The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von mercy » Donnerstag 7. Januar 2016, 02:36

Ich werde es mir (zum allerersten Mal) in OV antun, aber dennoch die Pro Sieben Fassung schauen.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Agent K » Montag 8. Februar 2016, 20:53

Ab heute, 21:10 Uhr auf PRO7...

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3420
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Lativ » Montag 8. Februar 2016, 22:13

Hmm für mich als laie hatte das etwas von Entmystifizierung, ein Sprung auf den Trend Zug.

Ändert aber nichts daran das der Start zu unterhalten wusste.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von mercy » Dienstag 9. Februar 2016, 01:46

Wie man bereits überall liest, ist die Änderung der Stimme ein absolutes NoGo. Ich werde bei der OV-Fassung bleiben, obwohl ich die 9 Staffel zuvor ausschließlich auf Deutsch genossen habe. Habe 3 Folgen durch und mir gefällt es sehr. Ich hoffe, dass es nach den 6 Folgen noch mehr Stoff geben wird.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Agent K » Dienstag 9. Februar 2016, 07:50

Ich fand es furchtbar. Die ganze Kiste wirkt wie eine billige Karikatur auf sich selbst. Das konstruierte Verschwörungs-Blabla war völlig unglaubhaft und ging mir nach kurzer Zeit nur noch auf die Nerven. Da ist Mulders Stimme echt das kleinste Problem. Die nächste Folge werde ich noch mitnehmen, denn da scheint es sich eher um eine MotW-Folge zu handeln, aber insgesamt bin ich völlig enttäuscht...

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8972
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von MH207 » Dienstag 9. Februar 2016, 08:07

Ich finde es auch, hmm ..., recht schwierig. Es wirkt(e) auf den ersten Blick so unausgereift/unausgegoren, so uninspiriert, irgendwie irreal. Dazu dieser "neue" Ansatz der Verschwörungstheorie. Viel zu viel Input für eine (Auftakt-) Folge. Insbesondere in den ersten Staffeln hat es gefühlt ein Dutzend Episoden benötigt, um auf solche Erkenntnisse zu stoßen. Mulders neue Snychro ist wirklich nicht das Problem, ich fand allgemein die Synchro in den ersten 20-25 Minuten stark ausbaufähig. Vielleicht aber auch nur wieder eine Gewöhnungssache ... jedenfalls muss ich in den nächsten ein, zwei Tagen, aber spätestens am Wochenende die Auftaktfolge nochmals sichten ...
Kinojahr 2019 (9.6.):B.O. 52,50 bei 8 Bes.: KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+) Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+)

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Agent K » Dienstag 9. Februar 2016, 08:30

Mich hat auch gestört, dass sich Mulder und Scully auf einmal duzen. Das mag nach Dekaden zwar absolut natürlich und verständlich sein, ich hab es aber als größeren Bruch mit der traditionellen dt. Synchro empfunden als Mulders neue Stimme...

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3694
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Mattis » Dienstag 9. Februar 2016, 18:54

Mulder uns Scully duzen sich doch seit Ende Staffel 8 und auch in Jenseits der Wahrheit.
Und das war schon viel zu spät, den spätestens, wenn man das Bettchen geteilt hat, wäre das doch sehr...seltsam, sich noch zu siezen.

Lativ
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Hier könnte jetzt Dein Beiname stehen!
Beiträge: 3420
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Lativ » Mittwoch 10. Februar 2016, 01:09

In den Staaten haben sich die Quoten halbiert, zum Start waren 16 Mio. Amerikaner dabei. In Deutschland über 3 Mio.

Benutzeravatar
Armand
Groupie
Groupie
Beiträge: 166
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Armand » Donnerstag 11. Februar 2016, 00:59

Die Stimme haut echt rein. Dadurch ist mir bei jedem Wort aufgefallen, dass es nicht Lippensynchron ist. Ich muss dass ganze noch sacken lassen. Ich bin Fan der ersten Stunde und glücklicher Besitzer der schicken DVD Erstauflage. Im November und Dezember gab es bei mir einen Akte-X Marathon nach dem anderen, mit allen 202 (alten) Folgen und den beiden Filmen.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7496
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 11. Februar 2016, 01:02

Ich habe nur wenige Folgen der Erstauflage gesehen und ich denke die erste Folge genügt mir bei der Neuauflage...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von mercy » Donnerstag 11. Februar 2016, 11:28

Armand hat geschrieben:Die Stimme haut echt rein. Dadurch ist mir bei jedem Wort aufgefallen, dass es nicht Lippensynchron ist. Ich muss dass ganze noch sacken lassen. Ich bin Fan der ersten Stunde und glücklicher Besitzer der schicken DVD Erstauflage. Im November und Dezember gab es bei mir einen Akte-X Marathon nach dem anderen, mit allen 202 (alten) Folgen und den beiden Filmen.
In sozialen Netzwerken habe ich eine Stellungnahme von FOX gelesen, die mit der Entscheidung auch "nicht glücklich" sind. Ob es aber dazu reicht bei BD-Veröffentlichung im Sommer noch Völz für eine Nachsynchronisation zu engagieren, halte ich leider für utopisch.

10x04 war mal wieder eine klassische MotW-Folge. Sie hat mir gefallen, und mit den M&S-Szenen habe ich gleich wieder gemerkt, dass diese Chemie zwischen zwei Hauptcharakteren in Fernsehserien höchst selten zu finden ist.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Agent K » Montag 15. Februar 2016, 22:06

Naja. die zweite Folge war ohne den überzogenen Verschwörungs-Ballast schon etwas erträglicher. Aber immer noch "zu viel auf einmal, aber nix so richtig". Dann hoffe ich halt auf die dritte Folge, das scheint ja eine JuX-Akte zu werden...

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von mercy » Dienstag 16. Februar 2016, 00:31

Die heutige Folge wurde von Pro Sieben auch noch schön geschnitten.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8972
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von MH207 » Dienstag 16. Februar 2016, 01:42

Nun, ich habe mir vorher nochmals die Auftaktfolge angesehen und bin doch etwas milder gestimmt. Sie wirkt nicht ganz so konfus/kopflos wie bei der Erstsichtung. Sie reiht sich vielmehr in die vielen bestenfalls mittelprächtigen Episoden ein, die die übergeordnete Mythologie insbesondere zu den Staffelwechseln weiter vorantrieb ...

Mit der zweiten Folge kann ich leben. Auch die wiederkehrenden Bezüge zur persönlichen Vergangenheit fand ich einigermaßen passend, jedenfalls wirkten sie nicht deplatziert und übermäßig aufdringlich.

Jedenfalls freue ich mich auch schon auf die nächste Folge. Sieht für mich eher nach einer ganz klassischen MotW-Episode aus ...
mercy hat geschrieben:Die heutige Folge wurde von Pro Sieben auch noch schön geschnitten.
War der Werbeblock wirklich so lange?
Kinojahr 2019 (9.6.):B.O. 52,50 bei 8 Bes.: KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+) Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+)

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von mercy » Dienstag 16. Februar 2016, 23:37

Ich hatte es nach Feierabend nur sporadisch laufen lassen, aber mir fiel auf, dass
SpoilerAnzeigen
die Szene mit dem Herausschneiden des Babys
komplett geschnitten wurde. Auf Schnittberichte wird man das sicherlich bald nachlesen können.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8972
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von MH207 » Mittwoch 17. Februar 2016, 00:32

Okay, muss ich bei der Zweitsichtung mal genauer hinschauen. Passt so gar nicht zu "Pro7" ... ;)
Kinojahr 2019 (9.6.):B.O. 52,50 bei 8 Bes.: KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+) Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+)

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von mercy » Mittwoch 17. Februar 2016, 00:55

Da ist der Bericht auch schon. Offenbar kann jeder in der Mediathek die ungeschnittene Version sehen.

http://www.schnittberichte.com/schnittb ... ?ID=889343

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8972
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von MH207 » Mittwoch 17. Februar 2016, 07:56

Oha ... da gebe dem einen User recht: Die Szene bei 30:40 (die Du auch angesprochen hast) ist schon ein wenig heavy ...
Kinojahr 2019 (9.6.):B.O. 52,50 bei 8 Bes.: KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+) Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+)

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Agent K » Mittwoch 17. Februar 2016, 09:52

MH207 hat geschrieben:Nun, ich habe mir vorher nochmals die Auftaktfolge angesehen und bin doch etwas milder gestimmt. Sie wirkt nicht ganz so konfus/kopflos wie bei der Erstsichtung.
Dann hätte ich ein paar Fragen:
SpoilerAnzeigen
#1 UFO
Zum wem gehörte denn nun diese seltsame Truppe, die da in ihrer "Garage" ein auf außerirdischer Technologie basierendes UFO zusammengebastelt und stolz präsentiert hat? Verschwörung, Verräter, oder schon wieder eine Gegenverschwörung? Besonders die Tarnvorrichtung finde ich immer höchst bemerkenswert, denn anscheinend wird sie nur zum Parken benutzt. Und Mulders Kenntnisstand zur außerirdischen Technologie klingt, als hätte er selbst schon einige Modelle bei Conrad Electronic bestellt und zusammengebaut...

#2 Sveta
Dass irgendwelche "Zeugen" entführt, entsorgt, oder zumindest "umgedreht" werden, bevor sie ihrem Zeugen-Status gerecht werden können, gehört ja zur redundanten X-Akten-Tradition. Aber wenn man das arme Mädel dann schon kontaktiert und derart unter Druck gesetzt hat, dass sie alle bisherigen Aussagen öffentlich widerruft, warum lässt man sie dann erst wieder laufen, um sie später im Auto auf einer nächtlichen Landstraße von einem fliegenden Monstrum in Weihnachtsbeleuchtung abschießen zu lassen? Und das in einer Zeit, wo man an keinen Gartenzaun pinkeln kann, ohne dass später dann evtl. ein Video davon auf YouTube gestellt wird? Wenn es tatsächlich um die propagierte "Geheimhaltung" gehen sollte, dann ist das wohl die bescheuertste Strategie, die man wählen kann...

#3 Scully
Die ungläubige Scully wurde ja nun schon über geschlagene 9 Staffeln traktiert, entführt, seziert, mit einem Alien geschwängert, und mit einem unbekannten (und beinahe tödlichen) Virus/Krankheit infiziert. Ihr Blut sollte also zu den am akribischsten analysierten und dokumentierten Substanzen überhaupt gehören. Wie glaubhaft ist es denn, dass da nun erst im Kontext der Sveta-Analysen festgestellt wird, dass sie jenes ominöse "Alien-Gen" auch hat? Und was zum Geier ist an diese Erkenntnis nach dieser Vorgeschichte denn noch überraschend?

#4 Verschwörung
Die sogenannte "Verschwörung" präsentiert sich mittlerweile ja derart allumfassend durch alle Regierungen, Ämter, Medien, Geheimdienste und Institutionen, dass es wirklich beliebig wird. Das ist keine Verschwörung mehr, sondern ein Partisanenkampf von einer Handvoll FBI-Agenten gegen den "Rest". Was aus den früheren Verschwörern (Supersoldaten, Mensch-Alien-Hybride), den Aliens (um welche Invasion geht es eigentlich noch? ...Bienen?, "Schwarzes Öl"?), deren "Rebellen" (warum habe die sich nochmal Augen/Mund verstümmelt, wo sie doch eh Formwandler sind?) geworden ist, interessiert schon gar nicht mehr. Dass sind nur noch abstrakte Weltherrschafts-Allüren, die in ihrer Plausibilität nicht mehr über Pinky and the Brain hinaus reichen. Und aus welcher Logik heraus werden denn nun ausgerechnet im Kontext dieser Machtübernahme die X-Akten wiedereröffnet?!? Und warum orakelt der unkaputtbare Raucher nach dieser umfassenden Machtdemonstration in Mulder/Scully ein "Problem"? Die beiden FBI-Nasen sind doch bestenfalls lästig, und man kann sie dann ja grad auch noch durch ein "Hunter/Killer-UFO" entsorgen lassen...

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1551
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 17. Februar 2016, 10:37

mercy hat geschrieben:Da ist der Bericht auch schon. Offenbar kann jeder in der Mediathek die ungeschnittene Version sehen.

http://www.schnittberichte.com/schnittb ... ?ID=889343
Ich habe die Folge nur bei Pro 7 online gesehen, und da war die Szene
SpoilerAnzeigen
mit dem rausgeschnittenen Baby zu sehen, bis zu dem Moment, wo der Arm des Babys aus dem Bauch rauskommt.
Läuft dort auch komplett ohne Werbeunterbrechungen - viel entspannter als im TV.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von Agent K » Mittwoch 17. Februar 2016, 16:28

Mittlerweile habe ich mir sogar die dritte Folge gegönnt (€2,49 bei Amazon-Video). Drehbuch und Regie von Darin Morgan (3x20 - "Jose Chung's From Outer Space"), und wie erwartet eine lupenreine JuX-Akte. Originelle Grundidee, jede Menge Referenzen an die früheren Staffeln, Humor und ein ordentlicher Schuss Selbstironie. Für mich die erste Folge, die das Niveau alter Zeiten erreicht und damit die Existenz der 10. Staffel rechtfertigt.
SpoilerAnzeigen
Achtet mal drauf, auf wessen Grab Mulder da die Blumen legt... Eine gelungene und rührende Referenz an eine der ganz großen Persönlichkeiten der ersten neun Staffeln.
Genau SO dürfte es von mir aus gerne weiter gehen... :Up:

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8972
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von MH207 » Mittwoch 17. Februar 2016, 21:36

Agent K hat geschrieben:
MH207 hat geschrieben:Nun, ich habe mir vorher nochmals die Auftaktfolge angesehen und bin doch etwas milder gestimmt. Sie wirkt nicht ganz so konfus/kopflos wie bei der Erstsichtung.
Dann hätte ich ein paar Fragen:
SpoilerAnzeigen
#1 UFO
Zum wem gehörte denn nun diese seltsame Truppe, die da in ihrer "Garage" ein auf außerirdischer Technologie basierendes UFO zusammengebastelt und stolz präsentiert hat? Verschwörung, Verräter, oder schon wieder eine Gegenverschwörung? Besonders die Tarnvorrichtung finde ich immer höchst bemerkenswert, denn anscheinend wird sie nur zum Parken benutzt. Und Mulders Kenntnisstand zur außerirdischen Technologie klingt, als hätte er selbst schon einige Modelle bei Conrad Electronic bestellt und zusammengebaut...

#2 Sveta
Dass irgendwelche "Zeugen" entführt, entsorgt, oder zumindest "umgedreht" werden, bevor sie ihrem Zeugen-Status gerecht werden können, gehört ja zur redundanten X-Akten-Tradition. Aber wenn man das arme Mädel dann schon kontaktiert und derart unter Druck gesetzt hat, dass sie alle bisherigen Aussagen öffentlich widerruft, warum lässt man sie dann erst wieder laufen, um sie später im Auto auf einer nächtlichen Landstraße von einem fliegenden Monstrum in Weihnachtsbeleuchtung abschießen zu lassen? Und das in einer Zeit, wo man an keinen Gartenzaun pinkeln kann, ohne dass später dann evtl. ein Video davon auf YouTube gestellt wird? Wenn es tatsächlich um die propagierte "Geheimhaltung" gehen sollte, dann ist das wohl die bescheuertste Strategie, die man wählen kann...

#3 Scully
Die ungläubige Scully wurde ja nun schon über geschlagene 9 Staffeln traktiert, entführt, seziert, mit einem Alien geschwängert, und mit einem unbekannten (und beinahe tödlichen) Virus/Krankheit infiziert. Ihr Blut sollte also zu den am akribischsten analysierten und dokumentierten Substanzen überhaupt gehören. Wie glaubhaft ist es denn, dass da nun erst im Kontext der Sveta-Analysen festgestellt wird, dass sie jenes ominöse "Alien-Gen" auch hat? Und was zum Geier ist an diese Erkenntnis nach dieser Vorgeschichte denn noch überraschend?

#4 Verschwörung
Die sogenannte "Verschwörung" präsentiert sich mittlerweile ja derart allumfassend durch alle Regierungen, Ämter, Medien, Geheimdienste und Institutionen, dass es wirklich beliebig wird. Das ist keine Verschwörung mehr, sondern ein Partisanenkampf von einer Handvoll FBI-Agenten gegen den "Rest". Was aus den früheren Verschwörern (Supersoldaten, Mensch-Alien-Hybride), den Aliens (um welche Invasion geht es eigentlich noch? ...Bienen?, "Schwarzes Öl"?), deren "Rebellen" (warum habe die sich nochmal Augen/Mund verstümmelt, wo sie doch eh Formwandler sind?) geworden ist, interessiert schon gar nicht mehr. Dass sind nur noch abstrakte Weltherrschafts-Allüren, die in ihrer Plausibilität nicht mehr über Pinky and the Brain hinaus reichen. Und aus welcher Logik heraus werden denn nun ausgerechnet im Kontext dieser Machtübernahme die X-Akten wiedereröffnet?!? Und warum orakelt der unkaputtbare Raucher nach dieser umfassenden Machtdemonstration in Mulder/Scully ein "Problem"? Die beiden FBI-Nasen sind doch bestenfalls lästig, und man kann sie dann ja grad auch noch durch ein "Hunter/Killer-UFO" entsorgen lassen...

Tja, lieber Agent, ich sagte nicht, dass gar keine Logiklöcher mehr darin vorkommen (was bei den Episoden rund um die übergeordnete Mythologie ohnehin fast schon als achtes Weltwunder gelten dürfte).
SpoilerAnzeigen
zu #1 UFO -
Das habe ich mich insgeheim auch gefragt und hege leise Hoffnung, zumindest einige Ansätze im Rahmen der Mini-Staffel geliefert zu bekommen. Bis dahin muss ich mit Eigeninterpretationen leben, die in diesem Fall darin besteht, dass wohl eine Splittergruppe sich aus der Regierungsebende (oder whatever) verselbstständigt hat.

zu #2 Sveta -
So hat man eine "offizielle" Darstellung, die eben von der breiten "Öffentlichkeit" als Spinnerei abgecancelt wird. Hätte man sie nach der Presseerklärung einfach nur verschwinden lassen, kämen auch Fragen dahingehend auf ...

zu #3 Scully -
Ist auch für mich eines der größeren Baustellen bzw. ein Logikloch, dass ich nicht wirklich nachhaltig entkräften kann.

zu #4 Verschwörung
Auch das halte ich nach wie vor schwierig.

Nach der Erstsichtung der Auftaktfolge habe ich die Reihe der Ereignisse weder chronologisch noch inhaltlich absolut richtig zuordnen können. Wie ich schon sagte, mir wurde in einer Episode, die faktisch ohne Vorlauf nach 14 Jahren gleich wieder durchstartet und mehr oder minder an die letzte Staffel andockt, viel zu viel hineingepackt ...
Kinojahr 2019 (9.6.):B.O. 52,50 bei 8 Bes.: KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+) Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+)

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von mercy » Donnerstag 18. Februar 2016, 00:26

Die ganze Mythologie ist gut und schön, aber ich liebe vor allem die vielen Mulder-und-Scully-Szenen. Die Sprüche und Seitenhiebe lassen wieder den Charme und die Chemie zwischen den Beiden aufheben, und das in jeder neuen Folge. Allein das rechtfertigt für mich persönlich das Revival.

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 8972
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: The X-Files/Akte X (1993-2002/2016-)

Beitrag von MH207 » Montag 22. Februar 2016, 23:48

Yoar, 10x03 erinnert(e) phasenweise wirklich an die Peaks der Serie. Dank einer wirklich ordentlichen Portion Selbstironie, genügend Reminiszenzen an früheren Zeiten (sehr gelungen die am Grabstein) und eines guten Drehbuchs zum MotW-Plot ...

Ich habe mich öfters bei hochgezogenen Mundwinkeln erwischt, der X-Phile-Herzapparat nahm auch wieder seine rege Tätigkeit auf und langsam wächst auch die Gewissheit, dass die Wiederbelebungsmaßnahmen nicht nur ein Spuk sind.

Freue mich auf 10x04, scheint eine klassische Crime-Mystery-(Horror) Episode zu werden ...
Kinojahr 2019 (9.6.):B.O. 52,50 bei 8 Bes.: KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o),HdR-RÜCKKEHR (++),HdR-ZWEI TÜRME (++),HdR-GEFÄHRTEN (++),BOHEMIAN RH. (+) Kinojahr 2018 (27.11.):B.O. 185,- bei 28 Bes.: HALLOWEEN (+),FIRST MAN (+)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast