R.I.P. Aretha Franklin

Antworten
Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2848
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Lativ » Donnerstag 16. August 2018, 16:12

Die Königin des Soul starb mit 76 Jahren an Bauchspeicheldrüsen Krebs der 2010 Diagnostiziert worden war. :cry:
Sie hinterlässt eine immense Lücke und ein großes Künstlerisches Lebenswerk.

R.I.P.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6670
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 16. August 2018, 16:19

Hab schon vor zwei Tagen gehört, dass sie im Sterben liegt und deswegen auch mal wieder ihre Greatest Hits gehört...

Ich hätte sie so gern einmal live erlebt...

:-(
Nothing Compares 2 U

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1586
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von scholley007 » Donnerstag 16. August 2018, 19:49

R.E.S.P.E.C.T.! For her Person and her Music!

Die Chicken-Shack-Sequenz aus "Blues Brothers" wäre nicht dieselbe ohne ihr!

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 16. August 2018, 22:06

Mark_G hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 16:19
Ich hätte sie so gern einmal live erlebt...
Ich weiß, dass sie extrem selten in Europa auf Tour ging. Ich weiß von Konzerten in England, Frankreich und Holland.

Aber gab es überhaupt mal einen einzigen Auftritt in Deutschland?

Ich habe das Gefühl sie ist einer der wenigen Weltstars, die in über 50 Jahren Karriere nicht einmal unser Land besucht hat, oder irre ich mich?

R.I.P.

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 3102
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 16. August 2018, 22:08

Invincible1958 hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 22:06
Mark_G hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 16:19
Ich hätte sie so gern einmal live erlebt...
Ich weiß, dass sie extrem selten in Europa auf Tour ging. Ich weiß von Konzerten in England, Frankreich und Holland.

Aber gab es überhaupt mal einen einzigen Auftritt in Deutschland?

Ich habe das Gefühl sie ist einer der wenigen Weltstars, die in über 50 Jahren Karriere nicht einmal unser Land besucht hat, oder irre ich mich?

R.I.P.
Liegt halt daran, dass sie nichts vom fliegen hielt.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 16. August 2018, 22:11

student a.d. hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 22:08
Invincible1958 hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 22:06
Mark_G hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 16:19
Ich hätte sie so gern einmal live erlebt...
Ich weiß, dass sie extrem selten in Europa auf Tour ging. Ich weiß von Konzerten in England, Frankreich und Holland.

Aber gab es überhaupt mal einen einzigen Auftritt in Deutschland?

Ich habe das Gefühl sie ist einer der wenigen Weltstars, die in über 50 Jahren Karriere nicht einmal unser Land besucht hat, oder irre ich mich?

R.I.P.
Liegt halt daran, dass sie nichts vom fliegen hielt.
Wie gesagt: in den direkten Nachbarländern Deutschlands ist sie ja aufgetreten.
Ich habe eher das Gefühl, dass sich deutsche Konzertveranstalter nicht für sie interessiert haben.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 6670
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 16. August 2018, 22:17

Ich habe gelesen, dass Ihr letzter Auftritt in Europa 1983 war, da sie nicht fliegt...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2848
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Lativ » Donnerstag 16. August 2018, 22:37

Flugangst also....

Gut Vermögenstechnisch hatte sie ausgesorgt, im Alter die Zeit, es gibt ja nicht nur Flugzeuge sondern sie hätte ja auch mit dem Schiff nach Europa Reisen können und dann mit dem Auto eine Europatournee starten können um hiesige Fanpflege zu betreiben. Insofern, ob es nur die angst war oder auch Bequemlichkeit bleibt offen genauso wie die Frage wie ihre Einstellung zu Deutschland war aufgrund der Vergangenheit.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1400
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 16. August 2018, 23:51

Mark_G hat geschrieben:
Donnerstag 16. August 2018, 22:17
Ich habe gelesen, dass Ihr letzter Auftritt in Europa 1983 war, da sie nicht fliegt...
Stimmt. In einem Interview im Jahr 2014 hat sie gesagt, dass sie die Flugangst erst seit 1984 hat, und selbst nicht weiß warum.
Vorher war es kein Problem.

Trotzdem hatte sie in den USA in den letzten Jahren unzählige Auftritte in weit auseinander liegenden US-Bundesstaaten.
Das war dann wohl jedes Mal ein Road-Trip oder eine extrem lange Zugfahrt.

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 4699
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: R.I.P. Aretha Franklin

Beitrag von Capitol » Freitag 17. August 2018, 20:30

Der Tod kam hier wohl tatsächlich als Freund.

The second night.
Without you.
Kinojahr 2018 (9.9.)
25 Filme;Ticketumsatz 215,20 €
Zuletzt: Safari,Familie Brasch,Christopher Robin
TOP3 3 Tage in Quibéron,Three Billboards,Das schweigende Klassenzimmer
FLOP3 Safari,Ready Player One,Familie Brasch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast