König der Löwen Musical und Remake

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Antworten

Musical "König der Löwen" und/oder Remake im Kino?

Ich habe das Musical gesehen und plane einen Kinobesuch
9
56%
Ich habe das Musical gesehen und plane keinen Kinobesuch
2
13%
Ich habe das Musical nicht gesehen und plane einen Kinobesuch
3
19%
Ich habe das Musical nicht gesehen und plane keinen Kinobesuch
2
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 16

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1227
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Taipan » Samstag 25. Mai 2019, 08:36

Ich würde gerne eine Umfrage zum Besucher Potential für das König der Löwen Remake starten. Und zwar im Verhältnis zur Anzahl der Musicalbesucher. Diese werden zum Zeitpunkt des Filmstarts an der 14 Mio. Marke kratzen und ich finde es spannend zu sehen, ob es am Ende des Tages einen Zusammenhang der Besucherzahl des Remakes geben wird.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 873
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von arni75 » Samstag 25. Mai 2019, 09:09

Ich seh deine Hypothese, glaube aber, dass die Reichweite des Animationsfilms über die Zeit nochmal größer als die des Musicals ist.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3813
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von student a.d. » Samstag 25. Mai 2019, 10:31

arni75 hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 09:09
Ich seh deine Hypothese, glaube aber, dass die Reichweite des Animationsfilms über die Zeit nochmal größer als die des Musicals ist.
Das glaube ich ebenso, weil das musical ja auch unendlich viele mehrfachbesucher hat.
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1641
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 25. Mai 2019, 19:16

student a.d. hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 10:31
arni75 hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 09:09
Ich seh deine Hypothese, glaube aber, dass die Reichweite des Animationsfilms über die Zeit nochmal größer als die des Musicals ist.
Das glaube ich ebenso, weil das musical ja auch unendlich viele mehrfachbesucher hat.
Erfolgreiche Kinofilme haben auch extrem viele Mehrfachbesucher.
Ich kenne eine, die war 1998 siebzehn Mal in Titanic. Wenn das alle so gemacht hätten, dann wären die 18,8 Mio verkauften Tickets von 1,X Mio Leuten zustande gekommen.

Die Entfernung vom Sofa bis zum nächsten Kino ist für die meisten Leute kürzer als die vom Sofa bis zum "Theater im Hafen" in Hamburg, oder nach London etc.
Außerdem ist ein Live-Bühnenerlebnis etwas anderes als eine "Konserve" wie sie im Kino gezeigt wird. Der Reiz einer Live-Show ist größer als der eines Kinobesuchs.

Von daher spielen da so viele Faktoren rein, dass man von Bühne zu Leinwand und umgekehrt keine wirklichen Erkenntnisse gewinnen kann, denke ich.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1227
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Taipan » Sonntag 26. Mai 2019, 06:44

arni75 hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 09:09
Ich seh deine Hypothese, glaube aber, dass die Reichweite des Animationsfilms über die Zeit nochmal größer als die des Musicals ist.
Ja das kann gut sein, aber wäre dieses Potential dann nicht durch die Antwortmöglichkeit "Musical nicht gesehen/Kinobesuch geplant" abgedeckt?
student a.d. hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 10:31
Das glaube ich ebenso, weil das musical ja auch unendlich viele mehrfachbesucher hat.
Ja die Mehrfachbesucher sind in der Tat eine große Variable. Kennt jemand Statistiken zu "Unique Besuchern"?

Ich würde vom Bauch her erst einmal ansetzen, dass es beim Musical zwei Drittel unterschiedliche Besucher sind und ein Drittel Wiederholungstäter. D.h. etwas weniger als die Hälfte der Besucher hat das Musical zweimal gesehen. Ein geringer Prozentsatz dreimal oder öfter und die Hälfte einmal. Bei dem u.g. Titanic meine ich mich zu erinnern, dass es damals hieß 80 % der Besucher waren unterschiedlich und 20 % Mehrfachbesucher.

Oder wie sollte man es hier ansetzen?
Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 25. Mai 2019, 19:16
Die Entfernung vom Sofa bis zum nächsten Kino ist für die meisten Leute kürzer als die vom Sofa bis zum "Theater im Hafen" in Hamburg, oder nach London etc.
Außerdem ist ein Live-Bühnenerlebnis etwas anderes als eine "Konserve" wie sie im Kino gezeigt wird. Der Reiz einer Live-Show ist größer als der eines Kinobesuchs.

Von daher spielen da so viele Faktoren rein, dass man von Bühne zu Leinwand und umgekehrt keine wirklichen Erkenntnisse gewinnen kann, denke ich.
Ja ich sehe das auch so, dass es unterschiedliche Events sind, aber dennoch müssten ja dadurch, dass es die vier Antwortmöglichkeiten gibt, alle Präferenzen abgedeckt sein oder nicht?
Momentan sehe es ja so aus, dass einer/eine von sechs, die das Musical nicht gesehen haben, den Film nicht gucken möchte und dafür einer/eine, die das Musical nicht kennen, ins Kino gehen möchte. Bei den oben angenommenen 2/3 Unique Besuchern wären das also etwas über 9 Mio. Kinobesucher (plus die, die den Film ein weiteres Mal gucken wollen)

Aber erstmal müssen noch ein paar Leute mehr mitmachen, damit es eine Datengrundlage gibt ;)

Mara
Fan
Fan
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Mara » Sonntag 26. Mai 2019, 23:07

Ich habe mal die Fraktion "Musical ja / Kinobesuch nein" verstärkt und begründe das auch gerne noch:

Vom Musical habe ich mir eine Bereicherung erwartet (und bekommen): In Form des Live-Erlebnisses und der Umsetzung der Kulissen und Tiere / Kostüme in eine kreative und spektakuläre Bühnen-Aufführung. Es ist aber trotzdem - zumindest bisher - bei einer "Einzeltäterschaft" geblieben. Ich schließe aber nicht aus, dass ich es auch irgendwann ein zweites Mal anschauen würde, wenn ich mal wieder nach Hamburg kommen sollte und kein anderes, interessanteres Musical im Programm ist.

Vom filmischen Remake erwarte ich mir dagegen nichts. Ich finde die Zeichentrick-Optik des Originals wunderschön und in ihrer "Schlichtheit" sehr charmant und anrührend, dem kann eine 1:1-Kopie, die nur eine neue Technik einsetzt, nichts hinzufügen. Zumal ich dem kitschigen Pseudo-Real-CGI nicht viel abgewinnen kann.

Mara
Kinojahr 2019: 25 Besuche, 152 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von kinofan43 » Donnerstag 30. Mai 2019, 15:14

Ich habe auch so meine Probleme mit dem Live-Actionremake. Die 2-D Animationstechnik war bei König der Löwen auf ihrem absoluten Höhepunkt. An Löwen die singen und tanzen mag man sich bei einem Animationsfilm nicht stören, wenn aber real aussehende Löwen singen und tanzen, dann ist das was ganz anderes. Die Tiere im Trailer des Remakes sehen wirklich toll aus, aber ich frage mich, warum nutzt Disney diese Technik nicht, um neue Geschichten zu erzählen, als immer wieder die ollen Kamellen neu aufzulegen? Ein Live-Action-Remake fürs Kino hätte ich nach dem Animationsfilm und dem Bühnenmusical nicht wirklich gebraucht. Aber wie man ja an Aladdin und davor an Die Schöne und das Biest sieht, die Leute gehen rein. Und so lange die Filme ihr Geld wieder einspielen, wird Disney sie auch produzieren.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Kaero » Donnerstag 30. Mai 2019, 16:04

@kinofan43:
Es ist kein Live-Action-Film.
Hinter den Effekten steht MPC. Und die machen auch Effekte zu Filmen mit neuen Geschichten.

Abgesehen davon du hast recht, die Leute werden auch diesen Film stürmen. Ich persönlich muss gestehen, dass ich von den Neuauflagen erst Dschungelbuch und Maleficent gesehen habe. Mir persönlich reichen die Zeichentrickklassiker.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 438
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Buzz Lightyear » Freitag 31. Mai 2019, 17:35

@ Kaero: Natürlich ist das ein Live-Action-Film. Sagt sogar Regisseur Jon Favreau wortwörtlich so. ;)
Die Landschaftsaufnahmen sind (größtenteils?) real mit eingefügten CGI-Tieren. Also genau wie das Live-Action-Remake von "Das Dschungelbuch" (hier war Mogli halt noch ein menschlicher Charakter, das ist aber auch der einzige Unterschied zwischen den beiden Filmen).
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Kaero » Samstag 1. Juni 2019, 17:50

@Buzz Lightyear:
Selbstverständlich ist König der Löwen kein Live-Action-Film. Denn im Gegensatz zum Dschungelbuch, wo Mowgli real war, ist beim König der Löwen alles mittels CG realisiert.
Zitat von dir: "Die Landschaftsaufnahmen sind (größtenteils?) real mit eingefügten CGI-Tieren."
Du weißt es nicht, du rätst nur.

Filmed entirely on a bluescreen, the only live action in The Jungle Book was Mowgli and the small piece of set on which he stood or climbed; the rest was a fully CG jungle and CG cast of animals. The VFX were led by two-time Oscar winning VFX supervisor Rob Legato, and created by lead VFX house MPC as well as Weta Digital.
https://www.hollywoodreporter.com/lists ... ist-966478

Okay, es ist "nur" der Hollywoodreporter...

Despite the lush environments and realistic looking animals that populate the film, none of The Jungle Book was shot on location. Shot in a big empty building in downtown Los Angeles, everything on the screen -- with the exception of actor Sethi, who plays Mowgli -- is computer generated and animated.
https://www.awn.com/vfxworld/delving-ph ... ook-remake

https://cinefex.com/blog/vfx-oscar-win-jungle-book/
https://www.fxguide.com/featured/out-of ... ngle-book/

Auch andere Effekt-Seiten oder Branchenseiten wie die VES, American Cinematographer, CGsociety usw. werden deine These nicht bestätigen.

König der Löwen wurde auf die gleiche Weise wie Dschungelbuch produziert.

Benutzeravatar
Buzz Lightyear
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 438
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 09:04
Kontaktdaten:

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Buzz Lightyear » Sonntag 2. Juni 2019, 14:19

Es ist wohl komplizierter, als ich (und du) dachten.

Jon Favreau ist sich nicht sicher, ob es ein Animations- oder Live-Action-Film ist, Disney sagt es ist Live-Action, deswegen wird man den Film auch nicht ins Rennen für den Animation-Oscar schicken, sondern (natürlich) ins Rennen um den Effekte-Oscar (der wohl so sicher wie das Amen in der Kirche gewonnen werden sollte).

Lektüre dazu:
=> https://www.vanityfair.com/hollywood/20 ... on-favreau
=> https://www.indiewire.com/2019/04/lion- ... 202127321/
=> https://www.indiewire.com/2019/05/the-l ... 202145568/
Bis zur Unendlichkeit... und noch viiiiiel weiter!

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 2. Juni 2019, 15:45

Ich denke zwar auch das der Film für die besten Effekte nominiert werden wird, aber ob er den Oscar dann bekommt sehe ich noch längst nicht als sicher. Ich weiß ja nicht nach welchen Kriterien der Sieger in dieser Kategorie gekürt wird, aber es könnte sein, das man den Schwierigkeitsgrad bei diesem Film als zu niedrig ansieht. Denn es dürfte heute kein Problem mehr sein, real aussehende Tiere, durch CGI auf die Leinwand zu zaubern. Auch wenn die Tiere wirklich beeindruckend echt aussehen.

Kaero
Groupie
Groupie
Beiträge: 211
Registriert: Donnerstag 25. Juli 2013, 20:03

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Kaero » Sonntag 2. Juni 2019, 21:53

@Buzz Lightyear:
Stimmt schon, es ist nicht so eindeutig.
Der Film könnte theoretisch in den Oscarkategorien als bester Film, bester Animationsfilm (eben aus diesem Grund finde ich die Kategorie "bester Animationsfilm" für überflüssig) und für die besten Effekte Nominierungen bekommen (gab es schon: Kubo: Der tapfere Samurai und Nightmare before Christmas).
https://www.hollywoodreporter.com/behin ... vfx-967979

@kinofan43:
Zitat: "Denn es dürfte heute kein Problem mehr sein, real aussehende Tiere, durch CGI auf die Leinwand zu zaubern. Auch wenn die Tiere wirklich beeindruckend echt aussehen."

Budget und die Künstler selber entscheiden über die Qualität der Effekte. Die CGI-Tiere in Legend of Tarzan von Rodeo FX wirkten weniger realistisch wie die Tiere aus dem Dschungelbuch vom selben Jahr (2016, MPC).

Innovation, Komplexität und Schwierigkeit bei der Effekte-Produktion ist, denke ich, in den letzten Jahren nicht mehr der ausschlaggebende Grund für das Abstimmungsverhalten der Academy (siehe dazu die Gewinner seit 2013). Es ist ein schwieriges Feld, wo die Awards der Visual Effects Society aussagekräftiger sind.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1227
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Taipan » Sonntag 9. Juni 2019, 07:38

So kleiner Zwischenstand nach 14 Teilnehmern: Diejenigen, die das Musical gesehen haben und nicht ins Kino wollen, werden noch immer durch diejenigen ausgeglichen, die das Musical nicht gesehen haben und einen Kinobesuch planen. Momentan sind wir also weiterhin beim Schnitt Anzahl Musicalbesucher = Anzahl Filmbesucher.

Vielleicht schaffen wir es ja noch, dass ein paar mehr Leute voten. 10 % aller Mitglieder (=24 Teilnehmer) wäre doch eine gute Grundlage.

Taipan
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1227
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Taipan » Freitag 28. Juni 2019, 06:42

Mittlerweile haben 16 Leute abgestimmt und das Verhältnis hat sich um eine Person geändert. Laut der Umfrage hat das Remake nun mehr (geplante) Besucher als das Musical bisher hatte.

Ist bei der geringen Anzahl der Teilnehmer natürlich überhaupt nicht repräsentativ, aber so langsam zeichnet sich eine Tendenz ab wie ich finde. Mal gucken, wie sich das dann am Ende auf die Welt außerhalb von insidekino übertragen lässt.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von kinofan43 » Sonntag 4. August 2019, 15:46

Also nach dem es jetzt 2 Kinoversionen gibt, stellt sich die Frage, warum noch ins Bühnenmusical gehen? Auch wenn man Kino und Bühne natürlich nicht vergleichen kann, aber im Grunde genommen kriegt man im Kino das Gleiche für viel weniger Geld. Ich habe mir das Bühnenmusical angesehen, Jahre bevor man jetzt die neue Live-Action-Version gedreht hat. Also ich werde nach dem Start der 2.Kinoversion von König der Löwen, nicht mehr in das Bühnenmusical gehen.

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1641
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 4. August 2019, 17:31

kinofan43 hat geschrieben:
Sonntag 4. August 2019, 15:46
Also nach dem es jetzt 2 Kinoversionen gibt, stellt sich die Frage, warum noch ins Bühnenmusical gehen? Auch wenn man Kino und Bühne natürlich nicht vergleichen kann, aber im Grunde genommen kriegt man im Kino das Gleiche für viel weniger Geld.
Bühne ist nie das Gleiche.

Deiner Theorie nach hättest du schon nach dem ersten Film fragen müssen, warum man die Story auf die Bühne bringt.

Vielmehr sollte man fragen: warum jetzt zur Neuverfilmung ins Kino gehen? Denn DA bekommt man im Grunde das Gleiche wie beim ersten Film. Zumindest sind Film + Film näher beieinander als Film + Bühnenstück.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1566
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von mercy » Montag 5. August 2019, 02:35

Es gibt einen meilenweiten Unterschied zwischen dem Musical und den Film. Ich war schon viermal im Stück und werde wohl in 3-4 Jahren wieder gehen.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von kinofan43 » Montag 5. August 2019, 06:25

Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 4. August 2019, 17:31
kinofan43 hat geschrieben:
Sonntag 4. August 2019, 15:46
Also nach dem es jetzt 2 Kinoversionen gibt, stellt sich die Frage, warum noch ins Bühnenmusical gehen? Auch wenn man Kino und Bühne natürlich nicht vergleichen kann, aber im Grunde genommen kriegt man im Kino das Gleiche für viel weniger Geld.
Bühne ist nie das Gleiche.

Deiner Theorie nach hättest du schon nach dem ersten Film fragen müssen, warum man die Story auf die Bühne bringt.

Vielmehr sollte man fragen: warum jetzt zur Neuverfilmung ins Kino gehen? Denn DA bekommt man im Grunde das Gleiche wie beim ersten Film. Zumindest sind Film + Film näher beieinander als Film + Bühnenstück.
Aber die Geschichte vom Bühnenmusical und den Filmen ist die exakt Gleiche. Und wenn ich die Wahl haben zwischen dem Bühnenmusical wo ich mindestens 50 Euro bezahlen muss für das Ticket und der Kinokarte zwischen 10 und 13 Euro, dann gewinnt immer das Kino. Außerdem krieg ich im Film photorealistische Tiere zu sehen und auf der Bühne nur Schauspieler in Tierkostümen.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 873
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von arni75 » Montag 5. August 2019, 06:46

Eine Doku über die Savanne ist auch billiger und bequemer als eine Reise durch Afrika. Der Vergleich hinkt jedoch oder um im Bild zu bleiben: Simbas Fußabdruck versus Mufasas Abdruck.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3813
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von student a.d. » Montag 5. August 2019, 10:12

arni75 hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 06:46
Eine Doku über die Savanne ist auch billiger und bequemer als eine Reise durch Afrika.
Oder warum ein Konzert besuchen, wenn ich mir das Konzert auch online ansehen kann? ;)
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1641
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von Invincible1958 » Montag 5. August 2019, 14:14

kinofan43 hat geschrieben:
Montag 5. August 2019, 06:25
Außerdem krieg ich im Film photorealistische Tiere zu sehen und auf der Bühne nur Schauspieler in Tierkostümen.
Man geht aber nicht ins Theater, um die Realität zu sehen.
Genauso wenig wie Menschen ins Museum gehen, und dann vor einem Van Gogh mit gemalter Blumenvase stehen,
um zu sagen, dass eine echte Blumenvase ja ganz anders aussähe.

Aber im Grunde hat student a.d. das mit dem Konzert-Vergleich ja auch schon richtig bemerkt.
Live-Unterhaltung hat immer einen anderen Stellenwert als, wenn man etwas von Platte oder eben im Kino hört/sieht.
Ich glaube, es gibt Songs, die hab ich live häufiger gehört als von CD.

kinofan43
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1122
Registriert: Donnerstag 30. Oktober 2014, 06:50

Re: König der Löwen Musical und Remake

Beitrag von kinofan43 » Donnerstag 15. August 2019, 14:04

Mal ne Frage: Als was wird das Remake von König der Löwen denn nun offiziell verkauft. Als Live-Action-Film oder als Animationsfilm? Auf anderen Seiten wird das Remake schon als Animationsfilm bezeichnet, weil halt alle Szenen aus dem Computer stammen. Wäre damit König der Löwen für die Kategorie "Animationsfilm" qualifiziert bei den Oscars?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste