Münchner Filmwoche 2019

Neuigkeiten der Film- und Kinobranche, die nichts oder wenig mit Box Office zu tun haben
Antworten
Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Donnerstag 17. Januar 2019, 13:15

Nächsten Dienstag geht es wieder los. Offenbar gibt es dieses Jahr eine so große Nachfrage, dass es zum ersten Mal einen dritten Saal geben wird.

Benutzeravatar
porter
Frischling
Frischling
Beiträge: 47
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 18:02

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von porter » Donnerstag 17. Januar 2019, 14:59

Ja..und ich kann dieses Jahr leider nicht hin...
hoffe auf schöne Berichte hier...vor allem von etwaigen Überraschungen, die man bis jetzt noch nicht auf dem Schirm hat.

Wünsche allen viel Spass in München :-)

PORTER

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Mittwoch 23. Januar 2019, 00:58

Tag 1 mit Warner und X-Verleih ist vorbei und bin für das erste Halbjahr recht skeptisch, ob und wie viele Filme die 1-Millionen-Grenze meistern werden.

Folgende Filme wurden mit Bewegtbildern vorgestellt mit meinem Kommentar dahinter:
  • Creed 2
-> Wird sicherlich wie sein Vorgänger laufen. Tendenziell etwas weniger.
  • The Mule
-> Spannende Filmszenen, aber wird wohl nur mit wenig Kopien starten.
  • The Lego Movie 2
-> Waren wunderbar selbstironisch mit ihrem Kommentar zum perfekten Starttermin, aber wird gegen DZLG3 nur verlieren.
  • Sweethearts
-> Relativ unlustige Szenen. Wird wohl besuchertechnisch in die Fußstapfen von Vielmachglas treten.
  • Der Goldene Handschuh
-> Interessante Ausschnitte, aber kommt wohl gesamt eher nur im norddeutschen Raum an.
  • Head full of Honey
-> Ohne Worte. Es wurde verständlicherweise auch nichts über die Zahlen des USA-Starts gesagt.
  • Rocca verändert die Welt
-> Bibi und Tina meets Hanni & Nanni, nur das Rocca alleine daher kommt. Was für die Mädels bis 14.
  • Shazam!
-> Wildcard, aber ich vermute, dass er es schon schwer haben wird, die 500.000 zu machen.
  • Pokémon Meisterdetektiv Pikachu
-> Bin zwar kein Fan oder in der Materie, aber ich denke, dieser Film wird über 1 Million machen.
  • Godzilla 2
-> Haben 2 Szenen gezeigt, die ich wunderbar fand. Schönes, atmosphärisches Action-Kino. Ich hoffe auf die Million.
  • TKKG
-> Neuer Versuch nach 2006. Ob er die damaligen 380.000 überschreitet? Wohl eher nicht.
  • Lloronas Fluch
-> Kommt nun offenbar am 18. April. Könnte was werden, aber steht in naher Konkurrenz mit den Kuscheltieren.
  • ES - Kapitel 2
-> Ich bin gespannt, ob er die Zahlen vom ersten erreicht. Die Idee mit den Erwachsenen-Windeln finde ich witzig.
  • Resistance
-> Internationales Weltkriegsdrama mit Eisenberg, Schweighöfer, Ed Harris. Bilder sahen sehr gut aus!
  • Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
-> Caroline Links neues Werk. Sah interessant aus, aber ein Film für Weihnachten? Bin noch skeptisch.

Ohne Bewegtbilder:
  • Klassentreffen 2.0
-> Wird wohl wie Teil 1 laufen. Leider.
  • Annabelle 3
-> Bin gespannt, ob es noch eine Steigerung der Besucher geben wird.
  • Hui Buh 2
-> Für 2020 angekündigt.

Im Anschluss gab es noch ein kurzes Lineup von X-Verleih:
  • Wie gut ist deine Beziehung?
  • Alfons Zitterbacke
-> Wird im Osten sicherlich gut laufen.
  • Bezness
  • Die Känguru-Chroniken

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1641
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 23. Januar 2019, 01:26

mercy hat geschrieben:
Mittwoch 23. Januar 2019, 00:58
  • Der Goldene Handschuh
-> Interessante Ausschnitte, aber kommt wohl gesamt eher nur im norddeutschen Raum an.
Woran machst du das fest?

Invincible1958
Maniac
Maniac
Beiträge: 1641
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 23. Januar 2019, 01:26

mercy hat geschrieben:
Mittwoch 23. Januar 2019, 00:58
  • Der Goldene Handschuh
-> Interessante Ausschnitte, aber kommt wohl gesamt eher nur im norddeutschen Raum an.
Woran machst du das fest?

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Mittwoch 23. Januar 2019, 09:20

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 23. Januar 2019, 01:26
mercy hat geschrieben:
Mittwoch 23. Januar 2019, 00:58
  • Der Goldene Handschuh
-> Interessante Ausschnitte, aber kommt wohl gesamt eher nur im norddeutschen Raum an.
Woran machst du das fest?
Sagen wir so: Er kommt durch seine besondere Bekanntheit dort oben besser an als woanders in Deutschland. ;-)

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7842
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Mark_G » Mittwoch 23. Januar 2019, 10:13

Sodala, unsere ersten Berichte sind im Blog nun auch online...
Nothing Compares 2 U

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 3860
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Mattis » Mittwoch 23. Januar 2019, 12:24

Was wurde denn aus "Abikalypse"? Abgesagt?

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Mittwoch 23. Januar 2019, 14:34

Wurde nicht mal erwähnt.

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Donnerstag 24. Januar 2019, 08:41

Gestern gab es eine Menge Tradeshows. Mal sehen, was ich alles behalten habe.

Disney

Einige Verschiebungen sind zu verzeichnen.
  • Dumbo -> Kommt nun bereits am 28. März. Sollte solide Familienunterhaltung werden.
  • A Toy Story -> Extrem nach vorne geschoben. Vom Oktober auf den 20. Juni. Ist auch kein direkter vierter Teil anscheinend.
  • Captain Marvel -> Gab einen kurzen Ausschnitt einer Kampfszene. Sah schon gut aus.
  • Avengers: Endgame -> Nichts neues zu sehen, außer eine Featurette. Die Spannung bleibt.
  • Aladdin -> Auch mit Featurette. Sah unerwartet gut aus. Könnte doch überraschen Ende Mai.
  • König der Löwen -> Hier gab es nur den bekannten Teaser. Disney hofft, dass es der Film des Jahres wird.
  • Vier zauberhafte Schwestern -> Deutscher Familienfilm nach Buchvorlage. Kommt Januar 2020.
Universum
  • Club der roten Bänder -> Tja, mal sehen wie die Fanbase und darüber hinaus aussieht. Bin noch skeptisch.
  • Hellboy - Call of Darkness -> Bestenfalls solide. Ich fürchte, dass er an seine Vorgänger nicht ran kommen wird.
  • Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks -> Kam überraschend gut an, auch wenn ich den Zeichentrick vermisse. Kann was werden.
  • Prinzessin Emmy -> Ein Film für die kleinsten Mädels mit sehr, sehr vielen Pferden.
  • Vice - Der zweite Mann -> Sieht sehr gut aus. Nicht nur durch seine Nominierungen ein Pflichtprogramm.
  • Die sagenhaften Vier -> Deutscher Animationsfilm nach den Bremer Stadtmusikanten. Gewöhnungsbedürftiger Stil.
  • Der kleine Rabe Socke - Suche nach dem verlorenen Schatz -> Fortsetzung mit dem bekannten Cast.
  • Im Netz der Versuchung (Serenity) -> Mein Favorit. Thriller mit Matthew McConaughey und Anne Hathaway.
  • 7500 -> Flugzeugentführungs-Thriller mit Joseph Gordon-Levitt. Sah recht interessant aus und soll nur im Cockpit spielen.
  • Midway -> Roland Emmerich stellt persönlich sein neues Weltkriegsprojekt vor. Wieder mit viel Action Anfang 2020.
Paramount
  • Plötzlich Familie -> Es wurde eine Szene gezeigt, die sehr lustig war. Durch die Sneak im letzten Jahr bin ich recht heiß darauf.
  • Was Männer wollen -> Puh, ziemlich viel hysterisches. Ein paar nette Oneliner, aber im Endeffekt zu nervig.
  • Friedhof der Kuscheltiere -> Gab nichts neues zu sehen. Persönlich sehr gespannt darauf.
  • Willkommen im Wunderpark -> Animationsfilm mit Lena in der Hauptrolle. Hat mich nur wenig angesprochen.
  • Rocketman -> Gezeigt wurde eine Szene eines Konzerts in einer Bar. Ich weiß noch nicht, wie ich den Film einschätzen soll.
Entertainment One Germany (eOne)
  • Green Book -> Kurze, witzige Szene wurde gezeigt. Mein bisheriger Favorit des Jahres.
  • Die Berufung -> Ich hoffe, dass der Film größer startet. Die kurzen Szenen waren sehr bewegend.
  • Captive State -> Sci-Fi auf der Erde nach Alienbesatzung. Thema ist interessant, aber der gezeigte Trailer konnte mich nicht umhauen.
  • Mister Link – Ein fellig verrücktes Abenteuer -> Animation mit Bastian Pastewka. Kam super an, das kann was werden.
  • Berlin Alexanderplatz -> Neuverfilmung des Stoffes in der Gegenwart mit Jella Haase. FSK 16.
StudioCanal
  • Hard Powder -> Remake von "Einer nach dem Anderen" mit Liam Neeson. Wird sein Publikum finden.
  • Roads -> Deutsch/Französisches Roadmovie-Drama.
  • Ein Becken voller Männer -> Erfolg in Frankreich. Ich weiß nicht, ob die Komödie hier auch so ziehen wird.
  • Benjamin Blümchen -> Die bekannte Marke wird mit Hilfe vieler Kooperationspartner groß aufgezogen. Ich finde nur die Animationen immer noch sehr ausbaufähig.
  • Shaun das Schaf 2: UFO-Alarm -> Wird hoffentlich am Erfolg des Vorgängers anknüpfen.
Analog zum letzten Jahr bat Nina Eichinger wieder Gäste auf die Bühne. Dieses Mal junge Schauspieler/innen. Vorgestellt wurden
  • Hannes -> Adaption des Romans von Rita Falk über wahre Freundschaft. Sah sehr bewegend und gut aus.
  • Dem Horizont so nah -> Verfilmung des ersten Buchs von Jessica Koch. Jugend-Drama um Aids.
SquareOne Entertainment
  • Trautmann -> Kommt nun endlich am 14. März. Ich bin gespannt auf den Erfolg.
  • Unheimlich perfekte Freunde -> Deutscher Familien-/Kinderfilm. Ich fürchte, dass die Terminierung im April unglücklich ist.
  • Streetdance - Folge deinem Traum! -> Nachfolger von New York. Alles beim alten.
  • So ist das Leben -> Generationsübergreifende Liebesgeschichte. Trailer sah gut aus, aber die Pressekritiken vermiesen die Stimmung.
  • Stan & Ollie -> Dick & Doof. Sah sehr amüsant und dramatisch aus. Ist auf meinem Zettel notiert.
  • Teen Spirit -> Castingshow als Popstar mit Elle Fanning. Viel, bekannte Musik.
  • Gloria -> Mit über 50 erlebt Julianne Moore ihren zweiten Frühling. Für diese Rolle wird ihr eine Oscar-Nominierung prophezeit.
  • Hotel Mumbai -> Über den Terroranschlag 2008. Extrem spannend. Offenbar im Oktober zu sehen.
20th Century Fox

Zu Beginn gab es einen atemberaubenden, gänsehauteinflößenden Zusammenschnitt hunderter Kinohits mit abschließender Fox-Fanfare. Es gab im Saal Standing Ovations und ewig langen Jubel. Der neue Geschäftsführer bedankte sich bei allen und seinem Team. Bevor Filmausschnitte gezeigt wurden (keine Trailer oder Featurettes), gab es viele Danksagungen und Lobeshymnen. Obwohl es mit keiner Silbe erwähnt wurde, klang das alles schon nach Abschied in meinen Ohren.
  • Alita: Battle Angel -> In extrem guten 3D! Gezeigt wurden ein halbes dutzend Szenen (insg. rund 20 Minuten). Es lohnt sich!
  • Rate Your Date -> Die ersten 30 Minuten. Extrem unlustig. Das wird überhaupt nichts. Dann lieber "Was Männer wollen" eine Woche später.
  • Ad Astra - Zu den Sternen -> Kurzer Einblick in den Sci-Fi-Film mit Brad Pitt. Interessant!
  • X-Men: Dark Phoenix -> Es gab eine längere Szene (rund 15 Minuten) mit den X-Men in Aktion. Sah gut aus.
  • Spione undercover -> Animationsfilm mit Will Smith. Kommt erst im Oktober. Ich glaube nicht, dass das was wird.
Mehr zeigte die Fox dann auch nicht. Wenige Filme, aber mit viel Länge. Der richtige Hit ist nicht dabei.

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 3813
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von student a.d. » Donnerstag 24. Januar 2019, 08:54

1. Ob TOY STORY sich in Deutschland damit einen Gefallen tut anstatt im Oktober nun schon im Juni zu starten? Ich bin da skeptisch.

2. An mercy, pijay und MarkG:

---> Bei den ganzen Filmen, die ihr kommentiert: Bekommt ihr auch ne Art Übersicht, über das was gezeigt wird/wurde? Mir persönlich würde es ja schwer Fallen bei der ganzen Masse an trailern und co alle Titel zu behalten und mitzuschreiben... :mrgreen:
BEST OF 2018: THE SHAPE OF WATER, DER HAUPTMANN, TRANSIT, DER JUNGE MUSS AN DIE FRISCHE LUFT + LADY BIRD.
FLOP 2018: THE 15:17 TO PARIS, DAS KRUMME HAUS, HOT DOG

Benutzeravatar
Agent K
用心棒
用心棒
Beiträge: 4360
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 22:34

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Agent K » Donnerstag 24. Januar 2019, 10:11

Ich hab mir mal den Trailer von SWEETHEARTS gegeben und fand den durchaus witzig.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7842
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 24. Januar 2019, 14:14

student a.d. hat geschrieben:
Donnerstag 24. Januar 2019, 08:54
2. An mercy, pijay und MarkG:

---> Bei den ganzen Filmen, die ihr kommentiert: Bekommt ihr auch ne Art Übersicht, über das was gezeigt wird/wurde? Mir persönlich würde es ja schwer Fallen bei der ganzen Masse an trailern und co alle Titel zu behalten und mitzuschreiben... :mrgreen:
Ohne mitzuschreiben geht da gar nichts...
Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Donnerstag 24. Januar 2019, 15:46

student a.d. hat geschrieben:
Donnerstag 24. Januar 2019, 08:54
1. Ob TOY STORY sich in Deutschland damit einen Gefallen tut anstatt im Oktober nun schon im Juni zu starten? Ich bin da skeptisch.

2. An mercy, pijay und MarkG:

---> Bei den ganzen Filmen, die ihr kommentiert: Bekommt ihr auch ne Art Übersicht, über das was gezeigt wird/wurde? Mir persönlich würde es ja schwer Fallen bei der ganzen Masse an trailern und co alle Titel zu behalten und mitzuschreiben... :mrgreen:
Wahrscheinlich war Disney von unseren Zahlen zu "Die Unglaublichen 2" zu enttäuscht gewesen.

Im letzten Jahr gab es erstmals nach jeder Präsentation einen A4 Zettel mit allen Filmen, die gezeigt/besprochen wurden. Aber anscheinend wurde dies nur begrenzt aufgenommen, da es in diesem Jahr völlig fehlt. Ich schreibe nicht mit und versuche, das meiste zu behalten. Viele Verleiher haben aber Booklets und Flyer zu ihren kommenden Filmen. Alternativ gibt es noch deren Marketingserver mit einer Auflistung, bzw. Filmstarts. :)

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Freitag 25. Januar 2019, 01:21

Heute wird es etwas kürzer, da ich zu den Tradeshows von NFP und DCM Termine hatte. Die folgenden Verleiher sind nicht ganz vollständig.

Concorde
  • Glück ist was für Weicheier -> Tragikomödie aus Deutschland. Hat mir persönlich null zugesagt.
  • Destroyer -> Thriller mit Nicola Kidman. Die Banküberfallszene wirkte sehr stark. Ein Film, der mir gefallen wird.
  • John Wick: Kapitel 3 -> Der abschließende (?) Teil. Verspricht wieder viel Action. Am Startwochenende sind Triples freigegeben.
  • Playmobil - Der Film -> Zugegeben war ich zunächst nicht begeistert. Aber die gezeigten Szenen waren sehr witzig. Das wird was!
Splendid
  • The Prodigy -> Die ersten Minuten wurden gezeigt, aber ich kann die Richtung des Horrorfilms immer noch schwer einschätzen.
  • Iron Sky 2: The Coming Race -> Es gab einige Szenen zu sehen, die ich aber erstaunlich lahm fand.
  • Misfit -> Nach de holländischen Erfolgshit von 2017. Film von und mit "Influencern". Hatten wir ja nun schon paarmal...
Wild Bunch
  • The Sisters Brothers -> Western mit John C. Reilly und Joaquin Phoenix. Sah verdammt gut aus.
  • Border -> Schwedisches Drama. Oscarnominiert für beste Maske. Die Ausschnitte waren recht "kunst"lastig.
  • The Queen's Corgi -> Animationsfilm mit dem Hund der Queen. Sah ganz nett aus.
  • Mein Lotta-Leben -> Weitere Kinderbuchverfilmung.
  • Deutschstunde -> Neuvefilmung des Romans von Siegfried Lenz. Wird sein Publikum finden.
  • Little Monsters -> Zombiekomödie im Ferienlager. Sehr, sehr witzig.
Sony

Wie immer eine sehr unterhaltsame Tradeshow.
  • The Possession of Hannah Grace -> Trailer kam nochmal. Sonst nichts neues.
  • Holmes & Watson -> Auch hier nur der Trailer. Der zaghafte Applaus musste danach erzwungen werden. Furchtbarer Film wahrscheinlich.
  • Escape Room -> Eine längere Szene wurde gezeigt. Erinnert an "The Cube". Scheint aber "Spaß" zu machen. Pflichtguck.
  • Die Goldfische -> Längere Promo. Kam wie erwartet sehr gut an. Das sollte ein Erfolg werden.
  • Brightburn -> Vom bösen "Superman" gab es nur den Trailer. Sehr atmosphärisch im (m)K6!
  • Men in Black: International -> Nur der Trailer. Es bleibt abzuwarten, wie das Publikum Teil 4 annehmen wird.
  • Spider-Man: Far From Home -> Auch hier nur der Trailer. Sollte aber mindestens die Zahlen von "Homecoming" erreichen.
  • Once Upon A Time... In Hollywood -> Leider kein Material zu sehen gewesen. Wird aber von Sony recht hoch gehandelt.
  • Angry Birds 2 -> Ein kurzer Ausschnitt war zu sehen. Kommt aber Mitte August, wenn Ferien größtenteils vorbei sind...
  • Gut gegen Nordwind -> Romanverfilmung einer deutschen, dramatischen Romanze via E-Mails. Sah ganz gut aus.
  • Die Wolf-Gäng -> Und noch eine Kinderbuch-Verfilmung.
  • 3 Engel für Charlie -> Kurze Promo war zu sehen mit kurzer Vorstellung. Elizabeth Banks versucht wohl den Geist der Serie einzufangen.
  • Jumanji: Willkommen im Dschungel 2 -> Kein Material verfügbar gewesen.
  • Narziss und Goldmund -> Nach Hermann Hesses Buch. Kommt Januar '20 und wird hochgehandelt. Zurecht, den ersten Bildern nach.
  • Bad Boys 3 -> Es wurde nur das Video mit der Bekanntgabe von Will Smtith gezeigt.
  • Ghostbusters 3 -> Der Teaser wurde gezeigt. Angeblich weiß Sony auch noch nichts vom Casting. ;-)
Constantin
  • Belleville Cop -> Nach "Lethal Weapon" (nicht Beverly Hills Cop). Wird nicht viel einspielen.
  • Mein Bester und ich -> Natürlich viel Werbung nach dem USA-Ergbnis. Den Film haben wir im Anschluss gesehen (siehe Foren-Charts).
  • Ostwind - Aris Ankunft -> Eine längere Szene mit Ari wurde gezeigt. Hier wird wohl der Staffelstab übergeben werden.
  • Kirschblüten & Dämonen -> Für die Programmkinos. Fortsetzung von „Kirschblüten - Hanami“.
  • Beach Bum -> Komödie mit Matthew McConaughey. Es gab einen kurzen Teaser.
  • After Passion -> Nach der Roman-Reihe. Etwas zwischen "50 Shades" und "Twilight". Constantin will den groß vermarkten.
  • Der Fall Collini -> Gerichts-Thriller mit Elyas M'Barek. Scheint spannend zu werden.
  • The Silence -> Horrorfilm im Stil von "A Quiet Place". Sieht ganz gut aus, wird aber wohl eher untergehen.
  • Die Drei !!! -> Und noch eine Verfilmung einer Kinderbuch-Reihe. ;-)
  • Leberkäsjunkie -> Muss man nichts mehr zu sagen. :)
  • Eine ganz heiße Nummer 2.0 -> Fortsetzung. Kommt wohl auch eher nur in Bayern richtig an. ;-)
  • Haven: Above Sky -> Sci-Fi-Endzeit-Thriller aus Deutschland/Schweiz. Sah sehr interessant aus.
Am Ende der Veranstaltung konnte man bei der Verabschiedung wieder den Tumult aus dem Notausgang hören. Wie vor zwei Jahren gab es wieder eine "Überraschungs"-Ankündigung. Es kamen Bora Dagtekin mit Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Jella Hasse, Frederick Lau, Wotan Wike-Möhring, Florian David Fitz und Jessica Schwarz auf die Bühne. Gemeinsam haben sie die Komödie "Das perfekte Geheimnis" vorgestellt, was wohl auch bei Instagram/Facebook live übertragen wurde. Anscheinend wird es einen ähnlichen Stil wie "Der Vorname" und "Gott des Gemetzels" haben, bei der sich eines Abends sieben Freunde treffen und jeder stets die Nachrichten auf seinem Handy laut vorlesen muss. Wir dürfen gespannt sein.

Bild
Bild

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 9281
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von MH207 » Freitag 25. Januar 2019, 09:57

Da ist er ja, der "vermisste" Bora Dagtekin.

Ja, mercy, beim Trailer von ESCAPE ROOM sind mir auch sofort Parallelen zu CUBE aufgefallen. Witzigerweise habe ich beim Publikum (im Kino) des öfteren "Panic Room" vernommen ...
Kinojahr 2019 (19.10.):B.O. 113,50 bei 16 Bes.: RAMBO V (-),AD ASTRA (+),ANGEL/FALLEN (-),AVENGERS:ENDGAME (o),PETS2 (o), ANNABELLE3 (o),VERACHTUNG (+),JOHN WICK 3 (+),KUSCHELTIERE (o),GODZILLA II (-),CPT MARVEL (o),WIR (o)

Mara
Fan
Fan
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Mara » Freitag 25. Januar 2019, 19:26

mercy hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 01:21
  • Narziss und Goldmund -> Nach Hermann Hesses Buch. Kommt Januar '20 und wird hochgehandelt. Zurecht, den ersten Bildern nach.
[Pi Jays MüFiWo 2019 Teil 3]Narziss & Goldmund: Hermann Hesses Klassiker wurde von Stefan Ruzowitzky kongenial verfilmt. Der Regisseur und Jannis Niewöhner präsentierten ein beeindruckendes Promo.[/Pi Jays MüFiWo 2019 Teil 3]

Wie es mich freut, das zu lesen! :D Andererseits habe ich eigentlich keinen Bedarf, noch erwartungsfroher und ungeduldiger in Bezug auf den Film zu werden, als ich es sowieso schon bin. ;-) Aber immerhin sind es jetzt bald nur noch 11 Monate...

Ansonsten sind auch einige interessante Filme dabei, die ich bisher noch nicht auf dem Schirm hatte. 2019 könnte nach 2018 wieder ein starkes deutsches Filmjahr für mich werden.

Auf jeden Fall vielen Dank für die informativen Berichte! :-)

Mara
Kinojahr 2019: 25 Besuche, 152 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother

Benutzeravatar
Capitol
Mod
Mod
Beiträge: 5369
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 20:01
Wohnort: 12165 Berlin

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Capitol » Freitag 25. Januar 2019, 21:02

Schließe mich dem Vorredner an - und freue mich auf so einige der Genannten. Einen GOLDFISCH-Trailer hatte ich schon im Dezember mal im Vorprogramm gehabt (ich glaube, es war beim "Jungen") - und das Publikum schien hoch amüsiert - ich auch. Und TEA WITH THE DAMES ist ein Must-See!!!!!
Kinojahr 2019 (20.10.)
26 Filme;Ticketumsatz 225,90 €
Zuletzt:Once Upon a Time,Ad Astra,Und der Zukunft zugewandt
TOP3 Rocket Man,Astrid,Die Goldfische
FLOP3 Britt-Marie war hier,Cold War,Monsieur Claude II

Benutzeravatar
mercy
Maniac
Maniac
Beiträge: 1564
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2014, 19:23

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von mercy » Freitag 25. Januar 2019, 21:54

Mara hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 19:26
Wie es mich freut, das zu lesen! :D Andererseits habe ich eigentlich keinen Bedarf, noch erwartungsfroher und ungeduldiger in Bezug auf den Film zu werden, als ich es sowieso schon bin. ;-) Aber immerhin sind es jetzt bald nur noch 11 Monate...
Zumal Sabin Tambrea in der Rolle unheimlich charismatisch wirkt. Er hat was von einem jungen Ralph Fiennes.

Heute gab es dann den Abschluss mit

Universal
  • Drachenzähmen leicht gemacht 3 -> Es gab eine längere Filmszene und ein witzige Promo mit Kit Harrington und Ohnezahn. UPI hofft auf die goldene Leinwand. Mal sehen, ob dies mit Lego und Ralph klappt. Ich fürchte fast nicht.
  • Happy Deathday 2U -> Der gezeigte Trailer verspricht noch mehr Witz und absurde Einfälle. Wird sicher kurzweilig.
  • Der verlorene Sohn -> Familiendrama um einen sich outeten Sohn. Golden Globe nominiert und vom Oscar komplett ignoriert. Schade.
  • Wir -> Nach "Get Out" der neue Horrorfilm. Es gab leider nur den Trailer zu sehen. Geheimtipp des ersten Quartals.
  • Willkommen in Marwen -> Der Trailer ist schon originell und emotional. Aber durch den Flop in den USA wird er wohl auch hier eher untergehen.
  • All You Need/Yesterday (AT) -> Über Nacht "vergisst" die Welt die Beatles und ihre Songs. Das macht sich ein Mann gewinnbringend zu nutze. Sehr interessante Idee.
  • Little -> Weibliche, schwarze Version von "Big". Für ein gewisses Zielpublikum sicher spaßig.
  • Fighting with my Family -> Bruder und Schwester wollen Wrestling-Stars werden. Eine spaßige Angelegenheit von Stephen Merchant.
  • Pets 2 -> Es gab 3-4 Teasertrailer, die wunderbar komisch sind. Gepickt mit hervorragendem Marketing wird das wohl eines der Hits 2019.
  • Fast and Furious presents Hobbs & Shaw -> Frisch aus den Staaten gab es die ersten Szenen zu sehen und WOW, sieht das sowas von gut aus. Dazu die wunderbare Chemie zwischen den beiden Hitzköpfen. Trotz Spinnoff-Charakter kann das richtig gut werden.
  • Ich war noch niemals in New York -> Nach dem deutschen Musical. Sicherlich für die Generation 40+ interessant.
  • Downton Abbey -> Im September gibt es einen Film zur beliebten TV-Serie.
  • The Hustle -> Die Betrügerinnen in Form von Anne Hathaway und Rebel Wilson wollen einen Milliardär betrügen. Gezeigt wurde eine längere "Trainings-Szene. Das ganze wirkt reht spaßig und soll im Mai rauskommen.
  • Everest -> Yeti-Animations-Abenteuer im Stile von "Smallfoot".
  • Cats -> Weihnachtsfilm nach Webbers Musical mit Starbesetzung von Tom Hooper. Es gab eine kurze Promo vom Dreh. Offenbar werden die Katzen per Motion Capturing zum Leben erweckt.
  • 007 -> Ganz am Ende gab es nur den berühmten Jingle. Sonst leider nichts weiter.
Fazit

Das neue Filmjahr verspricht in Sachen Content einen Aufwind. Allein was Disney, Universal und Sony anbieten, sollte das letzte Jahr vergessen machen und auch nicht so viel Angst vor dem nächsten Sommer bringen. Was allein von Juni bis August startet, ist vielversprechend. Auffällig sind die vielen deutschen Kinderbuch-Verfilmungen in diesem Jahr. Dort kommen rund ein halbes Dutzend auf uns zu. Ansonsten war ich etwas von den "kleineren" Verleihern enttäuscht. Da ist meine persönliche Liste doch recht mager mit Titeln ausgestattet, die ich sowohl besuchertechnisch, als auch auf meiner Must-See-Liste vorgemerkt habe.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7842
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Mark_G » Samstag 26. Januar 2019, 11:24

Ich weiß, ich bin diesmal ziemlich spät dran und habe gerade erst den Bericht vom zweiten Tag im Blog platziert - aber es gibt einfach so viel zu tun, zu besprechen, zu sehen und mit durchschnittlich 4 1/2 Stunden Schlaf während der MüFiWo schlaucht das Ganze schon ein wenig...
Nothing Compares 2 U

Mara
Fan
Fan
Beiträge: 84
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Mara » Samstag 26. Januar 2019, 21:33

mercy hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 21:54
Zumal Sabin Tambrea in der Rolle unheimlich charismatisch wirkt. Er hat was von einem jungen Ralph Fiennes.
Das macht es auch nicht besser. ;)

Nein, im Ernst: Ich kann es mir lebhaft vorstellen. Als diese Besetzung im Frühjahr bekannt wurde, war das der Punkt, an dem ich dem Projekt endgültig und mit Haut und Haaren verfallen bin.

mercy hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 21:54
  • All You Need/Yesterday (AT) -> Über Nacht "vergisst" die Welt die Beatles und ihre Songs. Das macht sich ein Mann gewinnbringend zu nutze. Sehr interessante Idee.
Das klingt ja wirklich witzig! Auf so eine Idee muss man erstmal kommen. Kommt auch mit auf die Liste. :Up:

Mara
Kinojahr 2019: 25 Besuche, 152 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother

rkrk
Frischling
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 27. Januar 2019, 12:13

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von rkrk » Sonntag 27. Januar 2019, 12:25

mercy hat geschrieben:
Freitag 25. Januar 2019, 21:54
Ansonsten war ich etwas von den "kleineren" Verleihern enttäuscht. Da ist meine persönliche Liste doch recht mager mit Titeln ausgestattet, die ich sowohl besuchertechnisch, als auch auf meiner Must-See-Liste vorgemerkt habe.
Hallo!
Wie ist denn in diesem Zusammenhang die Definition von "kleineren Verleihern"?
Ich fand hier schon auch einiges interessantes/potentielles dabei, zumal Hits von den "kleineren" ohnehin oftmals nicht kalkulierbar sind. Aber nehmen wir bspw. "Mach Dein Ding" von DCM, "Nur eine Frau" von NFP, "Misfit" & "Iron Sky: The Coming Race" von Splendid, "Trautmann" & "Stan & Ollie" von SquareOne, "Deutschstunde" von WildBunch, ...

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 7842
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Mark_G » Sonntag 27. Januar 2019, 13:31

Sodala, jetzt sind alle meine Berichte und mein Fazit im Blog verfügbar...

Jetzt muss ich mich an meine Jahres-Prognose machen... ;-)
Nothing Compares 2 U

Thomas S.
Groupie
Groupie
Beiträge: 195
Registriert: Donnerstag 5. Februar 2015, 18:16
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Münchner Filmwoche 2019

Beitrag von Thomas S. » Montag 28. Januar 2019, 22:05

Danke für die interessanten Berichte von der Filmwoche: Mercy, Mark G und Pi Jay!
Da kann man sich schonmal aufs neue Kinojahr vorbereiten und freuen :-)
Mein Lieblings-Film und Top-Film des Jahres 2018: "THELMA"!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast