viel RATE YOUR DATE oder SAFARI (- MATCH ...) ...
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 221
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von Mara » Dienstag 22. September 2020, 23:15

MH207 hat geschrieben:
Dienstag 22. September 2020, 08:19
Wenn "AUSGRISSN! ..." 40T vorwiegend aus Bayern holt, dann dürften dort die 400T für einen Eberhofer-Krimi auch unter den aktuellen Umständen keine größere Hürde darstellen ... für eine Mio. bundesweit hätte es meiner Meinung nach wieder gereicht.
Wenn ich das richtig gefunden habe, ist Ausgrissn! aber auch schon Mitte August gestartet und hat somit einen guten Teil des Sommers (der ja mittlerweile bis weit in den September reicht) noch mitgenommen. Ich schätze, dass auch gerade bei dem Thema sehr viel über Open Airs gelaufen ist.

Dementsprechend Eberhofer im Sommer, keine Frage, hatte ich ja schon geschrieben, dass man den Sommer hätte nutzen sollen. Aber jetzt oder in den nächsten Wochen hätte ich erhebliche Zweifel, insbesondere da Bayern sich ja gerade zum Risikogebiet entwickelt. :shock:

Und dann sähe das mit dem "Mutmacher" ganz anders aus. Ob es HELLO AGAIN allerdings zu einem besseres Ergebnis geholfen hätte, wage ich zu bezweifeln ... zu viel RATE YOUR DATE oder SAFARI (- MATCH ...) ...
Die beiden letztgenannten sind auch nicht an mich gegangen, zu platter Humor, aber Hello Again wirkt auf mich sympathisch. Reicht aber halt offensichtlich nicht.

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10341
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von MH207 » Freitag 25. September 2020, 18:59

Ich zweifle auch nicht die Qualität des Filmes an (ohne ihn überhaupt zu kennen), aber zu viele dt. RomComs (o.ä.) wie die oben genannten sind (zu deutlich) an den Kinokassen gescheitert. Vielleicht mit TRAUMFABRIK ein besseres Beispiel.

... und mir tut es auch nach RATE YOUR DATE auch ein bisschen um die sympathische Alicia von Rittberg leid.
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 221
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von Mara » Sonntag 27. September 2020, 22:19

MH207 hat geschrieben:
Freitag 25. September 2020, 18:59
Vielleicht mit TRAUMFABRIK ein besseres Beispiel.
Ja, das ist auch so ein Film, der es nicht verdient hat, so abzuschmieren wie er es getan hat, insbesondere im Vergleich zu so mancher internationalen Produktion mit niedrigerem Niveau.

Da das in der Tat System zu haben scheint, werden wohl bald die Konsequenzen gezogen, dass keine einheimischen Romcoms mehr produziert werden.

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9251
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Mark G.s Allerlei

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 29. Oktober 2020, 00:02

Nothing Compares 2 U

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste