Corona & Box Office

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Freitag 20. November 2020, 08:11

Der Freebie-Monat für WW84 könnte zudem die Premium-PVOD-Strategie zerstören, welche mit Trolls oder Mulan gerade erst ausprobiert wurde. Wer bezahlt denn zukünftig einen Aufschlag für die mittleren Filme im Streaming? Passend dazu neue Disney-Gerüchte um Filme aus dem Mittelsegment
https://deadline.com/2020/11/disney-plu ... 234619134/

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9257
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Freitag 20. November 2020, 15:02

Lativ hat geschrieben:
Donnerstag 19. November 2020, 21:20
Ich Frage mich warum Amazon einen Monat vor Start noch immer keinen Trailer zu 'Der Prinz aus Zamunda 2' Präsentiert, so mies der Streifen ?
Amazon-Start am 21. März 2021...
Nothing Compares 2 U

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 20. November 2020, 16:05

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 02:12
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 01:33
Hat nichts mit Box-Office zu tun, aber Aussagen wie diese aus Schweden lassen mich auch nur ungläubig den Kopf schütteln:

“We don’t see that we are at a point where we might recommend general use of face masks on public transport,” Karin Tegmark Wisell, head of the Public Health Agency in Stockholm, told reporters on Thursday. “Face masks shouldn’t be used as an excuse not to keep a distance.”
Lebt Schweden immer noch in einer anderen Realität als der Rest Europas?
Ja, kommt falsch rüber.

Aber der zweite Teil des Zitats trifft leider genau ins Schwarze.
Ich könnte gar nicht mehr aufzählen wie viele Situationen ich dieses Jahr schon erlebt habe, wo ich eine andere Person aufgefordert habe, bitte den Abstand einzuhalten, und dann als Antwort kam: "Wieso? Ich trage doch eine Maske".

Es gibt so viele Idioten da draußen, die denken "Maske ODER Abstand" statt "Maske UND Abstand".
Das stimmt zwar, aber als jemand, der regelmäßig auf die Öffis angewiesen ist, kann ich sagen, dass es häufig schlicht nicht möglich ist, den Abstand einzuhalten. Zum Beispiel nicht, wenn die Deutsche Bhan mal praktischerweise während der Pandemie die wirklich hochfrequentierte Strecke Köln/Bonn linksrheinisch einen Monat lang komplett sperrt, sodass die Leute gezwungen sind, die Straßenbahnen zu nehmen, deren Frequenz aber natürlich nicht erhöht wurde. Dementsprechend waren die Straßenbahnen einfach einen Monat lang voll. Und natürlich gilt das auch außerhalb sokcher Maßnahmen während der Rush Hour. Ihc stimem zu, dass Maske Abstand nicht ersetzt (und andersherum auch nicht), aber in den meisten Bahnen und Bussen kann man nicht einfach mal lüften und Abstand ist nicht gewährt. Daher völlig bekloppte Einstellung aus Schweden.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Freitag 20. November 2020, 16:08

Taipan hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 06:34

Es geht nicht primär um die direkten Einnahmen durch HBO Max (das Abo gibt es ja eh wie bei allen Anbietern den ersten Monat kostenlos)

Nicht ganz. Disney+ hat keinen kostenlosen Probezeitraum mehr. Netflix in den USA auch nicht mehr. Und bei HBO Max gibt es nur sieben Tage kostenlose Probe.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2858
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Freitag 20. November 2020, 16:20

Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 16:05
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 02:12
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 01:33
Hat nichts mit Box-Office zu tun, aber Aussagen wie diese aus Schweden lassen mich auch nur ungläubig den Kopf schütteln:

“We don’t see that we are at a point where we might recommend general use of face masks on public transport,” Karin Tegmark Wisell, head of the Public Health Agency in Stockholm, told reporters on Thursday. “Face masks shouldn’t be used as an excuse not to keep a distance.”
Lebt Schweden immer noch in einer anderen Realität als der Rest Europas?
Ja, kommt falsch rüber.

Aber der zweite Teil des Zitats trifft leider genau ins Schwarze.
Ich könnte gar nicht mehr aufzählen wie viele Situationen ich dieses Jahr schon erlebt habe, wo ich eine andere Person aufgefordert habe, bitte den Abstand einzuhalten, und dann als Antwort kam: "Wieso? Ich trage doch eine Maske".

Es gibt so viele Idioten da draußen, die denken "Maske ODER Abstand" statt "Maske UND Abstand".
Das stimmt zwar, aber als jemand, der regelmäßig auf die Öffis angewiesen ist, kann ich sagen, dass es häufig schlicht nicht möglich ist, den Abstand einzuhalten. Zum Beispiel nicht, wenn die Deutsche Bhan mal praktischerweise während der Pandemie die wirklich hochfrequentierte Strecke Köln/Bonn linksrheinisch einen Monat lang komplett sperrt, sodass die Leute gezwungen sind, die Straßenbahnen zu nehmen, deren Frequenz aber natürlich nicht erhöht wurde. Dementsprechend waren die Straßenbahnen einfach einen Monat lang voll. Und natürlich gilt das auch außerhalb sokcher Maßnahmen während der Rush Hour. Ihc stimem zu, dass Maske Abstand nicht ersetzt (und andersherum auch nicht), aber in den meisten Bahnen und Bussen kann man nicht einfach mal lüften und Abstand ist nicht gewährt. Daher völlig bekloppte Einstellung aus Schweden.
Wie gesagt: ich bezog mich nur auf den zweiten Teil der Aussage.

IN den öffentlichen Verkehrsmitteln halte ich die Maske auf jeden Fall für sinnvoll.

Bei mir geht es eher um Situationen wie im Supermarkt an der Kasse. Auf dem Boden sind sogar Abstandsmarkierungen, damit die Leute, die kein Gefühl dafür haben, was 1,5 Meter sind (und davon scheint es etliche zu geben), schön die Abstände einhalten. Und in genau diesen Situationen meinen einige Leute behaupten zu müssen, dass sie sich nicht an den Abstand halten müssen, weil sie doch eine Maske tragen. Teilweise habe ich schon den Atem von Leuten, die hinter mir in der Schlange standen, gespürt. Die waren dann wirklich nur 20 cm hinter mir.
Ich hätte nicht gedacht, dass es solche Situationen überhaupt geben kann. Denn was kann diesen Leuten schon passieren? Haben die Angst, dass sich jemand vordrängelt, wenn vor ihnen 1,5 Meter Luft in der Warteschlange sind? Oder glauben sie, dass es schneller geht, wenn sie schonmal "aufrücken"?

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 21. November 2020, 05:05

Absurd...

Ich darf zwar von NRW aus nach Holland fahren und ohne Quarantäne zurück, solange ich mich weniger als 24 Stunden dort aufhalte... aber nicht seitens Holland, die solche Ausflüge unterbingen. Diese Info herauszufinden war allerdings extrem mühselig, denn man findet hier eben nur die Regelungen aus deutscher Sicht. Ihc habe mit dem Bürgertelefon des Landes NRW telefoniert und mir wurde versichert, unter 24 Stunden seit es kein Problem, auch in Holland. Da ich aber nicht ganz überzeugt war, habe ich mit der holländischen Botschaft telefoniert und dort wurde ganz klar gesagt, dass ohne einen triftigen Grund (von denen es nur eine kleine Liste gibt), keine Einreise ohne Quarantäne möglich sei, egal für viele Tagen oder Stunden.

Jetzt muss ich noch überlegen, wie ich nachweisen kann, dass eine Reise ins Kino de facto eine Geschäftsreise wäre. :-D

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Samstag 21. November 2020, 05:06

Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 16:20
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 16:05
Invincible1958 hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 02:12
Arthur A. hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 01:33
Hat nichts mit Box-Office zu tun, aber Aussagen wie diese aus Schweden lassen mich auch nur ungläubig den Kopf schütteln:

“We don’t see that we are at a point where we might recommend general use of face masks on public transport,” Karin Tegmark Wisell, head of the Public Health Agency in Stockholm, told reporters on Thursday. “Face masks shouldn’t be used as an excuse not to keep a distance.”
Lebt Schweden immer noch in einer anderen Realität als der Rest Europas?
Ja, kommt falsch rüber.

Aber der zweite Teil des Zitats trifft leider genau ins Schwarze.
Ich könnte gar nicht mehr aufzählen wie viele Situationen ich dieses Jahr schon erlebt habe, wo ich eine andere Person aufgefordert habe, bitte den Abstand einzuhalten, und dann als Antwort kam: "Wieso? Ich trage doch eine Maske".

Es gibt so viele Idioten da draußen, die denken "Maske ODER Abstand" statt "Maske UND Abstand".
Das stimmt zwar, aber als jemand, der regelmäßig auf die Öffis angewiesen ist, kann ich sagen, dass es häufig schlicht nicht möglich ist, den Abstand einzuhalten. Zum Beispiel nicht, wenn die Deutsche Bhan mal praktischerweise während der Pandemie die wirklich hochfrequentierte Strecke Köln/Bonn linksrheinisch einen Monat lang komplett sperrt, sodass die Leute gezwungen sind, die Straßenbahnen zu nehmen, deren Frequenz aber natürlich nicht erhöht wurde. Dementsprechend waren die Straßenbahnen einfach einen Monat lang voll. Und natürlich gilt das auch außerhalb sokcher Maßnahmen während der Rush Hour. Ihc stimem zu, dass Maske Abstand nicht ersetzt (und andersherum auch nicht), aber in den meisten Bahnen und Bussen kann man nicht einfach mal lüften und Abstand ist nicht gewährt. Daher völlig bekloppte Einstellung aus Schweden.
Wie gesagt: ich bezog mich nur auf den zweiten Teil der Aussage.

IN den öffentlichen Verkehrsmitteln halte ich die Maske auf jeden Fall für sinnvoll.

Bei mir geht es eher um Situationen wie im Supermarkt an der Kasse. Auf dem Boden sind sogar Abstandsmarkierungen, damit die Leute, die kein Gefühl dafür haben, was 1,5 Meter sind (und davon scheint es etliche zu geben), schön die Abstände einhalten. Und in genau diesen Situationen meinen einige Leute behaupten zu müssen, dass sie sich nicht an den Abstand halten müssen, weil sie doch eine Maske tragen. Teilweise habe ich schon den Atem von Leuten, die hinter mir in der Schlange standen, gespürt. Die waren dann wirklich nur 20 cm hinter mir.
Ich hätte nicht gedacht, dass es solche Situationen überhaupt geben kann. Denn was kann diesen Leuten schon passieren? Haben die Angst, dass sich jemand vordrängelt, wenn vor ihnen 1,5 Meter Luft in der Warteschlange sind? Oder glauben sie, dass es schneller geht, wenn sie schonmal "aufrücken"?
Ja, das passiert leider immer höufiger, wird allerdings meinerseits mit sehr harschen Worten nicht geduldet.

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1372
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Samstag 21. November 2020, 07:30

arni75 hat geschrieben:
Freitag 20. November 2020, 08:11
Der Freebie-Monat für WW84 könnte zudem die Premium-PVOD-Strategie zerstören, welche mit Trolls oder Mulan gerade erst ausprobiert wurde. Wer bezahlt denn zukünftig einen Aufschlag für die mittleren Filme im Streaming? Passend dazu neue Disney-Gerüchte um Filme aus dem Mittelsegment
https://deadline.com/2020/11/disney-plu ... 234619134/
Ja es wird interessant zu sehen, was sich Disney noch ausdenkt, um zu kontern (falls sie es denn überhaupt vor haben). Diese erste Reaktion ist sicherlich nur dafür gedacht, um ein wenig von der Berichterstattung über WW1984 wegzuknabbern.

Sony hat sich ja auf jeden Fall schon mit eingemischt, indem sie Monster Hunter erneut vorgezogen haben und gegen WW starten lassen.

Disney wird sicherlich erst am 10. Dezember beim Investors Call etwas präsentieren. Ich weiß leider nicht, wie schnell sie Star+ (oder wie der Streaming Service am Ende heißen wird) fasttracken können. Im August hieß es noch "2021", was ja eher nach frühestens März oder gar Oktober klingt. Je nachdem, ob sie es schaffen, das Ding früher zum fliegen zu kriegen, würden sich neben der Ankündigung der Hit (Franchises) Alien, Predator, Planet der Affen, Independence Day, Titanic, den Bruckheimer Filmen (The Rock, Armageddon, Pearl Harbor, Crimson Tide, Con Air, etc.), The Sixth Sense, Deadpool und Stirb Langsam (als Slogan würde ich dafür "Weihnachten ist gerettet" nehmen ;) ) sowie ein paar neuen Eigenproduktionen (zB die True Lies Serie) einige hervorragende Möglichkeiten ergeben.

Als allererstes würde ich an Disneys Stelle schonmal Free Guy auf Disney+ bringen, um Soul zu unterstützen.

Falls sie den Start von Star+ spätestens in den Februar bringen können (zumindest für Europa und Ozeanien), könnten Sie Death on the Nile ebenfalls am 25.12. im Kino und auf Hulu starten lassen (das würde bestimmt am meisten Gal Gadot freuen ;) )

Ein richtig starker Move wäre The Kings Man am 01.01. (oder sogar schon am 31.12. für diejenigen, die Silvester dieses Jahr ausfallen lassen wollen) limitiert ins Kino und gleichzeitig auf Hulu zu bringen.

Schauen wir mal. Am 10.12. wissen wir mehr.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9257
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Samstag 21. November 2020, 11:04

Oder man lässt den Impfstoffen etwas Zeit und startet die Filme in den Kinos - wo sie auch (erst einmal) hingehören...
Nothing Compares 2 U

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Samstag 21. November 2020, 11:57

Das Durchimpfen wird global betrachtet ein ähnliches Szenario wie die Pandemie selbst - überhaupt nicht planbar für ein Studio.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4627
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Sonntag 22. November 2020, 22:19

Oh mein Gott, eigentlich darf man sich schon nicht mehr Informieren sonst wird man Irre. Was die jetzt alles Planen, die sind erst zufrieden wenn die Wirtschaft komplett kaputt ist, aber dafür steht die SPD auch.

Keine Silvesterfeier in Berlin auch nicht reduziert, klar, aber nichtmal ein Feuerwerk das übertragen wird.

Man nimmt nur, man gibt nichts, diese Klima in dem wir leben ist schrecklich. :(

Das wird noch was werden, bald reißt der Geduldsfaden in der Bevölkerung auch über ein paar Vereinzelte hinaus.

Mich würde mal Interessieren bei wievielen Toten wir stehen würden wenn man Corona bis zum heutigen Tag ignoriert hätte.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Sonntag 22. November 2020, 22:38

Rechne einfach die Zahlen aus Italien, Spanien oder England hoch oder orientiere die an der Mortalität in den USA.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2858
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Sonntag 22. November 2020, 22:41

Feuerwerk und Böller können gerne auf ewig verboten werden.
Es gibt andere Länder und Städte (wie z.B. Paris), wo das schon seit Jahren verboten ist.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4627
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 23. November 2020, 00:13

arni75 hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 22:38
Rechne einfach die Zahlen aus Italien, Spanien oder England hoch oder orientiere die an der Mortalität in den USA.
Wobei Italien und Spanien das ganze nicht Ignoriert haben sondern früh wenn auch dennoch zu spät reagiert haben.

Das wir in den Bereich Mio. Tote kommen daran glaube ich nicht, ganz ehrlich Nein.


Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 22:41
Feuerwerk und Böller können gerne auf ewig verboten werden.
Es gibt andere Länder und Städte (wie z.B. Paris), wo das schon seit Jahren verboten ist.
Für mich ist das ein alter Brauch, hat natürlich auch mit Aberglauben zu tun, alte Böse Geister nicht mit ins neue Jahr zu nehmen sondern sie zu verschrecken.
Sicherlich gibt es im Privaten Bereich auch Grenzen, nachbarn meines Patenonkels haben 500 Euro und mehr ausgegeben was unbegreiflich ist bzw. Wahnsinn. Aber sofern die Kosten überschaubar sind spricht nichts dagegen, auch und vorallem Kinder haben daran ihre pure Freude.
Sicherlich gibt es immer wieder Kritiker die von Geldverschwendung Sprechen, ist ja auch was dran, aber dann müsste man auch Kasinos dicht machen denn das verlorene Geld ist auch nicht besser Investiert worden.

Was wirklich Nervt ist die Tatsache das sich Heute der Eindruck aufdrängt es wird übers Jahr verteilt gefühlt jede Woche einmal geknallt. Zu einem besonderen Geburtstag (Volljährigkeit), DOM, Hafengeburtstag, Fussball usw.

Mittlerweile wird aber dank Europa alles Verboten, bald haben wir garnichts mehr. In Punkto Feuerwerk würde das eh nach hinten losgehen weil dann einige wie eh schon, nur dann verstärkt, nach Polen, Tschechien etc. ausweichen und sich den Puren Sprengstoff besorgen. Grenzen sind ja offen und Inländisch überwachen naja, viel spass in Richtung der Polizei.

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2858
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 23. November 2020, 00:23

Aber lustig, dass sowas in Paris (und auch anderen Städten) klappt.
Hab da mal Silvester gefeiert. Um Mitternacht gibt es eine fette Licht/Laser-Show, aber kein Feuerwerk und auch kein sonstiges Geknalle.
Hab das nicht vorhandene Spektakel von Montmartre verfolgt und hatte einen guten Überblick über die Stadt. Da hat niemand illegal besorgtes Zeug abgefeuert.
Dafür gab es Gaukler/Feuerspucker etc. in den Straßen, und viel (handgemachte) Musik. War ne schöne Atmosphäre.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 23. November 2020, 06:13

Böller und Feuerwerk gehören für mich zum Silvester dazu und ich habe, glaube ich, kein einziges Silvester der letzten ~25 Jahre ohne entsprechende Ausstattung verbracht. Ich liebe es.

Aber davon abgesehen, besitze ich genug Einsicht, um zu sagen, dass es kein haltbares Argument dafür gibt, wieso es unbedingt erlaubt sein oder existieren muss. Man verfeuert Geld in die Luft, erschafft Müll und riskiert Verletztungen seiner selbst und anderer. Darüber mache ich mir keine Illusionen. Ich mache es, weil es mir Spaß macht, und wie bei so vielen Dingen reicht mir persönlich diese Begründung aus. Mit Abstand betrachtet spricht aber mehr dagegen als dafür.

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 23. November 2020, 06:16

Lativ hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 00:13
arni75 hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 22:38
Rechne einfach die Zahlen aus Italien, Spanien oder England hoch oder orientiere die an der Mortalität in den USA.
Wobei Italien und Spanien das ganze nicht Ignoriert haben sondern früh wenn auch dennoch zu spät reagiert haben.

Das wir in den Bereich Mio. Tote kommen daran glaube ich nicht, ganz ehrlich Nein.


Invincible1958 hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 22:41
Feuerwerk und Böller können gerne auf ewig verboten werden.
Es gibt andere Länder und Städte (wie z.B. Paris), wo das schon seit Jahren verboten ist.
Für mich ist das ein alter Brauch, hat natürlich auch mit Aberglauben zu tun, alte Böse Geister nicht mit ins neue Jahr zu nehmen sondern sie zu verschrecken.
Sicherlich gibt es im Privaten Bereich auch Grenzen, nachbarn meines Patenonkels haben 500 Euro und mehr ausgegeben was unbegreiflich ist bzw. Wahnsinn. Aber sofern die Kosten überschaubar sind spricht nichts dagegen, auch und vorallem Kinder haben daran ihre pure Freude.
Sicherlich gibt es immer wieder Kritiker die von Geldverschwendung Sprechen, ist ja auch was dran, aber dann müsste man auch Kasinos dicht machen denn das verlorene Geld ist auch nicht besser Investiert worden.
Und wie viele zum Teil schwere Verletzungen tragen Kasino-Besucher jährlich davon?

https://www.welt.de/gesundheit/article2 ... viele.html

Taipan
Maniac
Maniac
Beiträge: 1372
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 15:49

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Taipan » Montag 23. November 2020, 06:30

Lativ hat geschrieben:
Sonntag 25. Oktober 2020, 20:45
So Langsam dreht die Frau aus Berlin komplett durch !

Jeder der einen Kühlen Kopf bewahrt und das ganze sachlich und objektiv angeht ist ein Verschwörungsteoretiker mit Hakenkreuzgedanken, so begegnet man andersdenkenden bzg. dem umgang mit dem Virus. Das zeigt nur das man aus der Vergangenheits nicht gelernt hat.
Lativ hat geschrieben:
Sonntag 25. Oktober 2020, 21:58
Würden die Politiker hier so Konsequent sein wie in China würden Verbote von Volksfesten nicht zur Debatte stehen, nur eben angepasst, und Weihnachten würden wir jetzt mit entspannung entgegenblicken.
Lativ hat geschrieben:
Freitag 30. Oktober 2020, 11:23
Die Politiker hierzulande haben nicht viel mehr Realitätssinn als es Trump hat.
Lativ hat geschrieben:
Freitag 30. Oktober 2020, 21:21
Von daher, das ist Hirnverbrannter Dünnpfiff was die absondern, die glauben wirklich das Oberstübchen ist schon soweit aufgeweicht. Dafür fehlen aber noch 10 Jahre Merkel Regentschaft.
Lativ hat geschrieben:
Samstag 31. Oktober 2020, 20:49
Das ist für mich Verfassungswidrig, das geht zu weit !!!

Auch was Lauterbach von sich gab, wir leben nicht mehr in der DDR auch wenn sich das einige wünschen würden.

Die Politiker sollen verdammt aufpassen, das Eis ist was die Stimmung im Volk betrifft Papierdünn geworden und irgendwann Kracht's !
Da nützen auch u.u. gefälschte Umfragen nichts von wegen 75 % sind zufrieden.

Übrigens um jeden Zweifel aus den weg zu räumen, jep mittlerweile Sympathisiere ich mehr und mehr mit den Verschwörungstheoretikern, nicht was die Existenz und die Sterblichkeit des Virus betrifft, das nicht, aber was die Seriösität des Politischen 'Systems' betrifft in dem wir leben. Es gibt doch nichts schöneres als Macht über andere zu haben, wenn man dann noch ohne das Parlament mit Blankoschein entscheiden kann.
Lativ hat geschrieben:
Mittwoch 11. November 2020, 22:26
In was für einem Land lebe ich nur. :peace:
Lativ hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 22:19
Oh mein Gott, eigentlich darf man sich schon nicht mehr Informieren sonst wird man Irre. Was die jetzt alles Planen, die sind erst zufrieden wenn die Wirtschaft komplett kaputt ist, aber dafür steht die SPD auch.

Man nimmt nur, man gibt nichts, diese Klima in dem wir leben ist schrecklich. :(

Das wird noch was werden, bald reißt der Geduldsfaden in der Bevölkerung auch über ein paar Vereinzelte hinaus.
Ich glaube es hat mittlerweile jeder verstanden welchem Lager Du angehörst. Kannst Du jetzt mal bitte damit aufhören diese Tiraden von Dir zu geben?

Arthur A.
Fanatic
Fanatic
Beiträge: 520
Registriert: Montag 1. Juli 2019, 14:54

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Arthur A. » Montag 23. November 2020, 13:57

George Clooney kein Fan davon, dass man mit Tenet versucht hat, die Leute zurück in die Kinos zu "zwingen", Scott Derrickson aht wohl vorher schon aktiv davon abgeraten, Tenet oder andere Fiolme aktuell im Kino zu schauen.

https://movieweb.com/george-clooney-ten ... s-netflix/

Wie soll man die Öffentlichkeit von der Sicherheit der Kinos überzeugen, wenn sogar einige sehr namhafte und aktiv Beteiligte der Industrie dagegen wettern?

Spike Lee auch: erst nach Impfstoff zurück in die Kinos:

https://www.indiewire.com/2020/05/spike ... 202234071/

Invincible1958
Post-a-holic
Post-a-holic
Beiträge: 2858
Registriert: Dienstag 16. Juli 2013, 20:45

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Invincible1958 » Montag 23. November 2020, 14:23

Arthur A. hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 13:57
George Clooney kein Fan davon, dass man mit Tenet versucht hat, die Leute zurück in die Kinos zu "zwingen", Scott Derrickson aht wohl vorher schon aktiv davon abgeraten, Tenet oder andere Fiolme aktuell im Kino zu schauen.

https://movieweb.com/george-clooney-ten ... s-netflix/

Wie soll man die Öffentlichkeit von der Sicherheit der Kinos überzeugen, wenn sogar einige sehr namhafte und aktiv Beteiligte der Industrie dagegen wettern?

Spike Lee auch: erst nach Impfstoff zurück in die Kinos:

https://www.indiewire.com/2020/05/spike ... 202234071/
Ja, ich habe vorhin auch den Kopf geschüttelt.
Man könnte Clooney und Lee ja fast schon vorwerfen Fake News zu verbreiten.

Beide veröffentlichen allerdings ihre Filme über Netflix - von daher ist das alles natürlich auch ein PR/Werbe-Talk, in dem sie sagen wollen wie toll doch der Streamingdienst ist, auf dem ihre Filme zu sehen sind.

Würde Clooneys Film exklusiv im Kino laufen, würde er wahrscheinlich die Story von den sicheren Kinos erzählen und die Leute nicht auffordern zuhause zu bleiben.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9257
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Montag 23. November 2020, 16:53

Immerhin eine Terminverschiebung, die sinnvoll ist: PETER HASE 2 verlässt den Januar und hoppelt jetzt 3 Wochen vor Ostern am 11. März...
Nothing Compares 2 U

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4627
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 23. November 2020, 17:23

Taipan hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 06:30
Ich glaube es hat mittlerweile jeder verstanden welchem Lager Du angehörst. Kannst Du jetzt mal bitte damit aufhören diese Tiraden von Dir zu geben?
Dito !
Scheinbar gehörst du jenen an die andere Diffamieren tuen welche nicht Systemtreu denken und dieses in teilen in Frage stellt.

Übrigens, lieb gemeint von dir aber die mühe hättest du dir nun wirklich nicht machen müssen hier alles aufzulisten.
Arthur A. hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 06:16

Und wie viele zum Teil schwere Verletzungen tragen Kasino-Besucher jährlich davon?
Kann ich dir nicht sagen, aber Finanziell dürften das einige sein und Selbstmord nicht ausgeschlossen.

Lativ
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Du bist schon seit 1.450 Posts berechtigt, einen eigenen Beinahmen zu wählen
Beiträge: 4627
Registriert: Freitag 17. Januar 2014, 04:42

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Lativ » Montag 23. November 2020, 17:36

Invincible1958 hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 00:23
Aber lustig, dass sowas in Paris (und auch anderen Städten) klappt.
Hab da mal Silvester gefeiert. Um Mitternacht gibt es eine fette Licht/Laser-Show, aber kein Feuerwerk und auch kein sonstiges Geknalle.
Hab das nicht vorhandene Spektakel von Montmartre verfolgt und hatte einen guten Überblick über die Stadt. Da hat niemand illegal besorgtes Zeug abgefeuert.
Dafür gab es Gaukler/Feuerspucker etc. in den Straßen, und viel (handgemachte) Musik. War ne schöne Atmosphäre.
Wenn ich dich richtig verstanden habe betrifft es NUR Paris ?

Klingt nach einem herrlich schönen Programm was du da beschreibst :Up:
Übrigens, wüsste man das es nur einmalig ausfällt ist das noch etwas anderes, aber die Wahrscheinlichkeit in diesem Land das dies dauerhaft durchgesetzt wird ist sehr sehr hoch bei unseren 'Politikern'.
Ich Persönlich verspüre nicht mehr annähernd den Reiz von früher selbst zu Knallen, dennoch ein bißchen darf Jahr für Jahr sein und gerade in diesem Jahr ist das eine Willkommene Ablenkung.

Es wird einem ja so schon viel zu viel aus der Hand genommen.
Arthur A. hat geschrieben:
Montag 23. November 2020, 06:13
Böller und Feuerwerk gehören für mich zum Silvester dazu und ich habe, glaube ich, kein einziges Silvester der letzten ~25 Jahre ohne entsprechende Ausstattung verbracht. Ich liebe es.

Aber davon abgesehen, besitze ich genug Einsicht, um zu sagen, dass es kein haltbares Argument dafür gibt, wieso es unbedingt erlaubt sein oder existieren muss. Man verfeuert Geld in die Luft, erschafft Müll und riskiert Verletztungen seiner selbst und anderer. Darüber mache ich mir keine Illusionen. Ich mache es, weil es mir Spaß macht, und wie bei so vielen Dingen reicht mir persönlich diese Begründung aus. Mit Abstand betrachtet spricht aber mehr dagegen als dafür.
Außer dem Brauchtum, der Tradition und nicht zuletzt der von dir erwähnten Freude wüsste ich auch kein weiteres Argument. Ach Moment doch, auch damit sind Arbeitsplätze verbunden bzg. Herstellung, velleicht nicht Hunderttausende aber muss ja auch nicht.

arni75
Obsessed
Obsessed
Beiträge: 1141
Registriert: Montag 15. Juli 2013, 12:15

Re: Corona & Box Office

Beitrag von arni75 » Dienstag 24. November 2020, 11:11

Nachdem nun klar ist, dass in diesem Jahr kein Kino mehr öffnen darf (mit Ausnahme sehr weniger Standorte, die ggf. gerichtlich eine Öffnung mit Verweis auf niedrige Inzidenz in ihrem Kreis durchsetzen), frage ich mich, welche Filme noch kurzfristig digital veröffentlich werden? Die ganzen Weihnachtsfilme müssen schnell raus, sonst sind die verloren und gleiches gilt für die Kinder-/Familienfilme, die über die Feiertage/Ferien am ehesten nachgefragt werden. Eine weitere Verschiebung in nächsten Ferien sehe ich nicht.

Benutzeravatar
Mark_G
Mister Optimistic
Mister Optimistic
Beiträge: 9257
Registriert: Freitag 12. Juli 2013, 18:42
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Corona & Box Office

Beitrag von Mark_G » Dienstag 24. November 2020, 11:40

Dann wären wir aber ganz anders gestrickt als die anderen europäischen Länder... In den NL haben die Kinos wieder offen und in F und GB sollen sie im Dezember wieder aufmachen...
Nothing Compares 2 U

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste