Game of Thrones (2011-2019)

Pi Jay
Mister Skeptic
Beiträge: 59
Registriert: Samstag 13. Juli 2013, 13:25

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von Pi Jay » Dienstag 16. April 2019, 14:07

Bislang sind fünf Bücher erschienen, aus denen der deutsche Verlag zehn gemacht hat (man kann sich ja denken, warum). Zwei weitere Bücher sind (seit Jahren) geplant. Aus jedem (amerikanischen) Buch wurde eine Staffel entwickelt, wobei die letzten ohne Vorlage auskommen mussten, George R. R. Martin hat aber eng mit den Autoren zusammengearbeitet. Ich habe die ersten sechs deutschen Bände gelesen und war überrascht, wie eng sich die Serie daran hält, natürlich gibt es einige Abweichungen, aber keine signifikanten, alles ist komprimierter und - dank großartiger Dialoge - perfekt auf den Punkt gebracht. Insgesamt also eine sehr gelungene Adaption.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3846
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von student a.d. » Dienstag 16. April 2019, 16:57

Pi Jay hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 14:07
Bislang sind fünf Bücher erschienen, aus denen der deutsche Verlag zehn gemacht hat (man kann sich ja denken, warum). Zwei weitere Bücher sind (seit Jahren) geplant. Aus jedem (amerikanischen) Buch wurde eine Staffel entwickelt, wobei die letzten ohne Vorlage auskommen mussten, George R. R. Martin hat aber eng mit den Autoren zusammengearbeitet. Ich habe die ersten sechs deutschen Bände gelesen und war überrascht, wie eng sich die Serie daran hält, natürlich gibt es einige Abweichungen, aber keine signifikanten, alles ist komprimierter und - dank großartiger Dialoge - perfekt auf den Punkt gebracht. Insgesamt also eine sehr gelungene Adaption.
Danke für die Info!
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Armand
Groupie
Groupie
Beiträge: 172
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von Armand » Mittwoch 17. April 2019, 01:22

student a.d. hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 16:57
Pi Jay hat geschrieben:
Dienstag 16. April 2019, 14:07
Bislang sind fünf Bücher erschienen, aus denen der deutsche Verlag zehn gemacht hat (man kann sich ja denken, warum). Zwei weitere Bücher sind (seit Jahren) geplant. Aus jedem (amerikanischen) Buch wurde eine Staffel entwickelt, wobei die letzten ohne Vorlage auskommen mussten, George R. R. Martin hat aber eng mit den Autoren zusammengearbeitet. Ich habe die ersten sechs deutschen Bände gelesen und war überrascht, wie eng sich die Serie daran hält, natürlich gibt es einige Abweichungen, aber keine signifikanten, alles ist komprimierter und - dank großartiger Dialoge - perfekt auf den Punkt gebracht. Insgesamt also eine sehr gelungene Adaption.
Danke für die Info!
Die Serie soll aber immer mehr abweichen je später es wird, gerade im 4. und 5. Buch. Ein Buch wurde ja dann in 2 Staffeln verfilmt und die 7 und 8 Staffel gibt es noch nicht in Buchform. Diese sollen sich dann sehr stark unterscheiden. Die Autoren der Serie haben von Martin erfahren, worauf er am Ende aus ist, aber wie sie dahinführen wird ganz anders ablaufen. Ob die Bücher jemals erscheinen ist auch sehr unsicher.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3809
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von Lativ » Freitag 19. April 2019, 00:48


Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7926
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von Mark_G » Montag 29. April 2019, 22:29

Das war mal wieder eine Hammer-Folge heute...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1585
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von mercy » Dienstag 30. April 2019, 00:14

Der Episodentitel war Programm. Ich kann nur empfehlen, die Folge am Abend zu schauen, sofern man keine Rollladen an den Fenstern hat. :-)
SpoilerAnzeigen
Ich hätte nicht vermutet, dass die White Walker nach der Folge wirklich schon tot sind und besiegt werden. ich hätte eher vermutet, dass sich die Überlebenden nach Süden verschwinden und der große Kampf in King's Landing stattfindet. Arya im Alita-Stil kam völlig unerwartet und war neben dem Riesentod das Highlight der Folge. Generell gab es viele tolle Bilder in dieser Episode. Einfach nur wow!

kualumba
Frischling
Frischling
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 8. Januar 2016, 15:45

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von kualumba » Mittwoch 15. Mai 2019, 11:13

Ich habe mir für die letzte Staffel Game of Thrones extra das Sky Ticket gegönnt. Montags dann um 5:30 Uhr Game of Thrones kucken und danch auch die Arbeit. :)

Und jetzt kommt am Montag die letzte Folge. Ich bin gespannt. Die beste Serie ever.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7926
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von Mark_G » Montag 20. Mai 2019, 11:35

Sodala... Gerade das Finale gesehen...

Ich kann das ganze Gemeckere an der 8. Staffel nicht nachvollziehen...

In den vorangegangenen Staffeln hat man immer applaudiert, wenn die Serie das konventionelle Storytelling ignoriert hat und Überraschungen geliefert hat und jetzt stören sich die "Fans" daran, dass in der finalen Staffeln das konventionelle Storytelling ignoriert wird und überraschende Ergebnisse geliefert werden.

Ohne Roman-Vorlage muss ich allerdings zugeben, dass einige dieser Überraschungen etwas zu plötzlich kommen. Da hätten die Autoren und Produzenten gut daran getan, diese besser vorzubereiten - aber dann hätten sicherlich wieder einige protestiert, dass die Serie zu langatmig ist...
SpoilerAnzeigen
Nichtsdestotrotz, ein Spin-Off von ARYA IN DER NEUEN WELT würde ich gerne sehen...
Nothing Compares 2 U

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 885
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von arni75 » Montag 20. Mai 2019, 15:22

Ich fand es toll und die politischen Botschaften zwar aufdringlich, aber angesichts heutiger Zustände wichtig.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1585
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von mercy » Montag 20. Mai 2019, 23:09

Das Ende war dann leider doch recht spannungs- und überraschungsfrei. Kann die Kritik schon nachvollziehen, auch wenn die IMDB-Wertung zu hart ist. Das ist aber nun mal das Los der meist-gehyptesten Serie derzeit.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1230
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von Taipan » Mittwoch 22. Mai 2019, 05:51

Mark_G hat geschrieben:
Montag 20. Mai 2019, 11:35
Ohne Roman-Vorlage muss ich allerdings zugeben, dass einige dieser Überraschungen etwas zu plötzlich kommen. Da hätten die Autoren und Produzenten gut daran getan, diese besser vorzubereiten - aber dann hätten sicherlich wieder einige protestiert, dass die Serie zu langatmig ist...
Ich kann mit der Auflösung auch gut leben, aber sehe das Problem genauso. Dadurch, dass es keine Buchvorlage mehr gab, war der Plot halt mehr wie ein klassischer Film strukturiert. Schon in Staffel 7 wirkte mir das alles zu sehr von Action Szene zu Action Szene gehetzt und nun gab es für mich das Problem, dass nach dem Höhepunkt noch nicht Schluss war und jeder wusste, dass
SpoilerAnzeigen
nach der Schlacht gegen die weißen Wanderer noch Cersei auf der ToDo Liste steht.

Vielleicht wäre es besser gewesen sie nicht in Königsmund, sondern mit in den Norden zur entscheidenden Schlacht ziehen zu lassen. Das hätte genug Gelegenheiten für weitere Ränkespiele und Intrigen, die aufgrund der bevorstehenden gemeinsamen Aufgabe jedoch nicht bis zum Ende hätten durchgeführt werden dürfen, zwischen den Charakteren gegeben.

Während der Schlacht, gerade als man anfängt zu denken, dass sie die Kurve zum Guten gekriegt hat, hätte Cersei dann die anderen im entscheidenden Moment verraten können (so wie es ja jetzt Jamie mit Brienne gemacht hat) und Daenerys wäre deswegen durchgetickt. Dann hätte man sich das Feiern, die Schlacht nach der Schlacht und das Motto "Wir lassen jetzt einfach alle in der Serie sterben. Ha das wird eine Überraschung" sparen können.

Zusätzlich hätte man dann die Chance gehabt den Berg als weißen Wanderer nochmals auferstehen zu lassen und ihn in einem epischen Kampf gegen Jon, Grauer Wurm, Sandor, Jorah Mormont, Jamie und Arya untergehen lassen können und nicht auf der Treppe nach der Cersei Szene "Tschuldigung darf ich mal kurz vor vorbei"

kualumba
Frischling
Frischling
Beiträge: 21
Registriert: Freitag 8. Januar 2016, 15:45

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von kualumba » Mittwoch 22. Mai 2019, 11:13

Also ich feiere die Serie. Es gibt keinen Schluß, der für alle okay wäre. Kritiken wird es immer geben. Als Fan will man ja auch gar nicht, das es aufhört. ;)

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3903
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Game of Thrones (2011-2019)

Beitrag von Mattis » Mittwoch 26. Juni 2019, 03:04

Ich habe es dann auch noch geschafft und Staffel 7 und 8 ( Ja, ich bin die Zeit Spoilerfrei durchgekommen) in einem weggeschaut.

Ist einfach nicht meine Art von Geschichten erzählen. Game of Thrones schauen fühlte sich für mich wie dauerhaftes Verlieren an.
Viele der Überraschungen waren für mich nur noch Effekt und haben der Handlung nicht weiter geholfen bzw. haben viele Charaktere zu Karikaturen verkommen lassen.

Ich habe MArtins Art des Erzählens ja schon immer kritisiert, dachte aber, dass dieser Weg zum Ziel führen wird. Immerhin war er darin konsequent und hat das ziellose Chaos bis zum Ende durchgezogen (Wenn er nicht alle bei HBO verarscht hat und die Serie sein Stimmungstest beim Publikum war :D )

Ich musste mich ehrlich gesagt zwingen, die allerletzte Folge zu schauen, weil ich schlicht keine Lust mehr darauf hatte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste