Corona & Box Office

Simon
Fan
Fan
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Simon » Mittwoch 8. April 2020, 20:42

Nach den Känguru-Chroniken jetzt auch Narziss und Goldmund:

http://beta.blickpunktfilm.de/details/449689

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4530
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Mittwoch 8. April 2020, 21:02

Simon hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 20:42
Nach den Känguru-Chroniken jetzt auch Narziss und Goldmund:

http://beta.blickpunktfilm.de/details/449689
Das finde ich ja spannend: bei dem Känguru-Text steht, dass einer Besucheranzahl von ca. 600.000 nach ca. 11 Tagen realistisch mit einer Gesamtzuschauerzahl von 2,0 - 2,5 Mio hätte rechnen können, mit Chancen zur GL. Ich glaube da ist jemand überoptimistisch gewesen und versucht das Potential des Films zu beschönigen und aufzuwerten. :mrgreen:
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4232
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mattis » Mittwoch 8. April 2020, 23:30

Invincible1958 hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 14:54
Mark_G hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 13:40
Lativ hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 13:21
Ja und China war sogar noch früher dran und auch dort konnte sich das Virus schön unbemerkt ausbreiten und dennoch hat es China im vergleich zu Italien wenn man die Einwohnerzahl mit der von Italien vergleicht nur sehr leicht getroffen.
Wow, ich habe von diesen Menschen gehört, aber ich habe bislang keinen getroffen, der doch tatsächlich den chinesischen Zahlen glaubt...
In der heutigen Zeit kann auch China es nicht geheim halten, wenn neben den 3.400 offiziell Gestorbenen noch weitere 30.000 an Corona gestorben wären, man dies aber nicht dokumentiert bzw. kommuniziert. China ist zwar China, aber nicht Nordkorea. Das würde rauskommen.

Ich sage nicht, dass die 3.400 Toten korrekt sind.
Aber anscheinend wird das chinesische Gesundheitssystem mit dem Problem in soweit fertig, dass keine Massen an Opfern im Land im zu beklagen sind. Denn wie gesagt: das könnte man nicht geheim halten.

Auch in China geht es darum, dass das Gesundheitssystem nicht zusammenbricht. Und wenn das geschafft wird, dann ist das Ziel ja erreicht.
Das wundert mich, dass du zu Deutschland sämtliche alternativen Meldungen auf dem Schreibtisch hast, die zu den Todeszahlen aus Wuhan dagegen so gar nicht.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4232
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mattis » Mittwoch 8. April 2020, 23:35

Lativ hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 18:16
Arthur A. hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 17:44
Wenn ja, in welcher Welt lebst du?
Wie wir alle in einer total vernetzten in der kaum noch etwas geheim bleibt, es sei denn das Militär ist involviert aber das ist auch keine Garantie mehr.
China ist nicht mit der Welt vernetzt. Die haben eher ein Intranetz und etwa 1 Mio Menschen, die vermisst werden. Gerne auch Journalisten und Systemkritiker.

Ich denke aber, dass wir mit der Diskussion abgeschweift sind und in der Tat besser zum Threadthema zurückkehren sollten, statt hier in politischen Diskussionen zu versumpfen. Für so etwas gibt es andere Plattformen.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Donnerstag 9. April 2020, 00:44

Seufz. Bei allen Nicht-Verstehern und Alternativ-Theoretikern bleibt mirt einfach nichts anderes übrig, als ihnen selbst herzlichst eingehende Erfahrungen mit dem Virus zu wünschen. So wie Boris Johnson sie jetzt macht und inzwischen einen anderen Blick auf die Dinge als vor einigen Wochen haben dürfte. Böse? Vielleicht. Aber Dissidenten in der aktuellen Lage stellen eine Öffentlichkeitsgefahr dar.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Donnerstag 9. April 2020, 01:23

Arthur A. hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 00:44
Seufz. Bei allen Nicht-Verstehern und Alternativ-Theoretikern bleibt mirt einfach nichts anderes übrig, als ihnen selbst herzlichst eingehende Erfahrungen mit dem Virus zu wünschen. So wie Boris Johnson sie jetzt macht und inzwischen einen anderen Blick auf die Dinge als vor einigen Wochen haben dürfte. Böse? Vielleicht. Aber Dissidenten in der aktuellen Lage stellen eine Öffentlichkeitsgefahr dar.
Wie man sich selber so ins aus schießen kann ist mir ein Rätsel, ganz ehrlich !

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4232
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mattis » Donnerstag 9. April 2020, 01:35

Arthur A. hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 00:44
Seufz. Bei allen Nicht-Verstehern und Alternativ-Theoretikern bleibt mirt einfach nichts anderes übrig, als ihnen selbst herzlichst eingehende Erfahrungen mit dem Virus zu wünschen. So wie Boris Johnson sie jetzt macht und inzwischen einen anderen Blick auf die Dinge als vor einigen Wochen haben dürfte. Böse? Vielleicht. Aber Dissidenten in der aktuellen Lage stellen eine Öffentlichkeitsgefahr dar.
Man kann von anderen Ansichten halten, was man möchte, aber ich möchte dich dringend darum bitten, es zu unterlassen, anderen ein aggressives Virus zu wünschen.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2262
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Donnerstag 9. April 2020, 01:38

Arthur A. hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 00:44
Seufz. Bei allen Nicht-Verstehern und Alternativ-Theoretikern bleibt mirt einfach nichts anderes übrig, als ihnen selbst herzlichst eingehende Erfahrungen mit dem Virus zu wünschen. So wie Boris Johnson sie jetzt macht und inzwischen einen anderen Blick auf die Dinge als vor einigen Wochen haben dürfte. Böse? Vielleicht. Aber Dissidenten in der aktuellen Lage stellen eine Öffentlichkeitsgefahr dar.
Ich bin in keinster Weise ein Dissident.
Ich glaube ich habe in meinem Leben das Grundstück, auf dem ich lebe, noch nie so lange am Stück nicht verlassen wie jetzt. Und ich bin auch noch nie so selten Einkaufen gewesen wie in den letzten Wochen. Bis zu den Leuten in meinem Haushalt hatte ich keinen Kontakt zu anderen Menschen (nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, nicht als Fußgänger etc.). Ich glaube die Regierung würde sich wünschen, dass alle Leute so rücksichtsvoll mit der Lage umgehen wie ich.

Dennoch darf man doch immer wieder Dinge in Frage stellen.
Mir geht es darum, dass nicht ständig alle pauschalisiert wird.

Wenn etwas für 99 Länder gilt, muss es nicht automatisch auch in Land Nr. 100 das Richtige sein.
Wenn China in anderen Fällen nachweislich gelogen und betrogen hat, heißt das nicht automatisch, dass das jetzt auch der Fall ist.

Das, was ich ansprechen will, hat nichts damit zu tun, das Virus oder die Lage, in der die Welt sich befindet, runterzuspielen oder zu verharmlosen.
Ich möchte, dass jede Nachricht, jeder Wert immer wieder aufs Neue von den Rezipienten überprüft und kontrolliert wird - und nicht einfach in die Richtung interpretiert wird, die einem gerade passt.

Wenn ich sage, es gibt keinen Beweis dafür, dass in China deutlich mehr Corona-Todesfälle vorkommen als angegeben - dann sage ich damit nicht, dass dies nicht der Fall sein kann. Sondern einfach, dass man nicht ohne Beweise das Gegenteil behaupten soll.

Und wenn ich einen Artikel verlinke, in dem gesagt wird, dass in Hamburg nichtmal 1/10 der Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt sind, und noch jede Menge Betten frei seien - dann ist das einfach ein Bericht über die Lage in Hamburg, und kein Herunterspielen der Lage in Bergamo oder New York.

Und die Meinung eines "Experten", der in ARD- oder ZDF-Talkrunden eingeladen wird, muss nicht 1:1 mit meiner Meinung übereinstimmen, nur weil ich einen Artikel oder ein Video der Aussagen dieses "Experten" teile.

Es ist ein tägliches Einordnen der Situation.
Und dabei geht es mir darum trotzdem einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht in Panik zu verfallen oder düstere Zukunftsszenarien an die Wand zu malen, die niemand vorhersagen kann.

Ich mag neutrale, ruhige Berichterstattung wie diese hier:
https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... ke586.html

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Donnerstag 9. April 2020, 11:01

Mattis hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 01:35
Arthur A. hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 00:44
Seufz. Bei allen Nicht-Verstehern und Alternativ-Theoretikern bleibt mirt einfach nichts anderes übrig, als ihnen selbst herzlichst eingehende Erfahrungen mit dem Virus zu wünschen. So wie Boris Johnson sie jetzt macht und inzwischen einen anderen Blick auf die Dinge als vor einigen Wochen haben dürfte. Böse? Vielleicht. Aber Dissidenten in der aktuellen Lage stellen eine Öffentlichkeitsgefahr dar.
Man kann von anderen Ansichten halten, was man möchte, aber ich möchte dich dringend darum bitten, es zu unterlassen, anderen ein aggressives Virus zu wünschen.
Erstens wünsche ich nicht den Tod, da dieser, Gott sei Dank, weiterhin zum Glück nur bei einem geringen Prozentsatz auftritt. Zweitens, wünschen kann man sich, was man will. Da wir nicht in Aladdin sind, deutet es nicht, dass irgendwelche Wünsche wahr werden.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Donnerstag 9. April 2020, 11:03

Lativ hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 01:23
Arthur A. hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 00:44
Seufz. Bei allen Nicht-Verstehern und Alternativ-Theoretikern bleibt mirt einfach nichts anderes übrig, als ihnen selbst herzlichst eingehende Erfahrungen mit dem Virus zu wünschen. So wie Boris Johnson sie jetzt macht und inzwischen einen anderen Blick auf die Dinge als vor einigen Wochen haben dürfte. Böse? Vielleicht. Aber Dissidenten in der aktuellen Lage stellen eine Öffentlichkeitsgefahr dar.
Wie man sich selber so ins aus schießen kann ist mir ein Rätsel, ganz ehrlich !
Indem man no fucks left to give hat.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4438
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Donnerstag 9. April 2020, 13:16

Arthur A. hat geschrieben:
Donnerstag 9. April 2020, 11:03
Indem man no fucks left to give hat.
Ach, ist das so, ja ?

Übrigens ein Dissident kann man auch sein ohne andere in Gefahr zu bringen, mir muss die vorgehensweise der Regierung nicht gefallen was aber nicht heißt das ich draußen herum laufe und jeden in die Nahrungsmittelluke spucke oder eine Aufforderung zum ungehorsam starte. *Öffentlichkeitsgefahr*

Mir wird übrigens bei diesen System treuen Marionetten Kotzübel, damit mein ich natürlich nicht nur Politiker sondern auch Promis. Kerner und Lanz sind nur zwei Beispiele.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8825
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Donnerstag 9. April 2020, 14:26

ACHTUNG MACHTWORT:

Jetzt kehren wir mal wieder zum eigentlichen Thema "Corona & Box Office" zurück. Posts, die dies nicht beherzigen, werden die Mods und ich von nun an ohne Angabe von Gründen löschen. Es gibt genügend einschlägige Foren, in denen man über alle Aspekte von Corona, Politik und Wirtschaft diskutieren kann...

Erlaubt sind hier nach wie vor alle Posts über Terminverschiebungen, Box Office und Prognosen, Filmbranche in Zeiten von Corona, internationale Kino-Märkte mit Corona, etc.
Nothing Compares 2 U

Han Solo
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 18:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Han Solo » Donnerstag 9. April 2020, 17:10

Simon hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 20:42
Nach den Känguru-Chroniken jetzt auch Narziss und Goldmund:

http://beta.blickpunktfilm.de/details/449689
Gibt es eigentlich irgendwo eine Übersicht, welche Filme mittlerweile "dem Kino abhandengekommen sind"?

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Freitag 10. April 2020, 23:55

student a.d. hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 20:01
Interessant:

https://www.welt.de/politik/ausland/art ... hland.html

Sieht für mich nach Kinoöffnung nicht vor Juni aus und das auch nur schrittweise (eingeschränkte Zeiten und Anzahl an Besuchern).
Leider ist der Artikel hinter einer Bezahlschranke...

Was genau heißt denn "eingeschränkte Zeiten"? Erstmal klingt das nicht besonders sinnvoll, weniger Vorstellungen zuzulassen, da die dann doch umso voller werden. :ponder:

Und mir persönlich macht diese Aussage auch Sorgen. Da ich unvermeidbaren Kontakt zu potenziellen Risikopatienten habe, werde ich noch sehr lange sehr vorsichtig sein müssen. Kino wird eine der wenigen Freizeitveranstaltungen sein, die ich mir überhaupt erlauben können werde - unter der Voraussetzung, dass ich wirklich dünn besetzte Vorstellungen erwische, um das Risiko auf ein absolutes Minimum zu drücken. Daher hatte ich mir zurechtgelegt, Urlaubstage zu nehmen (die ich dieses Jahr sowieso für nix anderes mehr gebrauchen können dürfte...), um dann wochentags in 14-Uhr-Vorstellungen zu gehen, wo in der Regel gähnende Leere herrscht.

Wenn die aber dann entfallen müssten bzw. voller würden, weil mangels anderer Termine mehr Leute auf den Frühnachmittag ausweichen müssen... :(

Simon hat geschrieben:
Mittwoch 8. April 2020, 20:42
Nach den Känguru-Chroniken jetzt auch Narziss und Goldmund:

http://beta.blickpunktfilm.de/details/449689
Immerhin eine Möglichkeit, den Film bald nochmal sehen zu können :) (wobei ich die große Leinwand natürlich vorgezogen hätte und das auch nochmal angehen werde, wenn ich denn die Chance bekomme). Und da ja auch etwas an die Kinos geht, fühlt man sich nicht ganz so "abtrünnig". ;)

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8825
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 13. April 2020, 20:27

Nothing Compares 2 U

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4530
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Dienstag 14. April 2020, 00:34

Das wird ein echter Weihnachtshit für SOUL!
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Benutzeravatar
MH207
Mod
Mod
Beiträge: 10067
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:26

Re: Corona & Box Office

Beitrag von MH207 » Dienstag 14. April 2020, 08:17

Vermutlich aber auch nur unter "normalen" Bedingungen (kann mir derzeit es irgendwie nicht ganz vorstellen, dass die Kinos bis dato unter "Vollauslastung" fahren dürften).
Kinojahr 2020 (13.3.): B.O. 61,- bei 10 Bes.: UNSICHTBARE (+),PARASITE (o),1917 (+),21 BRIDGES (o),KNIVES OUT (+),JUMANJI2 (o),SW9 (o),EISKÖNIGIN II (o),GEHEIMNIS (+),JOKER (+) Kinojahr 2019 (17.11.):B.O. 124,50 bei 18 Bes.

Simon
Fan
Fan
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Simon » Dienstag 14. April 2020, 20:05

https://www.onetz.de/deutschland-welt/w ... 08513.html

Mich wundert, dass nicht mehr Kinos das anbieten. Ist das möglicherweise anders als in der Pfalz in den meisten Bundesländern verboten? Oder lohnt sich das für die meisten Kinos einfach nicht genug?

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1018
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Dienstag 14. April 2020, 21:20

Das ist Kundenbindung und Service und wird vereinzelt auch angeboten. Das deckt aber vermutlich nicht mal die Kosten.

Mara
Groupie
Groupie
Beiträge: 161
Registriert: Donnerstag 21. November 2013, 13:43

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mara » Dienstag 14. April 2020, 22:12

Wenn wie jetzt diskutiert die Gastronomie unter Auflagen demnächst wieder geöffnet werden soll, dann kann man gleichzeitig auch Kinos öffnen.

Denn in der Gastronomie wird gegessen und getrunken, d. h. das Tragen von Schutzmasken ist per Definition ausgeschlossen. Außerdem wird viel geredet (auch laut) und gelacht, mit anderen Worten, "anspuckträchtige" Tätigkeiten. Und auch wenn man die Plätze reduziert und die Tische auseinanderrückt - es wird viel herumgelaufen, die Bedienungen, auf Toilette etc., so dass mir keiner erzählen kann, dass dort immer der Abstand von 1,5-2 m eingehalten wird. Von den Lüftungsmöglichkeiten in vielen gerade alten Räumlichkeiten mal nicht zu reden.

Im Kino dagegen ist der Verzehr nicht der Hauptzweck (und kann ggf. verboten werden - auch wenn das wahrscheinlich finanziell sehr ungünstig wäre), das Tragen von Schutzmasken ist somit möglich und kann vorgeschrieben werden, es können entsprechend Plätze freigelassen werden, es wird nicht so viel geredet und wenn, dann eher nicht ins Gesicht anderer Leute, und durch die meistens vorhandene Klimatisierung wird die Luft gut umgewälzt.

Ich fürchte aber, die Prioritätensetzung bei den Wiedereröffnungen wird mehr mit der Stärke der Lobbys (DEHOGA!) als gesundheitlichen Abwägungen zu tun haben...

Mara
Kinojahr 2019: 36 Besuche, 226 €, TOP: Astrid, Die Gefährten (SEE), Der Junge muss an die frische Luft, Fall Collini, mid90s, Rocketman, Atlas, Tolkien, Styx, I am Mother, Systemsprenger, Joker, Parasite, Fritzi, Capernaum

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Mittwoch 15. April 2020, 03:14

Simon hat geschrieben:
Dienstag 14. April 2020, 20:05
https://www.onetz.de/deutschland-welt/w ... 08513.html

Mich wundert, dass nicht mehr Kinos das anbieten. Ist das möglicherweise anders als in der Pfalz in den meisten Bundesländern verboten? Oder lohnt sich das für die meisten Kinos einfach nicht genug?
Also ein Kölner Kino macht das auch und ein weiteres in Münster auch. Von denen ich es zumindest weiß.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 141
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Mittwoch 15. April 2020, 03:15

US-Kinoketten hoffen auf Ende Juli, um wieder im größeren Stil zu starten:

https://www.filmfutter.com/news/kinos-usa/

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1306
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Mittwoch 15. April 2020, 06:29

Mara hat geschrieben:
Dienstag 14. April 2020, 22:12
Wenn wie jetzt diskutiert die Gastronomie unter Auflagen demnächst wieder geöffnet werden soll, dann kann man gleichzeitig auch Kinos öffnen.

Denn in der Gastronomie wird gegessen und getrunken, d. h. das Tragen von Schutzmasken ist per Definition ausgeschlossen. Außerdem wird viel geredet (auch laut) und gelacht, mit anderen Worten, "anspuckträchtige" Tätigkeiten. Und auch wenn man die Plätze reduziert und die Tische auseinanderrückt - es wird viel herumgelaufen, die Bedienungen, auf Toilette etc., so dass mir keiner erzählen kann, dass dort immer der Abstand von 1,5-2 m eingehalten wird. Von den Lüftungsmöglichkeiten in vielen gerade alten Räumlichkeiten mal nicht zu reden.

Im Kino dagegen ist der Verzehr nicht der Hauptzweck (und kann ggf. verboten werden - auch wenn das wahrscheinlich finanziell sehr ungünstig wäre), das Tragen von Schutzmasken ist somit möglich und kann vorgeschrieben werden, es können entsprechend Plätze freigelassen werden, es wird nicht so viel geredet und wenn, dann eher nicht ins Gesicht anderer Leute, und durch die meistens vorhandene Klimatisierung wird die Luft gut umgewälzt.

Ich fürchte aber, die Prioritätensetzung bei den Wiedereröffnungen wird mehr mit der Stärke der Lobbys (DEHOGA!) als gesundheitlichen Abwägungen zu tun haben...

Mara
Es geht mMn in erster Linie nicht darum, was am einfachsten umzusetzen und "am gefahrlosesten" ist (nebenbei bemerkt ist insbesondere die von dir genannte Umwälzung der Luft durch Klimaanlagen eine regelrechte Virenschleuder, siehe Flugzeuge), sondern was

1. Für die Gesellschaft am wichtigsten und notwendigsten ist. Hier spielen natürlich wirtschaftliche Aspekte eine Rolle und da ist die Gastro mit über 1 Mio. Beschäftigter und knappen 100 Mrd. Jahresumsatz einfach deutlich wichtiger als die Kinobranche. Aber ebenso gesellschaftsrelevante Bereiche wie zB Schulen. Nun kann man natürlich sagen "Das eine schließt das andere ja nicht aus", aber daher kommt

2. zum Tragen: Die Möglichkeit der Überprüfubarkeit (auch ins Verhältnis gesetzt zur Wichtigkeit einer Branche). Und da wird es in den Kinos schwer. Ich weiß, ich weiß alle sagen "Nein ich verspreche ganz doll mich an die Regeln zu halten. Wirklich wirklich. Großes Indianerehrenwort". Fakt ist aber, dass alle Regeln, die es gibt, gebrochen und daher überprüft und geahndet werden müssen (wenn dem nicht so wäre, bräuchten wir ja kein Ordnungsamt und nur ganz wenige Polizisten, die mal einen Streit regeln müssen). Die Vorstellungen in den Kinos sind nicht überprüfbar. Zumindest nicht mit angemessenen Mitteln. Es müsste ja praktisch jede Leinwand bei jeder Vorstellung mindestens stichprobenweise mehrmals kontrolliert werden, um zu sehen, ob die Kinos (und die Besucher) sich an die Regeln halten. Inkl. Raumbegehung und teilweise wahrscheinlich sogar mit Taschenlampe. In der Gastro reicht in den allermeisten Fällen ein Blick durchs Fenster beim vorbeigehen.

3. Auch wenn hier im Forum natürlich eine andere Gewichtung vorherrscht, so hat Kino im Allgemeinen für die Bevölkerung eine nicht allzu hohe Relevanz und die meisten Leute (mich eingeschlossen) wollen wohl lieber erstmal wieder ein Restaurant besuchen oder wieder in den Urlaub fahren können, bevor sie anfangen Kinos schmerzlich zu vermissen. Und bevor der Ruf in der Gesellschaft nach Kinos lauter wird, wird sich erstmal König Fussball zu Wort melden...

Simon
Fan
Fan
Beiträge: 51
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Simon » Mittwoch 15. April 2020, 13:01

Bzgl. Trolls & VOD:
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 02736.html

Und noch ein ziemlich interessantes Interview zur Lage der Kinos: http://beta.blickpunktfilm.de/details/449798

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2262
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Mittwoch 15. April 2020, 14:03

Taipan hat geschrieben:
Mittwoch 15. April 2020, 06:29
3. Auch wenn hier im Forum natürlich eine andere Gewichtung vorherrscht, so hat Kino im Allgemeinen für die Bevölkerung eine nicht allzu hohe Relevanz und die meisten Leute (mich eingeschlossen) wollen wohl lieber erstmal wieder ein Restaurant besuchen oder wieder in den Urlaub fahren können, bevor sie anfangen Kinos schmerzlich zu vermissen.
So sind die Menschen eben unterschiedlich.

Ich kann ein ganzes Jahr ohne Restaurantbesuch, auch ohne Bekleidungsgeschäft, ohne Einkaufszentrum, auch ohne Fußball etc. auskommen - aber ohne gemeinsam erlebte Kultur (Kino, Theater, Konzerte) nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste