Forum-Charts 26/17

Antworten
KarlOtto
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 743
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2013, 07:37
Wohnort: Willich

Forum-Charts 26/17

Beitrag von KarlOtto » Donnerstag 29. Juni 2017, 23:09

Rough Night / Girls' Night Out (OV) 7/10

Marek007
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 676
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:51
Wohnort: Oppeln, Polen

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von Marek007 » Samstag 1. Juli 2017, 14:58

Rough Night - 6/10
King Arthur: Legend of the Sword (2D) - 4,5/10

Benutzeravatar
ncc5843
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 370
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:43
Wohnort: San Fransokyo

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von ncc5843 » Samstag 1. Juli 2017, 17:00

JEAN ZIEGLER – DER OPTIMISMUS DES WILLENS (franz. OmU) 7/10

Schweizer Dokumentarfilm über den Schriftsteller und Kapitalismuskritiker Jean Ziegler.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 377
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von Buzz Lightyear » Sonntag 2. Juli 2017, 02:02

Baby Driver (OV) 9/10

Furioses, lautes, explosives, unerwartetes, urkomisches, innovatives, musikalisches Wunderwerk.
See it large and loud. Der Film des Jahres (bislang).
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

heikomd
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 954
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 14:48

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von heikomd » Sonntag 2. Juli 2017, 07:42

Pirates of the... 7/10

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2697
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von student a.d. » Sonntag 2. Juli 2017, 09:14

ALL EYEZ ON ME 6/10

Hervorragender Hauptdarsteller, in seinem erzählerischen Aufbau jedoch etwas zu unstrukturiert.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN + BOSTON. WORST OF 2017: DIE HÜTTE, VICTORIA - MÄNNER UND ANDERE MISSGESCHICKE, DIE IRRE HELDENTOUR DES BILLY LYNN, LIVE BY NIGHT, FIST FIGHT + JACKIE.

scholley007
Maniac
Maniac
Beiträge: 1324
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 16:26

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von scholley007 » Sonntag 2. Juli 2017, 13:45

Transformers - The last Knight 3-D 2,5/10

....nach 45 Minuten trieb mich dieses Unwerk vor die Tür. Unsäglicher Big Budget-Dreck, der auch noch stolz darauf ist, eine neue Mythologie um die Figuren zu weben. Tonal und inhaltlich genauso leer und laut wie Ausfälle vom Schlag "Stirb langsam 5" oder "Jason goes to hell - The final Friday".
Immerhin: das 3-D ist bislang das beste des Jahres und die Flüssigkeit der Animation der Transenformer ist auf ein neues Level getrieben worden (deshalb keine 1/10).
Vermutlich wird das jeder, dem das als Maßstab für Unterhaltung gilt, als "State of the Art" ansehen.
Da schüttelt´s mich - auch ohne dazugeschalteten D-Box-Sitz.....
Der infantile Humor von Michael Bay - der schon in Teil 2 hiervon Hirnblutungen bei mir auslöste - ist nun endgültig auf einem NieWo zwischen Mario Barth und den Unwitzigkeit-Jungs von "Desaster Movie"/"Meine Frau, die Spartaner und Ich"/"Date Movie" angekommen. Auch ne Form der Evolution! _blind

student a.d.
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2697
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von student a.d. » Sonntag 2. Juli 2017, 15:03

Das FILMFEST MÜNCHEN 2017 ist herum und es wird Zeit für eine Auflistung der gesichteten Filme, wie üblich mit kleinen Inhaltsbeschreibungen:

78/52 9/10
Doku über die berühmte Duschszene in PSYCHO, in der dutzende Filmemacher zu Wort kommen. Extrem interessant, faszinierend und augenöffnend.

EL AMPARO 9/10
14 Fischer, es kommen aber nur 2 zurück, da die anderen vom Militär versehentlich erschossen wurden, da sie dachten es wären rebellen. Nun wirds vertuscht. Aufwühlender Film nach einem wahren Fall. Sehr sehenswert und hervorragend gespielt.

LA REGION SALVAJE 9/10
Typ betrügt seine Frau mit deren Bruder.
Intensiv und schonungslos ehrlich. Faszinierend. Atmophärisch hypnotisierend perfekt.

BERLIN FALLING 8,5/10
Ken Duken will seine Tochter vom Zug abholen. Auf die Fahrt dorthin nimmt er einen Anhalter mit. Doch das hätte er lieber nicht tun sollen.
Sehr sehenswertes Regie-Debüt von Ken Duken. Toller Genrefilm, megaspannend und ungewollt tagesaktuell.

DAS VERSCHWINDEN 8,5/10
Die Tochter von Julia Jentsch verschwindet spurlos und die Mutti macht sich selbst auf die Suche.
Sehenswerte 8-teilige Mini-Serie von Hans Christian Schmid. Vielleicht nicht so kultverdächtig wie IM ANGESICHT DES VERBRECHENS, aber dennoch trotzdem deutlich über dem deutschen Durchschnitt. Atmosphärisch sehr gelungen und über aus spannend und gut gespielt.

LAYLA M 8,5/10
Muslimische Holländerin radikalisiert sich.
Intensiv, spannend und nachdenklich machend.

BEGABT 8/10
Onkel versucht seiner hochbegabten Nichte eine normale Kindheit zu ermöglichen.
Sehr nachdenklich und humorvoll zugleich. Sehr sehenswert!

DIE KÖNIGIN VON NIENDORF 8/10
Mädel bleibt zu Hause im Dorf, anstatt mit anderen in die Ferien zu fahren und will sich einer Jungsgang anschließen.
Atmosphärisch herausragender Kinderfilm mit tollen Darstellern, einigen guten Botschaften und Spannung.

TATORT 8/10
Das Wohnhaus des Ermittlers wird von Dämonen heimgesucht. Oder doch nicht?
Ungewöhnlicher "Horror"-Tatort. Sehr effektiv und gelungen, nur 1-2 Mal unfreiwillig komisch.

THE DEATH AND LIFE OF OTTO BLOOM 7,5/10
Fake-Doku über einen Typen, der die Zeit angeblich rückwärts erlebt. Sehr sehensweter Film über die Frage, was Zeit wirklich bedeutet und wie abhängig man sich von ihr macht.

TEMPERATUR DES WILLENS 7,5/10
Die Legionäre Christi versuchen nach einem MIssbrauchsskandal wieder auf die Beine zu kommen und Vertrauen zu gewinnen. Interessante Doku, die ohne Kommentar und Befragungen auskommt, sondern einfach das Geschehen für sich stehen lässt. Man merkt, dass die Leute um einen glaubwürdigen Wiederaufbau bemüht sind. Ein paar offene Fragen wie warum alles nur auf eine Person abgeschoben wird, bleiben jedoch.

WAKEFIELD 7,5/10
Bryan Cranston ist ein erfolgreicher Anwalt samt Gattin, Kindern und Haus. Von einem auf den anderen Tag beschließt er allerdings seinem Leben zu entfliehen. Sehenswert.

BAKERMAN 7,5/10
Bäcker ist ein Einzelgänger und damit zufrieden, bis ein paar Deppen ihm sein Auto demolieren und er fortan eine wilde gewaltbereite Seite in sich entdeckt.
Ein sehenswerter Genrefilm mit toller Atmosphäre, der es leider am Ende ein wenig verpatzt.

POP AYE 7,5/10
Typ wird entlassen und kauft sich einen Elefant, mit dem er anschließend durch die Gegend läuft.
Ruhiger, sehenswerter und nachdenklich machender Film.

WHATEVER HAPPENS 7,5/10
Paar in den Dreißigern lebt sich außeinander.
Lebensnah und realistisch.

CITY OF GHOSTS 7,5/10
Doku über Undercoverreporter in Syrien.
Bedrückend und sehenswert.

HARTER BROCKEN 7,5/10
Sehenswerter TV-Krimi.

AMELIE RENNT 7/10
Mädchen will nicht akzeptieren, dass sie Asthma hat.
Schöner Kinderfilm vor tollem Alpenpanorama.

A HUSTLERS DIARY 7/10
Kleingangster schreibt Tagebuch.
Mehr amüsant als ernst.

THREE 7/10
Gangster überlebt Kopfschuss und soll un von Polizei in Klinik kalt gemacht werden.
Spannendes Asia-Kino.

I AM NOT A WITCH 6,5/10
Zehnjährige Afrikanerin wird zur Hexe erklärt.
Realistisch und macht auf ein wichtiges Thema aufmerksam.

LUNA 6,5/10
Vater wird ermordet und es kommt heraus, dass er ein Doppelagent war. Nun macht sich die Tochter auf die Suche des Mörders.
Guter deutscher Thriller mit ordentlichem Look.

SO AUF ERDEN 6/10
TV-Film, bei dem ein sehr religiöser Pfarrer merkt, dass er eventuell doch schwul ist und nicht damit umzugehen weiß. Gut gespielter solider Fernsehfilm.

LUFT 6/10
Mädchen verliebt sich in anderes Mädchen, welches aber nicht zu ihrer Homosexualität stehen mag.
Schön fotografiert, aber FIRST GIRL I LOVED hat mir besser gefallen.

FORTUNATA 6/10
Frau versucht ihr Leben auf die Reihe zu kriegen.
Ist in Ordnung und mit viel Energie gemacht.

DAS IST UNSER LAND 5,5/10
Junge Frau wird zum Gesicht einer politisch-rechten Kampagne.
Solide, aber zu gewollt.

DIE VIERHÄNDIGE 5,5 10
Geschwister beobachten Mord der Eltern. Schwester beschüzt fortan kleine Schwester.
Schön gedacht, aber etwas zu verschwurbelt.

DER LANGE SOMMER DER THEORIE 5,5/10
Künstlerinnen-WG wird aufgelöst.
Ziemlich sperrig, aber philosophisch und interessant.

A CIAMBRA 5,5/10
Kriminelle in Süditalien. Da alle seine männlichen Familienmitglieder festgenommen werden, ist plötzlich der 14-Jährige XY das Familienoberhaupt. Ganz gut, aber mehr Coming of Age-Drama als Krimi.

SAO JORGE 5,5/10
Boxer verdingt sich als Geldeintreiber.
Unspektakulär.

DAS LEBEN DANACH 5,5/10
TV-Film über Jella Haase als Loveparade-Überlebende aus Duisburg.
Solides TV-Niveau.

LOUISE EN HIVER 5/10
Alte Frau verpasst den Zug und lässt anschließend ihr Leben Revue passieren.
Optisch sehr sehenswert der Zeichentrickfilm. In seinem wieder auf leben lassen der früheren Cote dazur jedoch recht zäh.

THE MAN 5/10
Extrovertierter Künstler bekommt Besuch von seinem Sohn, der selbst Künstler ist. Doch will er seinem Papa nacheifern, oder nur Rache? Nett gespielt, aber inhaltlich begrenzt auf die Aussage, dass in der Kunst alles erlaubt ist, wenn es erfolgreich ist.

HAPPY END 4,5/10
Mutter hat sich umgebracht und auch Opa hat kein Bock mehr zu leben. Trotzdem muss die Familie irgendwie zusammenhalten.
Zugegeben, das Ensemble, welches Haneke hier vor der Kamera vereint ist sehr beeindruckend. Dennoch ist es sein beileibe nicht bester Film, da dröge und wenig aussagekräftig.

COLUMBUS 4/10
Typ kommt nach Columbus um seinen berühmten Architekturvater zu besuchen, der im Krankenhaus liegt. Zwischendurch trifft er auf eine junge Dame, die eigentlich einen Vortrag des Professors besuchen wollte. Zusammen erkunden sie die Stadt und die Architektur von Columbus. Für Architekturfreunde sicher interessant, ansonsten aber recht zäh.

FÜHLEN SIE SICH MANCHMAL AUCH AUSGEBRANNT UND LEER? 2,5/10
Dame hat Partner, den sie nicht mag und einen Geliebten mit dem sie nicht zusammen sein kann. Eines Tages gibt es sie plötzlich zwei Mal, wodurch sich alle Probleme in Luft aufzulösen scheinen. Unsympathische Figuren in einem nur wirklich selten witzigen Film.

A THOUGHT OF ECSTASY 1/10
Typ entdeckt sich in einem Roman wieder, den eine Ex geschrieben hat. Pornografisch, träge und wirr.


Und der Vollständigkeit halber auch noch die Streams, wenngleich sie in der Endabrechnung der Forum-Charts natürlich nicht mitzählen werden.


DER GUTE BULLE 9/10
Schon wieder ist ein Kind verschwunden und nur der kauzige Bulle kann alles lösen. Der Hauptdarseller ist sensationell gut. So gut wie lange nicht mehr. Die Geschichte unglaublich spannend und Axel Prahl als Bösewicht. Wow! Was für ein TV-Film.

BRIGSBY BEAR 7,5/10
Typ wird als Kind entführt und kommt als gut 30-Jähriger wieder frei. Uns seine Welt dreht sich um eine TV-Serie names Brigsy Bear. Quasi die Wohlfühlvariante von RAUM. Toller nachdenklicher Feel Good-Film.

FREMDE TOCHTER 6,5/10
Deutscher Teenie konvertiert zum Islam.
Gut.

GÖTTER IN WEIß 7/10
Ärztin deckt Hygieneskandal auf. Solides gutes TV-Movie ohne besondere Höhen und Tiefen.

DIE NILE HILTON AFFÄRE 7/10
Mord im Hotel. Doch war es wirklich eine Prostituierte?
Atmosphärisch und spannend.

LEIDER VERWANDT 5/10
Axel Prahl trifft nach langer Zeit seinen Sohn wieder.
Für TV okay.

TESOROS 5/10

DIE FREIBADCLIQUE 3,5/10
Kinder erleben letzten Sommer, bevor sie in den Zweiten Weltkrieg eingezogen werden. Nicht alle kommen zurück.
Lieblos, einfallslos und belanglos inszeniertes TV-Kriegsdrama.

DETOUR 3,5/10
Frau flieht mit Kind vor ihrem Mann.
Atmosphärisch gelungen, verliert sich aber im Tempo.
BEST OF 2017: LA LA LAND, MANCHESTER BY THE SEA, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, LOVING, DIE TASCHENDIEBIN + BOSTON. WORST OF 2017: DIE HÜTTE, VICTORIA - MÄNNER UND ANDERE MISSGESCHICKE, DIE IRRE HELDENTOUR DES BILLY LYNN, LIVE BY NIGHT, FIST FIGHT + JACKIE.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1313
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 2. Juli 2017, 15:18

Das Studio und die Flüchtlinge 6/10

Leichte Komödie über ein kleines Film- und Fernsehstudio in Hamburg, welches aus finanzieller Not heraus Flüchtlinge beherbergt.
Daraus entstehen jede Menge Probleme - am Ende natürlich das große versöhnliche Happy-End.
Ähnlich wie in "Willkommen bei den Hartmanns" geht der Humor hier auf Kosten der klischeebeladenen deutschen Charaktere.

http://www.abendblatt.de/kultur-live/tv ... ingen.html

yellowbastard
Fan
Fan
Beiträge: 65
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 15:10

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von yellowbastard » Sonntag 2. Juli 2017, 17:40

Wonder woman 2D 7/10

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 2866
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von Mattis » Sonntag 2. Juli 2017, 23:49

Wonder Woman

Die Geschichte mag nicht besonders originell, der Film mitunter gar ein wenig "cheesy" sein, aber seine Heldin ist ein absoluter Volltreffer. Gal Gadot benötigt nur wenige Blicke, um alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Ein wichtiger Film für Frauen in Hollywood und ein wichtiger Film, um das DC Universum aus dem grau-tristen Einheitsbrei zu zerren.
Wonder Woman ist der bessere Captain Amrica.

7,5/10 Punkte = Note 2-

TheGood
Fan
Fan
Beiträge: 126
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 22:47

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von TheGood » Montag 3. Juli 2017, 23:14

Despicable Me 3 OV 3D 7/10

Macht immer noch jede Menge Spass, aber es treten dann doch Ermüdungserscheinungen auf. 3D war wie immer zum vergessen.


Beauty and the Beast OV 9/10
Einfach nur schön :)

Lost77
Groupie
Groupie
Beiträge: 273
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:07

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von Lost77 » Dienstag 4. Juli 2017, 05:50

Baywatch 5/10

KarlOtto
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 743
Registriert: Mittwoch 17. Juli 2013, 07:37
Wohnort: Willich

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von KarlOtto » Dienstag 4. Juli 2017, 07:56

Die Verführten 7/10
Casino Undercover (Sneak) 5/10

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 7373
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Forum-Charts 26/17

Beitrag von MH207 » Donnerstag 6. Juli 2017, 19:31

Wonder Woman

Pi-Jay's Kritikpunkte sind durchaus berechtigt. Verhindert bei mir ebenfalls eine bessere Bewertung. Jetzt kommt das große ABER: Die Hauptprotagonistin entwickelt eine derart empathische Sogwirkung, die in diesem Genre noch nie so emphatisch dargestellt wurde. Zumindest in jüngerer Vergangenheit. Gepaart mit dieser teils unschuldigen Naivität lässt sie alle männliche Parts alt aussehen. Selbst Chris Pine kommt nur ansatzweise mit. Mehr als bedauerlich, dass sie mit "Justice League" wieder in die "2. Reihe" zurücktreten muss.

Nebenbei entwickelt sich das WW-Theme zu einem richtigen Monsterscore ...

7,5 / 10
Kinojahr 2017 (14.11.):B.O. 195,- bei 31 Bes.: THOR III (o),GEOSTORM (-),BR2049 (+),ES (+),KINGSMAN II (o),BULLYPARADE (-),ATOMIC BLONDE (o),ANNABELLE 2 (o),BABY DRIVER (o),PdA-SURVIVAL (+),DUNKIRK (o),SPIDER-MAN (+),IEU3 (o),MUMIE (o),WONDER WOMAN (+)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast