Star Wars - Das Erwachen der Macht

Von 1895 bis heute...
Antworten
kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von kinofan43 » Freitag 18. Dezember 2015, 00:02

So, jetzt ist er endlich gestartet, der neue Star Wars-Film von J.J. Abrams ohne jegliches zutun von George Lucas. Hat es sich gelohnt? Ja, das Teil rockt ohne Ende und macht richtig spass. 2005 verkündete George Lucas, das die Rache der Sith sein letzter Star Wars-Film sein würde. Dann einige Jahre später, dann die Hammernachricht, das Disney Lucasfilm LTD gekauft habe und damit auch die Rechte an Star Wars. Ich war schon sehr skeptisch. Die Prequelfilme, allesamt von Lucas inszeniert waren zwar erfolgreich, boten aber nicht mehr die Kinomagie die die Urtrilogie dem Zuschauer bot. Zu sehr verlor sich Lucas in seinen CGI-Effekte, so das man sich teilweise wie in einem Videospiel mit schlechten Dialogen vorkam. Aber eins ist auch wahr, auch wenn ich Lucas für seine Prequeltrilogie kritisiere, er ist und bleibt der Visionär der Star Wars erfunden hat. Leider gibt es in Holllywood der heutigen Zeit nur noch sehr wenige solche Visionäre im Stil eines Lucas. Vielleicht noch Tarantino oder Nolan, aber sonst? J. J. Abrams hat Star Wars wieder die Magie zurückgegeben. Er schafft das mit tollen Schauspielern, großartigen Effekten und knackiger Action und legt von Anfang ein Höllentempo vor.

Story: 30 Jahre nach dem das Imperium besiegt worden ist, geht es den Menschen und anderen Wesen in der Republik nicht unbedingt besser. Denn aus der Asche des Imperiums ist die "Neue Ordnung" hervorgegangen, die nicht minder gefährlich und grausam ist, wie das Imperium. Alle sind auf der Suche nach Luke Skywalker, der spurlos verschwunden ist. Die Rebellen und die Neue Ordnung sind auf der Suche nach einem kleinen Roboter namens BB8, der eine Karte mit sich führt, die zum Versteck von Luke Skywalker führen soll. Kylo Ren, nimmt einen Piloten der Rebellion gefangen , doch Finn, ausgerechnet einer von den Sturmtruppen, möchte nix mehr mit der Neuen Ordnung zu tun haben und verhilft ihm zu Flucht. Die Flucht gelingt nur kurz, denn sie stürzen ab auf den Planeten Jakku, wo Finn auf eine junge Schrotthändlerin und auf BB8 trifft. Sie will BB8 helfen, die Karte zu den Rebellen zu bringen. Schnell machen sie sich auf den Weg, doch die Neue Ordnung ist ihnen schon auf den Fersen.

Star War-Puristen werden mich jetzt köpfen, wenn ich sage, das Abrams die neuen Charaktere so gut hingekriegt hat, das man die alten Charaktere wenn sie keine Screentime haben, nicht vermisst. Denn im Gegensatz zu der Prequeltrilogie, gibt es in Episode 7 nicht einen einzigen Dialog, bei dem es einem die Fussnägel hochkräuselt. Höhepunkt war in der Prequeltrilogie folgender Dialog zwischen Amidala und Annakin: Sie: "Ich liebe dich", Er: "Ich liebe dich aber mehr". Da wirds einem ganz schaurig zu Mute. Aber es ist natürlich wunderbar die alten Charaktere wie Han Solo und Leia zu sehen. Und kaum sind Leia und Han Solo wieder zusammen, dann wirds gleich wieder lustig. Ach was habe ich die vermisst. Die Effekte sind großartig, die Welt von Star Wars wirkt in Episode 7 viel realer und glaubhafter als noch in der Prequeltriologie. Obwohl es 2002 und 2005 auch möglich gewesen wäre. Den Abrams benutzte auch reale Sets und das ganze kommt den Film nur zu gute. Natürlich ist der Nostalgiefaktor hoch, aber mal ehrlich, um die Story ist es bei Star Wars noch nie gegangen, oder. Abrams liegt von Anfang an ein hohes Temop vor und hält es immer durch. Genial ist die Actionsequenz, als sie mit dem Milleniumfalken in den Weltraum flüchten. So der Anfang ist gemacht, aber ich frage mich jetzt wie es jetzt weitergeht. Schade ist, das Abrams nicht auch die weiteren Teile der Trilogie inszenieren wird. Ob Ryan Johnson wirklich an das Niveau von Abrams herankommen kann? Aber freuen wir uns erstmal darüber, das Episode 7 der beste Star Wars Film, seit 30 Jahren ist. Grandios

Schlußfazit: The Magic is Back. Star Wars Episode 7 ist der Hammer. Meine Bewertung: 9,5/10

P.S.: Sie fragen sich gerade wo denn Luke Skywalker abgeblieben ist?
SpoilerAnzeigen
Der kommt erst am Schluß, wenn ihn die Schrotthändlerin sein Schwert bringt, er wird erst im 8. Teil eine größere Rolle spielen.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars: Episode VII Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Freitag 18. Dezember 2015, 08:17

Nach der ersten Sichtung und der ersten geschlafenen Nacht möchte ich mal meine Top 12 Highlights aus diesem für mich perfekten Film herausstellen:

Enthält MEGA Spoiler
SpoilerAnzeigen
1. Flucht mit dem Falken
2. Duell im Wald
3. Die Eröffnungssequenz bis BB-8 fliehen kann
4. Han Solo sagt: "Ja ich kannte Luke" und die dazugehörige komplette Szene
5. Das Production Design von Jakku
6. Luke
7. Maz Kanatas Palast
8. Rey übt die Macht an James Bond
9. Poe Damerons Flugkünste, insbesondere die Flucht zusammen mit Finn und das Nutzen der X-Flügel im Schacht
10. Chewie dreht durch nach Han's Tod
11. BB-8 - insbesondere "Daumen Hoch", "Foltern" von Finn und (siehe 1.) Festhalten im Falken
12. Kylo Ren lässt den Blasterstrahl los
Nun noch die Dinge, die mich "stören":
SpoilerAnzeigen
1. Wollowitz als Synchronstimme für General Hux (bitte, bitte Disney Deutschland ändert die Synchronstimme für die Homevideo Auswertung. Einmal gehört und ich glaube ich werde seine Ansprache niemals so gruselig finden, wie sie eigentlich ist)
2. Zu wenig bekannter Star Wars Score im zweiten Akt
3. Captain Phasma hat nix zu tun und fällt um, wenn sie mit einer Laserwaffe bedroht wird
4. Eine etwas zu lange Kamerafahrt um Luke und Rey herum
Freue mich riesig auf die zweite Sichtung am Sonntag. Momentan sieht die neue Reihenfolge für mich so aus:
IV, V, VII, VI, III, II, I

:woohoo: :sonne:

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars: Episode VII Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Samstag 19. Dezember 2015, 06:54

John Williams hat es wieder geschafft. Für mich ein mehr als würdiges neues Star Wars Thema.

Die ersten 30 Sekunden ein paar Mal gehört und nun gibt es jedesmal Gänsehaut :)

Ja es klingt ein wenig nach Harry Potter und Kevin allein Zuhause, die sich in die Galaxis weit, weit entfernt verirrt haben. Einige User in Internetforen bemängeln das. Ich jedoch nicht, da es erstens beides ebenfalls phantastische Scores sind und diese Mischung zweitens für mich
SpoilerAnzeigen
ganz genau den Charakter von Rey ausmacht. Einsam, alleine und auf der Suche nach ihrer Familie mit dem Wissen, dass etwas Größeres auf sie wartet.

Großartig!

Die Szene im Film dazu ist ebenfalls richtig toll gemacht (wo sie die Düne runter rutscht), wobei ich mir nicht sicher bin, ob es nicht der Track "The Scavenger" ist. Werde ich morgen mal drauf achten. Das Episode VII Äquivalent zu "Binary Sunset".

Und zum Thema "Ist sie es oder ist sie es nicht?": Ab 1:21 bin ich der Meinung, dass man einige Töne aus Anakins Thema hört.

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=nTmP0iBQUkA[/youtube]

Hier "The Scavenger". Das gleiche in epischer :sonne:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=v6wVmufXIfk[/youtube]

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Agent K » Samstag 19. Dezember 2015, 18:37

Also die "Bibi-Eight-Knutschkugel" hat mich auch sehr beeindruckt. Weniger weil sie so "WALL•E-niedlich" war, sondern weil da aus den denkbar begrenzten Möglichkeiten zum Ausdruck von "Emotionen" allein durch Bewegungen, Töne, und Kontext das Maximum an "Mimik" herausgeholt wurde. Bin auch schon auf ein Making Of gespannt, das die Technik erklärt, wie das Kerlchen immer seinen Kopf oben behält. Da gibt es ja offenbar auch ein ferngesteuertes und funktionierendes Modell...

Und zu C-3PO hätte ich dann auch gleich noch eine Frage:
SpoilerAnzeigen
Wo hat der seinen (goldenen) Arm verloren (außer in A NEW HOPE)?
Hab ich da in den ersten beiden Trilogien was verpennt?

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von kinofan43 » Samstag 19. Dezember 2015, 21:13

Also ich bin mal gespannt ob in Episode 8 in diesem Ton wie bei Episode 7 weitermachen, oder ob sie einen anderen Weg einschlagen werden. Nötig hätten sie es nach dem gigantischen Erfolg zwar nicht, aber leisten könnten es sich trotzdem. Mal ne Frage an die den Film schon gesehen haben bezüglich Luke:
SpoilerAnzeigen
Er sah am Ende als er Rey gesehen hat, wenig glücklich aus, weiß er das Rey seine Tochter ist? Am interessantesten war und ist für mich die Frage, was an Finn soviel anders war, als bei den anderen Stormtrooppers, das er desertiert ist?
Ich werde versuchen mir den Film irgendwann noch mal im Kino anzuschauen, dafür hat er mir viel zu viel Spass gemacht, als das ich ihn mir nur einmal im Kino ansehen könnte. Der Film wird bestimmt noch im Januar laufen.

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Wastl » Samstag 19. Dezember 2015, 22:00

Ich meine das es Mark Hamill war der sagte das Johnson mit VIII was ganz anderes machen wird, aber wer weiß schon was sowas bedeutet. Jetzt wo VII sehr "Star Wars-artig" geworden ist, dürfte man bei VIII etwas mehr Freiraum haben andere Wege zu gehen und wieder mehr zu experimentieren.

Den Soundtrack muss ich mir erstmal ohne den Film anhören. Beim zuschauen kann zumindest ich mich nicht soweit auf die Musik konzentrieren das ich sie vergleichen könnte, dafür muss ich die Musik mehrmals so gehört haben.
So ein richtig hervorstechendes Stück wie zuletzt Duel of the Fates, Across the Stars oder Battle of the Heroes scheint aber nicht dabei zu sein. Also im Sinne von den Film dominierend. Was einzelne Themen angeht ist das natürlich etwas anderes.

Zu den Spoiler-Sachen:
SpoilerAnzeigen
Ich glaube die Sache mit 3POs Arm ist einfach nur etwas was zwischen den Filmen passiert sein soll. Man weiß ja nie aus welcher Kleinigkeit sie später etwas wichtiges machen oder was einfach nur eine Nebensächlichkeit bleibt, von daher müssen wir wohl auf Episode VIII warten.

Ich wäre mir nichtmal sicher ob Rey wirklich Lukes Tochter sein wird. Ich tippe einfach mal das seine Reaktion eine Mischung unterschiedlicher Gefühle darstellen soll. Einmal wird er wohl auch mitbekommen haben das Han tot ist, dann ist da die mögliche Vergangenheit von Rey die er vielleicht kennen dürfte, und zu guter letzt auch noch die Tatsache das jemand zu ihm kommt um von ihm ausgebildet zu werden, wo er doch eigentlich genau deswegen verschwunden ist, weil er keinen Schaden anrichten möchte.

Bei Finn glaube ich nicht das da irgendwas besonders hintersteckt. Er war wohl einfach nur schockiert wie sein erster Kampfeinsatz verlaufen ist. Er sagt ja selber das er nicht für die Erste Ordnung töten kann, von daher war es irgendwie logisch das er abhauen musste, denn auf Dauer wäre er damit ja nicht durchgekommen.
Und noch ein paar Kleinigkeiten die mir aufgefallen sind:
SpoilerAnzeigen
Der Sturmtruppler der Rey bewacht scheint in der Tat Daniel Craig gewesen zu sein. Es ist sowohl im Englischen als auch auf Deutsche dessen Stimme, und Gerüchte gab es ja schon länger.

Rey kämpft mit dem Lichtschwert genau auf die selbe Weise wie Palpatine in Episode III. Gerade dieses "das Schwert mit beiden Händen zurückgezogen am Körper halten und dann zustechen" ist nahezu identisch mit dem was Palpatine gegen Mace Windu gemacht hat. Würde man auf wilde Theorien stehen könnte man glatt behaupten das soll eine Verbindung zwischen den beiden andeuten ;)

Ich weiß nicht ob das alle so gut mitbekommen haben, aber man hört Yoda und wohl auch Obi Wan in Reys Vision nachdem sie nach Lukes Lichtschwert greift. Yoda ist relativ deutlich zu entziffern, Obi Wan wäre mir so nicht aufgefallen, aber im Englischen hört man das anhand der Stimmen wohl etwas leichter heraus. Jedenfalls hat auch der Schauspieler der Obi Wan in der Clone Wars Serie (im Original) gesprochen hat auf twitter bestätigt das er usprünglich was aufgenommen hat, es aber am Ende durch Ewan McGregors Stimme ersetzt wurde. Genaugenommen ruft er wohl Reys Namen.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Agent K » Montag 21. Dezember 2015, 08:03

SpoilerAnzeigen
Wastl hat geschrieben:Ich wäre mir nichtmal sicher ob Rey wirklich Lukes Tochter sein wird.
Der Dialog von Luke aus dem zweiten Teaser (den ich im Film dann doch vermisst habe) lässt da aber kaum Raum für Spekulation...

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Montag 21. Dezember 2015, 08:47

Agent K hat geschrieben:
SpoilerAnzeigen
Wastl hat geschrieben:Ich wäre mir nichtmal sicher ob Rey wirklich Lukes Tochter sein wird.
Der Dialog von Luke aus dem zweiten Teaser (den ich im Film dann doch vermisst habe) lässt da aber kaum Raum für Spekulation...
SpoilerAnzeigen
Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass sie seine Tochter ist. Allerdings könnte der Dialog auch an Kylo Ren gerichtet sein. Vielleicht handelt es sich um eine Rückblendszene, wo Luke ihn ausbildet und welche wir vielleicht bei den von JJ Abrams angekündigten 12 Deleted Scenes sehen werden.

Ich habe die ersten Spekulationen gehört, dass Rey möglicherweise der Blutlinie von Palpatine entspringen könnte. Die gleiche Lichtschwertkampftechnik wie er, nutzt sie auf jeden Fall ;)

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Agent K » Montag 21. Dezember 2015, 09:20

Erscheint mir schlichtweg zu kompliziert.
SpoilerAnzeigen
Luke braucht einen neuen Familien-Spross ("The force is strong in MY Family"), und Rey braucht einen Jedi-Elternteil. Wäre es Kylo, dann würde Luke wohl "Your Mother" statt "My Sister" sagen...

Auch den "Palpatine-Style" halte ich für Geek-Spekulation. Hier hat im Laser-Duell noch niemand einen persönlichen Stil. Letztlich ging es nur darum zu zeigen, dass beide im Schwertkampf bestenfalls Amateur-Status besitzen, und Dynamik, Choreografie, und Präzision (besonders im Vergleich zu den Duellen der Prequel-Trilogie) noch völlig fehlen. Kylo ist bislang nicht mehr als ein Wannabe-Sith-Lord, der sein Schwert hautsächlich zur Zerstörung von Inneneinrichtung genutzt hat...

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Wastl » Montag 21. Dezember 2015, 11:44

Agent K hat geschrieben:Der Dialog von Luke aus dem zweiten Teaser (den ich im Film dann doch vermisst habe) lässt da aber kaum Raum für Spekulation...
Naja, der Dialog aus dem Teaser ist ja kein neuer Satz, das wurde einfach aus Rückkehr der Jedi-Ritter übernommen. Es ist genau das was Luke zu Leia sagt, bevor er aufbricht um sich dem Imperium zu stellen. Der erfüllt im Prinzip dieselbe Funktion wie das Obi Wan Zitat aus Episode IV im Trailer zu Episode III.
SpoilerAnzeigen
Das da eine Familienverbindung zu Rey bestehen kann, ist wohl klar, es gab ja mehrere Anspielungen darauf, aber 100%ig sicher wäre ich mir deswegen noch nicht. Schließlich hat man sowohl in den Trailern als auch im Film selbst einige Dinge zunächst anders aussehen lassen als sie am Ende tatsächlich eintrafen. Laut Kennedy handelt es sich ja weiterhin um die Familiengeschichte der Skywalker, abr auch da gibt es mehr als eine Möglichkeit.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Agent K » Montag 21. Dezember 2015, 12:39

Klar ist es der identische Wortlaut, das könnte glatt aus EP III zusammen geschnitten worden sein. Aber es ist eine andere Reihenfolge, ein anderer Kontext, und der Adressat ist garantiert nicht Leia... :)

Und ich bezweifle ernsthaft, dass man diese Kiste unnötig verkomliziert, Star Wars war schon immer schlicht und einfach gestrickt. Und jetzt noch eine zusätzliche Figur mit Skywalker-Genen halte ich schlichtweg für redundant...
SpoilerAnzeigen
Ich könnte mir sogar vorstellen, dass das Ende ursprünglich mal etwas anders geplant war, und die eigentliche "Familienzusammenführung" dann als hübscher Cliffhanger vom Ende von Episode VII auf den Anfang von Episode VIII verschoben wurde...

Wastl
Groupie
Groupie
Beiträge: 199
Registriert: Samstag 18. April 2015, 08:55

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Wastl » Montag 21. Dezember 2015, 13:37

Agent K hat geschrieben:Klar ist es der identische Wortlaut, das könnte glatt aus EP III zusammen geschnitten worden sein. Aber es ist eine andere Reihenfolge, ein anderer Kontext, und der Adressat ist garantiert nicht Leia... :)

Und ich bezweifle ernsthaft, dass man diese Kiste unnötig verkomliziert, Star Wars war schon immer schlicht und einfach gestrickt. Und jetzt noch eine zusätzliche Figur mit Skywalker-Genen halte ich schlichtweg für redundant...
Es ist zu 100% aus Rückkehr der Jedi-Ritter übernommen, das ist kein neu aufgenommener Text oder sowas. Mein Hinweis auf Episode III sollte nur zeigen, dass alter Text häufiger für einen neuen Trailer verwendet wird, ohne das dieser Text jemals im Film Verwendung finden sollte. All das war definitiv eine Andeutung an die Skywalker-Familiengeschichte, mehr aber auch nicht. Es ist nichts was Luke zu jemanden sagen wird, sondern nur eine geschickte Andeutung für die Zuschauer.
SpoilerAnzeigen
Erst wird auf die Familie angespielt, Vater, Luke selbst, seine Schwester. Danach wird das im Original eigentlich an Leia gerichtete "auch du" umfunktioniert, damit die Fans sehen das es immer noch um die Skywalkers geht und jemand neues aus der Familie in der Macht begabt ist. Das ist aber komplett auf die Zuschauer bezogen, und nicht etwas etwas das innerhalb des Filmes vorkommt oder vorkommen sollte. Der Adressat ist also einzig und allein der Zuschauer, nicht jemand im Film selbst, auch wenn es sich natürlich auf jemand neues bezieht. Was sehr wahrscheinlich Rey sein kann, aber nicht unbedingt sein muss. Ben / Kylo Ren gibt es da ja auch noch.

Ganz ursprünglich sollte Luke übrigens gar nicht verschwunden sein. Michael Arndt hat aber keinen Weg gefunden Luke einzubauen ohne das alle anderen Charaktere vollkommen in den Hintergrund getreten wären. Das war dann der Punkt an dem man sich umorientiert hat. Hier ist ein nettes Interview dazu: http://www.ew.com/article/2015/12/20/jj ... ce-awakens

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Invincible1958 » Montag 21. Dezember 2015, 13:43

Wastl hat geschrieben:
Agent K hat geschrieben:Klar ist es der identische Wortlaut, das könnte glatt aus EP III zusammen geschnitten worden sein. Aber es ist eine andere Reihenfolge, ein anderer Kontext, und der Adressat ist garantiert nicht Leia... :)

Und ich bezweifle ernsthaft, dass man diese Kiste unnötig verkomliziert, Star Wars war schon immer schlicht und einfach gestrickt. Und jetzt noch eine zusätzliche Figur mit Skywalker-Genen halte ich schlichtweg für redundant...
Es ist zu 100% aus Rückkehr der Jedi-Ritter übernommen, das ist kein neu aufgenommener Text oder sowas.
Es gab dazu im Frühjahr Interviews mit J.J. Abrams und Mark Hamill.
Der Text wurde neu aufgenommen und dann über die alte Aufnahme gelegt. Das, was wir hören, ist also ein Mischmasch aus dem jungen und dem alten Luke Skywalker.
Ändert aber natürlich nichts daran, dass dies eine reine Trailer-Sache war und nicht für den Film ansich eingesprochen wurde.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Agent K » Montag 21. Dezember 2015, 14:13

Okay, als reine "Trailer-Beschwörungsformel" hab ich es bislang nicht betrachtet. Aber damit kann ich gut leben... :)

Aber ich bleibe dabei:
SpoilerAnzeigen
Noch 'nen Skywalker (außer Rey) brauch ich eigentlich nicht. Die noch offene Frage nach Reys Mutter bzw. "Eltern" ist genau so spannend...

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Montag 21. Dezember 2015, 15:59

Agent K hat geschrieben:Erscheint mir schlichtweg zu kompliziert.
SpoilerAnzeigen
Luke braucht einen neuen Familien-Spross ("The force is strong in MY Family"), und Rey braucht einen Jedi-Elternteil. Wäre es Kylo, dann würde Luke wohl "Your Mother" statt "My Sister" sagen...

Auch den "Palpatine-Style" halte ich für Geek-Spekulation. Hier hat im Laser-Duell noch niemand einen persönlichen Stil. Letztlich ging es nur darum zu zeigen, dass beide im Schwertkampf bestenfalls Amateur-Status besitzen, und Dynamik, Choreografie, und Präzision (besonders im Vergleich zu den Duellen der Prequel-Trilogie) noch völlig fehlen. Kylo ist bislang nicht mehr als ein Wannabe-Sith-Lord, der sein Schwert hautsächlich zur Zerstörung von Inneneinrichtung genutzt hat...
SpoilerAnzeigen
Das mit "mother" und "Sister" habe ich auch gedacht, aber erstens würde das auch für "Tante" und "Schwester" gelten und zweitens kommt es auf die Ausgestaltung der Szene drauf an.

Würde Luke alleine mit dem kleinen Ben durch den Wald spazieren, dann wäre "Mutter" passend. Wenn sie jedoch alle zusammen säßen und er sagte:
"Mein Vater" und dreht sich zu Anakins Machtgeist, der daraufhin Ben, der ihn ebenfalls sehen kann, anerkennend annickt.
"Ich"
"MeineSchwester", auf Leia, die mit im Kreis sitzt zeigend,
und "Du" sagt, dann könnte es passen

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1618
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Invincible1958 » Montag 21. Dezember 2015, 17:34

SpoilerAnzeigen
Glaube ihr, am Ende von Episode IX im Jahr 2019 werden ALLE verstorbenen Hauptcharaktere (von Alec Guinnes bis heute) nochmal als "Geister" bei einem Abschlussfest zu sehen sein?

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Montag 21. Dezember 2015, 18:54

Invincible1958 hat geschrieben:
SpoilerAnzeigen
Glaube ihr, am Ende von Episode IX im Jahr 2019 werden ALLE verstorbenen Hauptcharaktere (von Alec Guinnes bis heute) nochmal als "Geister" bei einem Abschlussfest zu sehen sein?
Nein das glaube ich nicht und würde Kanontechnisch mMn auch keinen Sinn ergeben. Ich glaube/hoffe, dass
SpoilerAnzeigen
es so sein wird, wie ich es mir auch schon vor TFA gewünscht habe:
Luke hat mit Hilfe von Yoda, Obi-Wan, Anakin und Qui-Gonn einen Weg gefunden mit mehr und mehr toten Jedis zu kommunizieren und besitzt somit seinen eigenen Jedi Rat, welcher Dutzende (oder Hunderte) von Jedis beinhaltet. Er besitzt somit das gesamte Wissen der besten der Jedis sowie Hunderte von Augenpaaren.
Ich wünsche mir Cameos von Samuel Jackson und Liam Neeson und für die Kiddies Ashoka, Kanan, Ezra, etc.

Dass er auf der Suche nach dem ersten Jedi-Tempel ist, lässt mich hoffen, dass es so sein könnte und er die Gründer des Jedi Ordens sucht, den König Artus aller Jedi-Ritter.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Agent K » Montag 21. Dezember 2015, 19:12

Taipan hat geschrieben:
SpoilerAnzeigen
...Ahsoka...
SpoilerAnzeigen
"Snips" ist auch tot?!? :shock:

Ich bin nie über die ersten zwei Staffeln (und den Kinofilm) hinaus gekommen...

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Montag 21. Dezember 2015, 19:17

Agent K hat geschrieben:
Taipan hat geschrieben:
SpoilerAnzeigen
...Ahsoka...
SpoilerAnzeigen
"Snips" ist auch tot?!? :shock:

Ich bin nie über die ersten zwei Staffeln (und den Kinofilm) hinaus gekommen...
SpoilerAnzeigen
Ehrlich gesagt habe ich es nicht gesehen, aber da Yoda in VI sagt: Wenn diese Welt ich verlassen, der letzte der Jedi wirst Du sein ,
gehe ich mal davon aus, dass auch sie es leider net schaffen wird :heul:

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7745
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Mark_G » Dienstag 22. Dezember 2015, 00:08

Nothing Compares 2 U

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Dienstag 22. Dezember 2015, 06:47

Mark_G hat geschrieben:
Japp kann ich bestätigen. Ich hatte das am Wochenende schon gelesen und Sonntag bei der Zweitsichtung drauf geachtet.
Die Szene muss ich mir auf Blue-Ray sowieso in Zeitlupe angucken. Da passiert in 20 Sekunden mehr als in so manch anderem ganzen Film.

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Agent K » Dienstag 22. Dezember 2015, 07:09

Ist für mich in seiner Symbolik ein weiteres Indiz auf
SpoilerAnzeigen
Reys Skywalker-Gene. Luke übernahm seinerzeit den alten Säbel (Staffelstab) seines Vaters, nun ist es eben Rey. Kann man ja kaum anders deuten...

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Dienstag 22. Dezember 2015, 07:23

Agent K hat geschrieben:Ist für mich in seiner Symbolik ein weiteres Indiz auf
SpoilerAnzeigen
Reys Skywalker-Gene. Luke übernahm seinerzeit den alten Säbel (Staffelstab) seines Vaters, nun ist es eben Rey. Kann man ja kaum anders deuten...
Japp. Bin wie gesagt ja auch der Meinng, dass
SpoilerAnzeigen
es das Töchterlein ist. Dass R2-D2 anspringt, wenn sie das erste Mal die Basis betritt, ist ein weiteres Indiz dafür.

Für mich sind diese beiden Dinge ebenfalls äußerst interessant:
a) Warum überreicht Maz Kanata -statt wie im Trailer Leia- das Lichtschwert an Finn? Auch wenn sie es zuerst Rey geben wollte, muss sie ja doch sehr sehr starkes Vertrauen in einen völlig Unbekannten (?) haben, um ihm etwas so wichtiges zu geben anstatt es einfach wieder in die Truhe zu legen.

b) Von wem wird Rey als Mädchen mitgenommen?

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1103
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von kinofan43 » Montag 28. Dezember 2015, 14:35

SpoilerAnzeigen
Sollte Rey Lukes Tochter sein, was sehr wahrscheinlich ist, stellt sich die Frage, wer denn die Mutter von Rey ist. Denn die müsste sie ja schließlich auch haben. Außerdem war ich überrascht, denn ich dachte das Bo Cameron eigentlich der Hauptheld sein würde, vor allen Dingen weil Oscar Isaac, neben Adam Driver, der bekannteste der neuen Darsteller sein dürfte. Er spielte aber dann im Film nur ne Nebenrolle, vielleicht wird er ja in den nächsten Teilen wichtiger.
Ich habe mir den Film gestern abend noch mal angesehen, und der Film ist und bleibt großartig. Wenn ich überhaupt was zu bekritteln hätte, dann das
SpoilerAnzeigen
Luke erst am Schluss ziemlich kurz und ohne Dialog auftritt.
Aber ansonsten habe ich nix entdecken können, was gegen den Film spricht.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1223
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Star Wars - Das Erwachen der Macht

Beitrag von Taipan » Montag 28. Dezember 2015, 19:04

kinofan43 hat geschrieben:Ich habe mir den Film gestern abend noch mal angesehen, und der Film ist und bleibt großartig.
:Up:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast