Corona & Box Office

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2074
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 3. April 2020, 15:23

Auch Hamburg und Schleswig-Holstein sind tätig geworden:

https://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh ... -holstein/

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8686
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Freitag 3. April 2020, 21:15

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8686
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Freitag 3. April 2020, 21:25

Nothing Compares 2 U

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8686
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Freitag 3. April 2020, 21:39

Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4394
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Samstag 4. April 2020, 00:20

Schön das wenigstens noch ein Film in diesem Jahr im Sommer starten KÖNNTE, da gerät man doch ins Grübeln hinsichtlich der Prognose. Entweder den Startet man genervt auch auf Disney +, falls er erneut verschoben werden muss oder die gute Mulan ohne Konkurrenz vorne und hinten Rasiert Belle und dem Biest einen Scheitel hinsichtlich Einspiel und setzt einen beeindruckenden Bestwert für Disney Realverfilmungen.

Alles möglich, nur an einen 'normalen' will heißen vor Wochen Prognostizierten verlauf glaube ich zusehends weniger.

Was mich aber wirklich verärgert, geht wohl den meisten hier ähnlich, das die mühevolle Jahresprognose für die Tonne ist. :cry:

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1303
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Samstag 4. April 2020, 07:39

Disney setzt also einfach eine Rotation aus und schreibt das erste Halbjahr 2020 ab. Einfach und konsequent.
Ich bin ja mal gespannt, ob das Jahresminus wirklich so dramatisch ausfällt. Letztlich passiert ja gezwungen gerade das was der Kinobranche schon seit Jahren am besten täte: Viel weniger Filme. Es wird spannend, ob die Filme dann Boxoffice technisch explodieren, weil der Hunger da ist oder ob das Geld was im ersten Halbjahr nicht ausgegeben wurde, weg ist.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2074
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Samstag 4. April 2020, 10:39

Taipan hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 07:39
Disney setzt also einfach eine Rotation aus und schreibt das erste Halbjahr 2020 ab. Einfach und konsequent.
Ich bin ja mal gespannt, ob das Jahresminus wirklich so dramatisch ausfällt. Letztlich passiert ja gezwungen gerade das was der Kinobranche schon seit Jahren am besten täte: Viel weniger Filme. Es wird spannend, ob die Filme dann Boxoffice technisch explodieren, weil der Hunger da ist oder ob das Geld was im ersten Halbjahr nicht ausgegeben wurde, weg ist.
Ich habe die Befürchtung, dass einige Leute, die einfacher zu ängstigen sind als andere, auch nach der offiziellen Wiedereröffnung der Kinos, Theater, Konzerthäuser, Restaurants erstmal nicht ausgehen werden.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4394
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Samstag 4. April 2020, 15:23

Invincible1958 hat geschrieben:
Samstag 4. April 2020, 10:39
Ich habe die Befürchtung, dass einige Leute, die einfacher zu ängstigen sind als andere, auch nach der offiziellen Wiedereröffnung der Kinos, Theater, Konzerthäuser, Restaurants erstmal nicht ausgehen werden.
Denke das ist auch sehr von der Altersgruppe abhängig. Wenn morgen 'Black Widow' startet und die Behörden sagen würden sie könnten das Verantworten würden genug Jugendliche ins Kino rauschen das es locker für einen Sechsstelligen Start reichen würde. Die älteren Herrschaften werden aber noch Vorsicht walten lassen, und man kann nur hoffen das sie wenn Blofeld's schrecken im November das Chaos ordnet sie wieder vertrauen gefasst haben denn sie tragen einen großen teil dazu bei das ordentlich Kasse gemacht wird, besonders in diesem fall.

Die Gruppe dazwischen, jung und alt, wird Abwegen.

Es wird noch bis ins nächste Jahr hinein dauern bis ein leichtes Husten keine verängstigende Blicke mehr verursacht. Jeder der im Restaurant speist sollte auf eine Extra Portion Pfeffer verzichten. ;-)

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4394
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Samstag 4. April 2020, 16:25

Ganz Nett :mrgreen:


Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 92
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 6. April 2020, 16:38

Filmfest München ist abgesagt (ohne Verschiebung)

https://www.filmfutter.com/news/filmfest-muenchen-2020/

Über die Zukunft von Cannes wird bald entschieden werden, aber ich denke, das kann man abschreiben. Ganz ehrlich, ich wäre auch überrascht wenn Venedig oder Toronto stattfinden würden, allein schon weil möglicherweise kaum Filme fertiggestellt sein werden. Sundance 2021 könnte das nächste Festival werden...
Zuletzt geändert von Arthur A. am Montag 6. April 2020, 18:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 8686
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 6. April 2020, 17:12

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 16:38
Über die Zukunft von Cannes wird bald entschieden werden, aber ich denke, das kann man abschreiben. Ganz ehrlich, ich wäre auch überrascht wenn Venedig oder Toronto stattfinden würden, allein schon weil möglicherweise kaum File fertiggestellt sein werden. Sundance 2021 könnte das nächste Festival werden...
Das wird eine interessante Oscar-Saison dieses Jahr... Nur die Hälfte der Filme und keine Festival-Hits...
Nothing Compares 2 U

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 92
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 6. April 2020, 18:17

Mark_G hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 17:12
Arthur A. hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 16:38
Über die Zukunft von Cannes wird bald entschieden werden, aber ich denke, das kann man abschreiben. Ganz ehrlich, ich wäre auch überrascht wenn Venedig oder Toronto stattfinden würden, allein schon weil möglicherweise kaum File fertiggestellt sein werden. Sundance 2021 könnte das nächste Festival werden...
Das wird eine interessante Oscar-Saison dieses Jahr... Nur die Hälfte der Filme und keine Festival-Hits...
Du gehst davon aus, dass es eine Oscar-Saison geben wird...

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 989
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Montag 6. April 2020, 18:25

Die Verleihung wird es selbstverständlich geben, denn genügend Filme gibt/gab es ja trotzdem.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 92
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 6. April 2020, 18:45

arni75 hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 18:25
Die Verleihung wird es selbstverständlich geben, denn genügend Filme gibt/gab es ja trotzdem.
Ähm, hast du eine Kristallkugel? Ich sage nicht, dass es nicht so kommen wird, aber falls die Kinos nur im Spätherbst wieder aufmachen oder gar nicht mehr dieses Jahr, denke ich nicht, dass die Academy dieses Jahr in Bertracht ziehen wird. Oder denkst du, dass wir dann eine "Bester Film"-Nominierungsliste aus "Emma", "Bad Boys for Life", "Der Unsichtbare" und "The Gentlemen" haben? ;)

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 92
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 6. April 2020, 18:56

Lol, die Veranstalter der FedCon sind recht optimstisch...

https://www.filmfutter.com/news/fedcon-2020/

Simon
Frischling
Frischling
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Simon » Montag 6. April 2020, 19:10

Zitat aus anderem Thread, meine Antwort passt aber besser hier:
Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 14:34
Die Politik (und wohl auch die beratenden Virologen) sind wohl der Meinung, dass man sich in einem Restaurant nicht so gut anstecken kann wie in einem Kino. Zumindest gehe ich davon aus, dass Restaurants und andere öffentliche Einrichtungen zuerst wieder geöffnet werden.
Die unterhaltende Kultur wird als allerletztes wieder "erlaubt".

Könnte ich persönlich nicht nachvollziehen. Man debattiert jetzt bereits über die psychischen Folgen auf den Einzelnen und andererseits würde man trotzdem die Unterhaltungsindustrie ganz hinten anstellen? Also ich weiß nicht... Vor allem ist bei Kinos im Vergleich zu anderen Kulturbereichen auch nochmal zu unterscheiden.

Bei einer Reihe von Schutzmaßnahmen, wie zB. nur Online-Tickets, Plexiglas an den Theken (+ ggf. Kassen), Maximum an Personen im Foyer, Maximum an Personen im Saal, Maximum an Personen auf den WCs, versetzte Dispo, Maximalkapazität von 20-30% der Plätze pro Saal etc. pp. dürfte ein Kinobesuch mMn. kein großes Risiko für Ansteckungen darstellen, zumindest kein größeres als Restaurant-/ Barbesuche und realistisch gesehen müssten sie daher mMn eigtl. zu den ersten Dingen dazugehören, die unter Auflagen wieder öffnen können.
Und ideal wäre Maskenpflicht für Mitarbeiter und für Gäste mindestens bis zum Saal. Unter diesen Umständen kann mir niemand erzählen, dass die Ansteckungsgefahr hier höher ist, als beispielsweise in Schulen und im Restaurant.

Ich hoffe, dass die Kinos auch selbst bereits an solchen Konzepten arbeiten um vorbereitet zu sein, wenn die Politik darüber debattiert.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2074
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 6. April 2020, 19:35

Das Argument wird sein: im Restaurant kannst du die Tische zwei Meter auseinanderziehen.
Im Kino kannst du nicht überprüfen, ob sich die Leute nicht trotzdem umsetzen.

Und das größte Argument: im Kino atmen die gleichen Personen im selben Raum drei Stunden die selbe Luft.
Im Restaurant wird alle Stunde fröhlich durchgewechselt.

Simon
Frischling
Frischling
Beiträge: 49
Registriert: Freitag 8. November 2019, 17:18

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Simon » Montag 6. April 2020, 19:41

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 19:35
Das Argument wird sein: im Restaurant kannst du die Tische zwei Meter auseinanderziehen.
Im Kino kannst du nicht überprüfen, ob sich die Leute nicht trotzdem umsetzen.

Und das größte Argument: im Kino atmen die gleichen Personen im selben Raum drei Stunden die selbe Luft.
Im Restaurant wird alle Stunde fröhlich durchgewechselt.
Hmm, die Argumente überzeugen mich persönlich nicht.

Zu Punkt 1: Das Personal könnte verpflichtet werden das regelmäßig zu überprüfen.

Man könnte zudem ohnehin festlegen, dass maximal zwei oder drei Personen nebeneinander sitzen dürfen um zu vermeiden, dass ganze Freundeskreise von 10-12 Leuten aufeinander treffen.

Zu Punkt 2: Hieß es aus medizinischer Sicht nicht, dass die Übertragung nur über Tröpfcheninfektion möglich, nicht aber durch Übertragung durch die Luft? Dann würden 2 Stunden im Kinosaal und eine Stunde im Restaurant nun wirklich keinen Unterschied machen.

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4394
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 6. April 2020, 20:00

Im Restarant kannst du aber auch draußen sitzen, da verteilt sich das besser, im Kino hast du im normalfall nicht die Möglichkeit. Aber natürlich könnten die Kinobetreiber zumindest was die Gefahr der unterschreitung des mindestabstandes betrifft abhilfe schaffen, jeden zweiten Sitz im Saal ausbauen. Ist Arbeit, klar, muss jeder selbst wissen ob es sich lohnt.

Kurz zu den Academy's, sollte das Worst Case Szenario eintreten und die Kinos sind in den Staaten noch bis zum Herbst geschlossen, und nein keine Kristallkugel, dann ist diese Branche ruiniert. Schätze spätestens im Juli/August wird DORT wieder der normalbetrieb laufen. Außerdem darf man nicht vergessen das es auch noch Netflix und Amazon gibt deren Filme dann in gehäufter Zahl auf der Liste erscheinen könnten.

Zum Wetterbericht, vor einer Woche noch Schneefall bei -2 grad und heute sind das in Hamburg Temp. das man ungelogen mit T-Shirt und kurzer Hose raus kann. Fast 20 Grad, und ich hab mich mit der Lederjacke als übergang total verschätzt. ;)
An diesem Wochenende, sollte es so bleiben, würden die Zahlen bei einem normalen Kinobetrieb einbrechen, das berühmte Erwachen.

Arthur A.
Fan
Fan
Beiträge: 92
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 6. April 2020, 20:24

Ähm, in den Staaten ist aktuell Land unter. Ich halte es für realistischer, dass die Kinos in Asien und in Europa früher wiedereröffnen werden als in den USA. Und wenn das zutrifft, dann ist die Branche nicht ruiniert, sondenr setzt eben mehr auf internationale Einnahmen. Ich meine, wie stellst du dir vor, dass die Situation bis zu irgendeinem Grad im Juli dort normal werden kann, wenn man sich die aktuelle Entwicklung anschaut und an die inkompetente Regierung denkt?

student a.d.
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4440
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:28

Re: Corona & Box Office

Beitrag von student a.d. » Montag 6. April 2020, 21:00

Ich bin sehr traurig, dass das Filmfest München abgesagt wurde, kann dies aber absolut nachvollziehen. Dann muss ich mal gucken, was ich mit meinem Urlaubs sonst noch so anfange. ;)
BEST OF 2019: THE HATE U GIVE, MARRIAGE STORY, WER 4 SIND, MEIN ENDE. DEIN ANFANG, DOWNTON ABBEY
FLOP OF 2019: DUNKEL, FAST NICHT; PRÉLUDE, RAY & LIZ, GEMINI MAN, SWEETHEARTS

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4394
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 6. April 2020, 21:08

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 20:24
Ähm, in den Staaten ist aktuell Land unter. Ich halte es für realistischer, dass die Kinos in Asien und in Europa früher wiedereröffnen werden als in den USA. Und wenn das zutrifft, dann ist die Branche nicht ruiniert, sondenr setzt eben mehr auf internationale Einnahmen. Ich meine, wie stellst du dir vor, dass die Situation bis zu irgendeinem Grad im Juli dort normal werden kann, wenn man sich die aktuelle Entwicklung anschaut und an die inkompetente Regierung denkt?
Schon klar !

Juli/Aug. 15-19 Wochen, das ist eine verdammt lange zeit, so lange existiert das Virus vermutlich noch nicht einmal. Es kann sich also schon viel in der zeit ändern. Masken sind geordert, die Quarantäne noch wohl nur vereinzelnd aber z.b. die New Yorker scheinen recht vernunftbetont zu handeln. Intl. hilfe gibt es auch.

Zum Kino.
Die USA sind auf dem Papier immer noch der wichtigste Kinomarkt, wie gesagt, noch, aber einen monatelangen stllstand sprich ein gutes halbes Jahr dürfte der Branche einen so schweren schlag versetzen das ungewiss ist ob und wenn ja wie schnell sie sich davon erholt.
Du darfs ja nicht vergessen, die Amerkaner steuern mit ihren Filmen einen großteil zum Weltmarkt bei, was die Anzahl und den Umsatz betrifft und da spielt es keine rolle ob Europa und Asien früher starten.
Die Amerikaner so schätze ich sie jedenfalls ein werden nicht alle ihre Jahreshighlights, sprich die Potenziellen Umsatzknaller in Europa/Asien ihre Premiere Feiern lassen um dann wenn sie bei uns auf DVD/Blu-ray erscheinen als rote Laterne erst dann im eigenen FINAL Markt zu starten. Insofern wird sich das ganze diesbezglich noch weiter in die länge ziehen, wir sind von ihnen abhängig, und bis dahin gibt es nur Einheimische und Europäische Kost und man könnte froh sein wenn man sich damit eine zeit lang heutzutage über Wasser hält.
Insofern das zeigen ja auch die Startterminverschiebungen, erlebt das Kino aufgrund der verschiebung min. 6-9. mon. eine dürre.

Das ist sowieso etwas dass mich so über alle maßen ärgert, nicht falsch verstehen auch Europa hat zu lange gezögert aber die USA hatten mit die längste vorbereitungszeit. Als sich mit Italien andeutete das Europa Virologisch in absehbarer zeit Kontaminiert ist, hätte man die Grenzen schließen und den Luftverkehr einstellen müssen. Scheiß auf das beschissene Geld.

Meine sorge ist Schweden, durch sie könnte sich das ganze noch länger hinaus zögern oder sogar wieder entflammen.

student a.d. hat geschrieben:
Montag 6. April 2020, 21:00
Dann muss ich mal gucken, was ich mit meinem Urlaubs sonst noch so anfange. ;)
Komm mal wieder in den Norden, verbinde das mit einer Radtour München-Hamburg ;-)
Ich lade dich auch zu 2-3 Kugeln Eis aus der Tiefkühle ein. :lol:

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2074
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Dienstag 7. April 2020, 12:31

Der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel, der jeden Corona-Toten in Hamburg obduziert, meldet sich zu Wort:

https://www.mopo.de/hamburg/rechtsmediz ... --36508928

Lativ
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist jetzt berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4394
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Dienstag 7. April 2020, 15:01

Invincible1958 hat geschrieben:
Dienstag 7. April 2020, 12:31
Der Hamburger Rechtsmediziner Klaus Püschel, der jeden Corona-Toten in Hamburg obduziert, meldet sich zu Wort:

https://www.mopo.de/hamburg/rechtsmediz ... --36508928
Der Mann spricht mir aus der Seele, genau das was ich schon dachte sagt er. Tut gut zu Lesen das noch Menschen gibt die rational denken.

Im Grunde ist diese Viruserkrankung für die Medien wie ein Schlaraffenland, so eine Gelegenheit gibt es so schnell nicht wieder, sich grenzenlos auszutoben, die Mediale Freiheit bzw. den Informationsauftrag als Vorwand zu nehmen die Leute komplett Gaga zu machen und auf einem Großteil aller Sender nur noch das Wort 'Corona' zu hören.
Das dies natürlich etliche Gestalten aus aus den ritzen kriechen lässt und die auch nur gehör bekommen ist klar, unsere Gesellschaft wird sich verändern, der Mundschutz wie in Asien zum natürlichen Bild gehören und das Händeschütteln mehr und mehr abnehmen bis wir uns alle mit gefalteten Händen nach vorne beugen.

ES WIRD SICH NICHTS, GARNICHTS ÄNDERN !
Die Leute machen da weiter wo sie vorher aufhörten, ziemlich sicher. Kultur kannst du nicht einfach so verändern, das hat nichtmal der zweite Weltkrieg geschafft auch wenn sicherlich von den Besatzungsmächten etwas abgefärbt ist auf die damalige Generation die es weitergegeben hat, will ich nicht bestreiten.

Mattis
Mod
Mod
Beiträge: 4209
Registriert: Sonntag 14. Juli 2013, 21:03

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mattis » Dienstag 7. April 2020, 15:29

Und der nächste der im hier und jetzt lebt. Sind ja nur Alte und Kranke, die sowieso gestorben wären...

Und italienische Verhältnisse haben wir auch nicht.
Ja warum haben wir die nicht? Weil wir unser Leben gerade massiv einschränken. Ansonsten bekommt man eben italienische Verhältnisse.
Die Light-Version haben wir in einigen Landkreisen bereits in Deutschland. Trotz der seit Wochen laufenden Maßnahmen.

Ich finde es so dermaßen arrogant, wie sie alle aus ihren momentan noch nicht überlaufenen Kliniken berichten, aber niemand will auch nur einen Gedanken daran verschwenden was dort geschieht, wo die Maßnahmen zu spät ergriffen wurden. Wenn in New York die Straßen von Kühllastern vollgepflastert werden müssen, um der Masse an Leichen Herr zu werden, dann muss doch diesmal einfach irgendwie etwas anders sein.

Wenn das Teil durch Pflegeheime wütet und dort für viele gleichzeitig den Tod bringt, dann sagt es mir, dass jede Maßnahme, um das alles zu verzögern und aufzuhalten, eine richtige ist.

Ebenso sollte man nicht aus den Augen verlieren, dass die Langzeitschäden, die das Virus an der Lunge anrichten könnte, noch gar nicht erforscht sind, es wäre aber durchaus im Auge zu behalten und SOLLTE da etwas dran sein, dann wäre jede Nicht-Infektion am Ende gold wert.

Ich verstehe den Wunsch nach Normalität und ich verstehe, dass die Medien einen erschlagen können, aber dann muss man eben für sich die Reißleine ziehen und nicht alles davon konsumieren und wie früher Tageszeitung und Tagesschau schauen, dann fühlt sich das auch gleich nicht mehr alles so erdrückend an. Das Problem sind nicht die Medien. Das Problem sind die heutigen Möglichkeiten diese konsumieren zu können.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Han Solo und 10 Gäste